© Universität Bielefeld

Soziologie

Soziologie - Tag [ab1]

SHK / WHF zur Verstärkung des DFG-Projekts "Die Praxen der Amateurpornographie"

Veröffentlicht am 27. Juni 2019

Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine studentische Hilfskraftstelle (ohne Abschluss), bzw. bei Vorliegen eines BA Abschlusses eine wissenschaftliche Hilfskraftstelle, mit zunächst 20 Monatsstunden im DFG-Projekt „Die Praxen der Amateurpornographie“ für zunächst 6 Monate zu besetzen. Eine Verlängerung sowie eine Aufstockung der Stundenzahl sind möglich.

Nähere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

Call for Paper: Bestandsaufnahme soziologischer Gewaltforschung

Veröffentlicht am 8. Mai 2019

Ein in Planung befindlicher Sonderband der Österreichischen Zeitschrift für Soziologie verfolgt das Ziel einer Zustandsdokumentation der aktuellen soziologischen Gewaltforschung. Die Herausgeber Andreas Braun und Thomas Kron wünschen sich neben theoretischen Beiträgen auch Auseinandersetzungen und Analysen zu aktuellen methodischen Herangehensweisen an die Thematik.

Interessierte können hier nähere Informationen zu möglichen Themen, Gestaltungsrichtlinien der Einsendungen sowie Ansprechpartner des Projekts, finden.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein
Tags: braun ab1 cfp

Eva Illouz – Niklas-Luhmann-Guest-Professor 2019

Veröffentlicht am 15. April 2019

The Niklas-Luhmann-Guest-Professorship will be hold by Eva Illouz from Hebrew University in Jerusalem this year. Eva Illouz is professor at the the Department of Sociology and Anthropology since 2006. Her research interests include the field of Cultural Studies, Social and Cultural Anthropology, Cultural Sociology and Feminist Theory. She is an expert and well known for her research in sociology of culture, sociology of emotions, sociology of capitalism, and the effects of capitalism on emotional life. Her work is applied in many research disciplines, including literature, anthropology, and sociology.

During her stay at the Faculty of Sociology in Bielefeld from 19 June to July and for a second stay for two weeks in October Eva Illouz will hold a public lecture to the topic »What is Capitalist Subjectivity?« (19 June, 6 p.m., main building, H1). Moreover she will give a seminar entitled »The Paradoxes of Capitalism and Emotions« for doctoral researchers at the Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS).

 

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Luhmann-Nachlass geht online

Veröffentlicht am 8. April 2019

Niklas Luhmann prägte nicht nur die soziologische Fakultät und die Universität Bielefeld von ihrer Gründung an für viele Jahrzehnte, sondern avancierte über die Grenzen Bielefelds hinaus zu einem der bedeutendsten Soziologen des 20. Jahrhunderts. Einen großen wissenschaftlichen Schatz stellt der sogenannte 'Zettelkasten' aus dem Nachlass Luhmanns dar. Bei den beiden weitgehend getrennten Sammlungen 'Zettelkasten I' (ca. 1952-1963) und 'Zettelkasten II (ca. 1963 - 1997)' handelt es sich um Sammlungen von Notizen, Memos und Ideen, die Niklas Luhmann im Laufe seiner wissenschaftlichen Laufbahn festhielt. Die Welt schrieb vor einigen Jahren von Luhmanns „zweitem Gehirn". Johannes Schmidt, Koordinator des Projekt 'Niklas Luhmann – Theorie als Passion. Wissenschaftliche Erschließung und Edition des Nachlasses', spricht mit Bezug auf Luhmanns Lehrstuhlnachfolger Rudolf Stichweh von der „intellektuelle[n] Autobiografie“ Luhmanns: „Es ist das Dokument einer Theoriegenese, wobei sowohl die Theorie wie das Dokument ihresgleichen suchen, und das nicht nur in der Soziologie“.  Dementsprechend groß ist die Freude, dass ein Teil dieser umfangreichen Sammlung sowie weitere Materialien nun digital aufbereitet der Öffentlichkeit und Fachwelt zugänglich gemacht werden können.

Hier finden Sie den Zugang zum digitalen Archiv.

Hintergrundinformationen zur Edition können hier eingesehen werden.

 

 

 (Foto: Universität Bielefeld)

 

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Clemens Eisenmann für beste Dissertation ausgezeichnet

Veröffentlicht am 28. Januar 2019

Die Universitätsgesellschaft (UGBi)  hat die Preise für die besten Doktorarbeiten der Universität verliehen.

Clemens Willi Eisenmann hat den Preis für die Fakultät für Soziologie gewonnen. In seiner Dissertation hat er Spiritualität im Yoga als eine soziale Tätigkeit erforscht. Die Arbeit zeigt erstmals eine ethnographische Analyse der Yogapraxis in Deutschland und leistet einen Beitrag zur Religions- und Körpersoziologie sowie zur Methodenentwicklung und Sozialtheorie. Erstbetreuerin dieser Arbeit ist Bettina Heintz, Jörg Bergmann hat die Zweitbetreuung übernommen.

