© Universität Bielefeld

Soziologie

Soziologie - Tag [faist]

Gastaufenthalt der Humboldt-Stipendiatin Elke Winter

Veröffentlicht am 9. August 2019

Professorin Dr. Elke Winter von der University of Ottawa ist im Sommersemester 2019 und im Sommersemester 2020 zu Gast in der von Professor Dr. Thomas Faist geleiteten Arbeitsgruppe „Transnationale Beziehungen, Entwicklung- und Migrationssoziologie“ an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld.

[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

Praise for "The Transnationalized Social Question"

Veröffentlicht am 5. August 2019

Praise for "The Transnationalized Social Question" by Thomas Faist

"Thomas Faist has provided a brilliant and valuable reflection on several issues of the current debates in social sciences with this book: not only migration as an increasing selective form of human mobility, but also social inequalities, North-South relations on a global scale, transnational social protection, the environmental issues. Faist, among several other relevant topics, addresses convincingly the crucial role of location and borders for social inequalities, the rising cultural conflicts beyond socio-economic cleavages, the design of internal boundaries as forms of domination and exclusion. This book will remain a cornerstone of the intellectual debate on the relationship between international migrations and the main social issues of our time, and I hope it will become an essential guide for the new generation of social scientists." - Professor Maurizio Ambrosini, University of Milan

"The transnationalized social question is a remarkable and very original book, analyzing migration movements between the Global South and the Global North from  the point of view of social gaps. Exit, as a response to global inequalities, takes place in a world where social inequalities between countries are stronger than inequalities inside the countires. Cross border migration is a crucial field for understabnding social inequalities in the context of transnationalization of labour and global asymetries. The choice of Thomas Faist to explore the whole migration complex through the transnational approach of social questions is a brillant renewal of research. The final claim towards researchers to engage  in the public sphere is an urgent request when decision makers are difficultly agreeing with them on the solutions." - Professor Catherine Wihtol de Wenden, Directrice de recherche CNRS, Sciences Po, Paris

[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

Invitation to Colloquium Series "Global Migration as the New Social Question"

Veröffentlicht am 20. Mai 2019

Colloquium Series "Global Migration as the New Social Question" 

Wednesday, May 22nd 2019, 16-18 c.t., Room X-C2-228

Building a Diverse Society? Naturalization as Boundary Work

- Elke Winter -[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

Vortragsabend mit Thomas Faist

Veröffentlicht am 6. Mai 2019

Wir laden herzlich zum Vortragsabend "Migrationsbewegungen in und aus Afrika - Möglichkeiten einer alternativen Migrationspolitik" mit Thomas Faist ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 9. Mai 2019 um 20:00 Uhr im Pfarrheim Heilig Geist, Spandauer Allee 48, 33619 Bielefeld, statt.

[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

"Auf ein Wort" mit Michel Friedman

Veröffentlicht am 29. April 2019

Michel Friedman, Deutsche Welle, Bonn, im Gespräch mit Thomas Faist am 15.03.2019 in Bonn zum Thema "Flucht".

"Auf ein Wort" - Film ab

[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

Elena Fontanari talking about "Refugees' Subjectivity across European Borders"

Veröffentlicht am 5. April 2019

As part of the Colloquium Series " Global Migration as the New Social Question", Elena Fontanari (University of Milan / Humboldt University of Berlin) will give a talk about the topic "Lives in Transit - An Ethnographic Study of Refugees' Subjectivity across European Borders" on Wednesday, 10 April from 16 to 18 o'clock in X-C2-228.

 

[Weiterlesen]

50-Jahre Fakultät für Soziologie: »Die Vielfalt der Gesellschaft« im April

Veröffentlicht am 25. März 2019


Mit zwei Vorträgen im April wird die Veranstaltungsreihe Die Vielfalt der Gesellschaft der Fakultät für Soziologie im Rahmen ihres 50-jährigen Jubiläums fortgesesetzt.

 

[Weiterlesen]
Gesendet von TAbel in Allgemein

Cleovi Mosuela erhält PRIME Stipendium / PRIME Scholarship for Cleovi Mosuela

Veröffentlicht am 20. März 2019

Dr. Cleovi Mosuela hat im Rahmen des DAAD-Programms "Postdoctoral Researchers International Mobility Experience" (PRIME) ein Stipendium erhalten. Sie wird am Forschungsprojekt arbeiten ("Caring in a Changing Climate: Migration, Precarity, and Care Ethics"), das sich mit der komplexen Beziehung zwischen Klimawandel und internationaler Migration auseinandersetzt. Es nimmt somit zwei aktuelle und höchst politisierte Aspekte der gesellschaftlichen Gegenwart in den Blick. Im Zentrum des Forschungsprojekts steht die Frage nach den Auswirkungen der 'caring relations' im Kontext der Prekarität der transnationalen ArbeiterInnen und die inhärent, stetig ansteigende Unsicherheit des Menschen auf einen kontinuierlich wechselhaften Planeten

Das Stipendium umfasst insgesamt 18 Monate und sieht einen einjährigen Aufenthalt an derm Lancaster Environment Centre der Lancaster University vor, der von Juni 2019 bis Mai 2020 stattfinden wird. Die abschließende Projektphase wird dann an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld absolviert. Das Projekt ist Prof. Thomas Faist in Bielefeld und Prof. Nigel Clark in Lancaster zugeordnet.

