© Universität Bielefeld

Soziologie

Soziologie - Tag [forschung]

Begrüßung zum Sommersemester 2021

Veröffentlicht am 7. April 2021

Da auch das aktuelle Semester als Onlinesemester stattfinden wird und die Fakultät Sie leider nicht persönlich Wilkommen heißen kann, haben der Dekan Prof. Dr. Detlef Sack und der Studiendekan Prof. Dr. Udo Hagedorn für alle neuen und alten Studierenden an der Fakultät eine Videobotschaft aufgenommen.

Hier geht es zur Videobotschaft.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Interview mit Alexandra Scheele zu "Der neue Streit um die Gleichstellung"

Veröffentlicht am 30. März 2021

Alexandra Scheele wurde vom Deutschlandfunk anlässlich der dreitägigen Konferenz am ZiF zu "Framing the Global Contestations of Women's and Gender Rights" interviewt. Das Interview zum Thema "Der neue Streit um die Gleichstellung" wurde am 25. März als Teil der Sendung "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" ausgestrahlt.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

CfP: Die nicht-binäre Erhebung von Geschlecht: Möglichkeiten, Herausforderungen, Perspektiven

Veröffentlicht am 29. März 2021

In Zusammenarbeit mit dem DIW Berlin und der Universität zu Köln organisiert die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Martin Kroh am 27. und 28. September 2021 einen Online-Workshop zur nicht-binären Erhebung von Geschlecht. Abstracts können bis zum 31.05.2021 eingereicht werden. Mehr Infos finden Sie unter: https://www.uni-bielefeld.de/soz/aktuelles/pdf/CfP_WS_Geschlecht.pdf.

[Weiterlesen]
Gesendet von RFischer1 in Allgemein

Grenzüberschreitung und Distanzierung – Geschlechterforschung in universitären Toiletten

Veröffentlicht am 18. Februar 2021

Im Blog „blog interdisziplinäre geschlechterforschung“ ist vor kurzem der Artikel „Grenzüberschreitung und Distanzierung – Geschlechterforschung in universitären Toiletten“ von Annika Spill, Rabea Krollmann und Rebecca Schmidt erschienen.

Um sich der Frage anzunähern, wie Geschlecht in sozialen Praktiken als sozialer Sinn erzeugt wird, haben die Autorinnen Damen-, Herren- und All-Gender-Toiletten an der Universität Bielefeld mittels eines qualitativen Methoden-Mix untersucht.

Lesen Sie hier mehr zu den Ergebnissen der Studie.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern
Tags: ab8 forschung

LGBTQI*-Menschen dreimal häufiger von Burnout und Depressionen betroffen

Veröffentlicht am 11. Februar 2021
Eine Studie des DIW Berlin und der Universität Bielefeld unter Leitung von Martin Kroh und seinem Arbeitsbereich untersucht die Gesundheit und die sozialen Netzwerke von lesbischen, schwulen, bisexuellen, Trans*-, queer und Inter*-Menschen (LGBTQI*) im Vergleich zur restlichen Bevölkerung. Laut Studie haben LGBTQI*-Menschen schlechtere Aussichten auf ein gesundes Leben, Diskriminierungserfahrungen sind hierbei oft als Ursache anzusehen. Siehe hierzu auch die Pressemitteilung des DIW Berlin.
[Weiterlesen]
Gesendet von RFischer1 in Allgemein

New Book by Detlef Sack on Chambers of Commerce in Europe

Veröffentlicht am 8. Januar 2021

Chambers of commerce are omnipresent in domestic public policy and play a crucial role in business self-governance. However, they are rather neglected in both public and scientific debates and seem to be in decline. "Chambers of Commerce in Europe" fills this gap in research on organised business and state-market coordination in Europe.

[Weiterlesen]
Gesendet von SFuchs in Intern

Two Articles Co-Authored by Detlef Sack on Local State-Society Relations

Veröffentlicht am 8. Januar 2021

"Close Ties in European Local Governance. Linking Local State and Society" (Teles, F., Gendźwiłł, A., Stănuș, C., Heinelt, H. (eds.)) develops and tests a typology of local state-society relations. To deliver such a comparative study on institutionalized relations between local government and societal actors at the municipal level in Europe, the book identifies and classifies country-specific patterns of these institutionalized governance networks.