Nach der Dissertation arbeitet Clemens Eisenmann zum Thema "Frühe Kindheit und Smartphone" an der Universität Siegen und im Bereich „Allgemeine Soziologie und Kultursoziologie“ an der Universität Konstanz.

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Allgemein

Workshop "Gewalt und soziale Beziehungen"

Veröffentlicht am 7. November 2018

Am 14. und 15. März 2019 findet am Hamburger Institut für Sozialforschung der 3. Workshop des Arbeitskreises "Gewalt als Problem soziologischer Theorie" in der DGS-Sektion "Soziologische Theorie" zum Thema "Gewalt und soziale Beziehungen" statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am Workshop des Arbeitskreises teilzunehmen. Vorschläge für Beiträge werden bis zum 15. Dezember 2018 erbeten.

Call for Papers

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Intern

T. Reißig erhält Bielefelder Gleichstellungspreis

Veröffentlicht am 4. Oktober 2018

Am Freitag, den 05. Oktober 2018 erhält Tanja Reißig beim Jahresempfang der Universität für ihre 2017 abeschlossene Bachelorarbeit "Die Konstruktion von Weiblichkeit im Frauenfußball" (Erstbetreuerin Alexandra Scheele und Zweitgutachter Tobias Werron) den Bielefelder Gleichstellungspreis.

Mitteilung der Universität

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Intern

Bilder der öffentlichen Vorlesung des diesjährigen Niklas Luhmann-Gastprofessors Chris Thornhill

Veröffentlicht am 19. Juni 2018

Am 13. Juni hielt Prof. Dr. Christopher Thornhill im Rahmen der Niklas-Luhmann-Gastprofessur 2018 seine öffentliche Vorlesung zum Thema "The Sociology of Law and Global Sociology".

NL-Gastprofessur Dekan der Fakultät für Soziologie Prof. Dr. Mathias Albert begrüßt Prof. Dr. Chris Thornhill.

 

NL-Gastprofessur Rektor Prof. Dr. Gerhard Sagerer hieß Prof. Dr. Chris Thornhill herzlich willkommen.

 

NL-Gastprofessur Rund 70 Personen haben haben an der öffentlichen Vorlesung teilgenommen.

 

NL-Gastprofessur

 

NL-Gastprofessur Prof. Dr. Mathias Albert, Prof. Dr. Chris Thornhill und Prof. Dr. Gerhard Sagerer

 

NL-Gastprofessur Nach der Vorlesung fand ein Empfang statt.

 

NL-Gastprofessur Prof. Dr. Hauke Brunkhorst (links), Prof. Dr. Chris Thornhill und Prof. Dr. Alfons Bora.

 

Mehr Informationen zur Niklas-Luhmann-Gastprofessur.

[Weiterlesen]

Chris Thornhill assumes Niklas-Luhmann-Guest-Professorship 2018

Veröffentlicht am 6. April 2018

portrait

Chris Thornhill assumes the Niklas-Luhmann-Guest-Professorship 2018 at the Faculty of Sociology. He is from the 26th May until 24th of July at the Faculty.

Chris Thornhill is Professor in Law at the University of Manchester, UK. He grew up in the north of England in the 1970s and 1980s, and he received his PhD from Cambridge University. He has previously held professorial positions in different disciplines at Kings College London and Glasgow University and visiting Professorships in Chile and Brazil. His work is positioned in the interstices between Law, Sociology, Politics and History.

For the first time in 2005, the Faculty of Sociology and the Rectorate of Bielefeld University established a Niklas-Luhmann-guest professorship. The intention of this guest professorship is to attract internationally renowned sociologists in order to offer the students and a wider academic as well as non-academic public audience the opportunity to become directly acquainted with influential and innovative theories.

As the Niklas Luhmann Visiting Professor of Sociology, Christopher Thronhill will give a public lecture on The Sociology of Law and Global Sociology on Juni 13th.

Informations about the Seminar:  300250 The emergence of global legal systems (BGHS Theory Class) (S) (SoSe 2018)

More Information about the Niklas-Luhmann-Guest-Professorship.