Dr. Cleovi Mosuela has been awarded a scholarship as part of the DAAD program "Postdoctoral Researchers International Mobility Experience" (PRIME). She will work on a research project ("Caring in a Changing Climate: Migration, Precarity, and Care Ethics") that inquires into the complex relationship between climate change and international migration, two of the most critical and highly politicized issues shaping societies today.  It examines the implications for caring relations in the context of the precarity of the transnational worker and the inherent but increasing precariousness of humans on a volatile planet. 

The fellowship runs for 18 months, with one-year research stay in Lancaster Environment Centre, Lancaster University between June 2019 and May 2020. The final project phase will then be completed at the Faculty of Sociology of the University of Bielefeld. The project is in collaboration with Prof. Thomas Faist in Bielefeld and Prof. Nigel Clark in Lancaster.

 

[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

Veranstaltung "Wissen in Bewegung" mit Thomas Faist

Veröffentlicht am 12. März 2019

Am 5. Februar nahm Thomas Faist an der Diskussionsrunde "Wissen in Bewegung. Welches Wissen für welche Gesellschaft?" im Plenarsaal der Bayerischen Akademie in München teil. Die vier Gäste diskutieren unter der Leitung des Wissenschaftsournalisten Jan-Martin Wiarda Fragen wie: "Wie handeln Gesellschaften aus, was „nützliches“ Wissen ist? Ist der „Wettbewerbsvorteil“ durch Wissen überhaupt messbar? Welche Maßnahmen sind zu treffen, um von Wissenstransfer zu profitieren? Was bedeutet das für die Zukunft des Erwerbslebens?"

Sehen Sie das Video hier:

 

[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

Neue Publikation von Thomas Faist

Veröffentlicht am 6. Februar 2019

The Transnational Social Question. Migration and the Politics of Social Inequalities in the Twenty-First Century

 Faist, Thomas (2019): Transnationalized social question. Migration and the politics of social inequalities in the twenty-first century. First Edition. Oxford: Oxford University Press.

 Neue Publikation von Thomas Faist

 

 

[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

Symposium "Normative Criteria of Dealing with Mirgration to Germany"

Veröffentlicht am 29. Januar 2019

 Am 31. Januar findet ein Symposium an der berlin-brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zum Thema "Normative Criteria of Dealing with Migration to Germany" statt. Zu der Vielzahl an geladenen Gästen gehört auch Thomas Faist der zum Thema The Moral Polity of (Forced) Migration: Implications for Borders and Boundaries sprechen wird.


[Weiterlesen]
Gesendet von ADinter in Intern

Vortrag zum Thema "Die islamischen Bewegungen in den arabischen Ländern"

Veröffentlicht am 8. Januar 2019

Am Mittwoch den 9. Januar 2019 hält Abdulkader Irabi im Rahmen der Kolloquiumsreihe "Global Migration as the New Social Question" einen Vortrag zum Thema: "Die islamischen Bewegungen in den arabischen Ländern". Die Veranstaltung findet um 16 Uhr in X-C3-107 statt.

Der Vortrag behandelt die islamischen Bewegungen in den arabischen Ländern, ihre Vorgeschichte, ihre Entstehung, ihre Entwicklung, ihr gesellschaftliches Potential und ihre Ideologie. Ebenso werden die Ursachen für ihre Radikalisierungen und ihre Einstellung zur Gewalt reflektiert.

Außerdem werden das Phänomen des Islamismus, das Verhältnis von Islamismus und  Fundamentalismus sowie die verschiedenen Strömungen des Islamismus, vorgestellt und diskutiert. Besondere Aufmerksamkeit wird der Analyse des Postislamismus und seiner Rolle bei dem arabischen Frühling gewidmet; herbei stellen wir die Frage, ob der Postislamismus paradigmatisch für
die neuen islamischen und sozialen Bewegungen ist und insofern einen Bruch mit dem klassischen Islamismus der Muslimbrüderschaft darstellt.

Soziale Bewegungen nehmen heute in allen arabischen Ländern eine religiöse Form an, weil die autoritären Regimes keine andere Form des Protestes zulassen. Dabei geht es also weniger um den Islam als um die soziale und politische Frage .

 Die Kolloquiumsreihe "Global Migration as the New Social Question" im WS 2018/19 findet mittwochs von 16.00 bis 18.00 Uhr in X-C3-107 statt.

Kolloquiumsplan

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Intern

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [faist] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
6
8
9
10
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
       
Heute

Newsfeeds