[Weiterlesen]
Gesendet von SFuchs in Intern

Neue Publikation „One Hundred Years of Social Protection“ von Lutz Leisering erschienen

Veröffentlicht am 21. Dezember 2020

Vor Kurzem ist der Band „One Hundred Years of Social Protection“ aus der Reihe „Global Dynamics of Social Policy“ erschienen. Die von Lutz Leisering herausgegebene Publikation ist das Ergebnis einer internationalen Forschungsgruppe am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) zum Thema "Understanding Southern Welfare". Die e-Book-Version der Publikation liegt als Open Access vor und kann daher ohne Kosten heruntergeladen werden.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

Forschungsprojekt zu Social Bots von Volkswagenstiftung gefördert

Veröffentlicht am 21. Dezember 2020

Als eines von acht interdisziplinären und internationalen Forschungsprojekten zum Themenkomplex Künstliche Intelligenz und Gesellschaft wird auch das unter anderem an der Fakultät für Soziologie durchgeführte Projekt „Bots Building Bridges (3B): Theoretical, Empirical, and Technological Foundations for Systems that Monitor and Support Political Deliberation Online“ unter Mitarbeit von Prof. Dr. Elena Esposito und PD Dr. Florian Muhle von der Volkswagenstiftung  mit einer Summe von rund 1,5 Millionen Euro gefördert.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

VolkswagenStiftung funds two research projects of the Faculty of Sociology

Veröffentlicht am 15. Dezember 2020

The VolkswagenStiftung funds a project proposal on “Corona Crisis and Beyond - Perspectives for Science, Scholarship and Society” by Martin Kroh and his research group. Additionally, the project proposal on “Double Fragility: The Care Crisis in the Corona Crisis” by Alexandra Scheele is also funded.

[Weiterlesen]
Gesendet von RFischer1 in Allgemein

Universität erhält Graduiertenkolleg zu Geschlechterforschung

Veröffentlicht am 11. November 2020

Ein neues Graduiertenkolleg an der Universität Bielefeld soll die Geschlechterforschung fächerübergreifend weiterentwickeln. Welche Erfahrungen machen Menschen mit ihrem Geschlecht? Wie fühlt es sich an, ein bestimmtes Geschlecht sein zu müssen oder sein zu wollen? Und welche Bedeutung haben diese Erfahrungen für den Wandel von Geschlechterverhältnissen und von Lebensweisen als Frau, als Mann oder als ein anderes Geschlecht.

Diesen und ähnlichen Fragen geht das Graduiertenkolleg ab Mai 2021 nach. Über zunächst viereinhalb Jahre forschen zehn Doktorand*innen und ein*e Postdoktorand*in aus unterschiedlichen Disziplinen in der neuen Einrichtung. Der Name des Kollegs: „Geschlecht als Erfahrung. Konstitution und Transformation gesellschaftlicher Existenzweisen“. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat das Kolleg jetzt bewilligt und fördert es mit 3,8 Millionen Euro. Sprecherin ist die Geschlechtersoziologin Professorin Dr. Tomke König.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Anika Steppacher für Abschlussarbeit von DGS ausgezeichnet

Veröffentlicht am 5. Oktober 2020

Anika Steppacher wurde von der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) im Rahmen des Kongresses am 22. September 2020 der Preis für herausragende Abschlussarbeiten verliehen. Die Abschlussarbeit mit dem Titel "Von allen Wahrheiten die Beste. Eine qualitative Analyse von Glaubensentwicklungsinterviews zur Rekonstruktion des esoterischen Wissensglaubens im Kontext Unsichtbarer Religion" wurde von Rainer Schützeichel und Heinz Streib betreut.

Eine Zusammenfassung ihrer Arbeit findet sich in dem kommenden Heft 1/2021 der "Soziologie".

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

DGS-Kongress 2022 in Bielefeld

Veröffentlicht am 1. Oktober 2020

Der 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie wird vom 26.-30. September 2022 an der Universität Bielefeld unter dem Kongressthema "Polarisierte Welten" stattfinden. Die Fakultät für Soziologie freut sich sehr in 2022 mehr als 2.500 Kolleg*innen in Bielefeld begrüßen zu können.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

ZDES mit Preis ausgezeichnet

Veröffentlicht am 24. September 2020

Zum Abschluss des vom DAAD organisierten „Deutsch-Russischen Themenjahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft“ hat das Auswärtige Amt (AA) 25 deutsch-russische Wissenschaftsprojekte ausgezeichnet. Das Zentrum für Deutschland- und Europastudien (ZDES / CGES), das gemeinsam von der Universität Bielefeld und der Staatlichen Universität St. Petersburg betrieben wird, zählt zu den Gewinnerprojekten im Wettbewerb „Brücken für die deutsch-russische Hochschul- und Wissenschaftszusammenarbeit“ und wird für besondere Verdienste in der Wissenschafts- und Bildungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland ausgezeichnet.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Luhmanns Zettelkasten: Online-Edition des zweiten Auszugs

Veröffentlicht am 21. September 2020

Das Langzeitforschungsprojekt „Niklas Luhmann – Theorie als Passion“ an der Fakultät für Soziologie, das von der Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW geförderten wird, erschließt und ediert den wissenschaftlichen Nachlass Niklas Luhmanns. Ein Schwerpunkt liegt in der digitalen Rekonstruktion des 90.000 Notizen umfassenden Zettelkastens. Nun erfolgt die Online-Publikation der transkribierten und editierten Fassung des zweiten Auszugs der ersten Sammlung.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [forschung] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« April 2021
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
  
       
Heute

Newsfeeds