[Weiterlesen]

Tagung und Veröffentlichung zum 90. Geburtstag Niklas Luhmanns

Veröffentlicht am 8. Dezember 2017
Luhmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Wolfgang Klitzsch

 

"Theorie der Gesellschaft; Laufzeit: 30 Jahre; Kosten: keine" - so lautete Ende der 1960er Jahre die Antwort Niklas Luhmanns auf die Frage nach seinem Forschungsprojekt. Mit dem Buch "Die Gesellschaft der Gesellschaft" veröffentlichte er 1997 das Kernstück dieses Vorhabens. Der wissenschaftliche Nachlass zeigt aber, dass Luhmann im Laufe der 30 Jahre mehrere weitgehend druckreife Versionen dieser Gesellschaftstheorie geschrieben hat, die er dann aber jeweils zugunsten einer Neuerstellung des Textes unpubliziert ließ. Die erste komplette Version, die bereits 1975 fertiggestellt wurde, wird im Dezember im Suhrkamp Verlag unter dem Titel "Systemtheorie der Gesellschaft" veröffentlicht. Anlässlich des 90. Geburtstages Niklas Luhmanns findet am 8./9. Dezember an der Universität Bielefeld eine Tagung statt, auf der diese soziologisch reichhaltige Variante seines einzigartigen Forschungsprojekts diskutiert werden wird.

Das Tagungsprogramm hier.

Sollten Sie die Tagung besuchen wollen, so bitten wir aus organisatorischen Gründen um eine unverbindliche Anmeldung bei johannes.schmidt@uni-bielefeld.de

Die Faksimiles des Originalmanuskripts können hier eingesehen werden.

Eine Leseprobe aus der Suhrkamp-Publikation finden Sie hier.

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Intern

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Tobias Werron

Veröffentlicht am 1. Dezember 2017

Am Mittwoch, den 06. Dezember 2017 hält Prof. Dr. Tobias Werron seine Antrittsvorlesung zum Thema "Soziologie des Nationalismus". Die Veranstaltung findet um 12 Uhr (c.t.) in X-E0-001 statt.

Seit dem Wintersemester 2016/2017 ist Herr Werron Professor für Soziologische Theorie an Fakultät für Soziologie.

Kolloquiumsplan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Intern

Zettelkasten 1 von Niklas Luhmann jetzt online einsehbar

Veröffentlicht am 14. September 2017

In den digitalen Sammlungen der Universitätsbilbiothek Bielefeld kann jetzt in einer Bilddatenbank der erste Zettelkasten, den Niklas Luhmann zwischen 1951 und 1962 erstellt hat, eingesehen werden. Die ca. 24.000 Zettel umfassende Sammlung besteht aus 108 thematischen und 2 bibliographischen Abteilungen sowie einem Schlagwortverzeichnis. Mithilfe einer durch das Niklas Luhmann-Archiv erstellten detallierten Inhaltsübersicht, die als pdf heruntergeladen werden kann, und einer entsprechenden Navigationsleiste können die verschiedenen Abteilungen gezielt angewählt werden.

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Intern

Tagung des Arbeitskreises "Historische Soziologie und soziologische Prozessforschung"

Veröffentlicht am 11. Mai 2017

Der Bielefelder Arbeitskreis "Historische Soziologie und soziologische Prozessforschung" tagt am 18. Mai 2017 zur "Soziologischen Analyse historischer Prozesse". Organisert wird der Workshop von Thomas Hoebel, Volker Kruse und Rainer Schützeichel.

Programm

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Allgemein

Call for Papers des Bielefelder Arbeitskreis Historische Soziologie und soziologische Prozessforschung

Veröffentlicht am 14. Dezember 2016

Der Bielefelder Arbeitskreis "Historische Soziologie und soziologische Prozessforschung" tagt am 1. März 2017 und am 18. Mai 2017 zur "Soziologischen Analyse historischer Prozesse". Organisert wird der Workshop von Thomas Hoebel, Volker Kruse und Rainer Schützeichel. Aussagekräftige Abstracts können hierfür bis zum 31. Januar 2017 an die Organisatoren (thomas.hoebel@uni-bielefeld.de; volker.kruse@uni-bielefeld.de; rainer.schuetzeichel@uni-bielefeld.de) gesendet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Intern

Podiumsdiskussion "Luhmann und die Kultur - Fernwirkungen eines Theoretikers"

Veröffentlicht am 13. Dezember 2016

Am Donnerstag, 8. Dezember 2016 fand in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste in Düsseldorf die Podiumsveranstaltung "Luhmann und die Kultur - Fernwirkungen eines Theoretikers" statt. Unter der Moderation von Rudolf Stichweh diskutierten: der Medientheoretiker Bazon Brock, der Künstler Frederick Bunsen, der FAZ-Herausgeber und Journalist Jürgen Kaube, der Soziologe André Kieserling, der Theologe Dierk Starnitzke und der Rechtswissenschaftler Dieter Simon über die Bedeutungen Niklas Luhmanns für ihre eigene Arbeit und Profession.

Der Audio-Mitschnitt der Podiumsdiskussion ist online verfügbar. [Weiterlesen]

Gesendet von ack in Allgemein

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [ab1] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
5
6
7
8
9
10
12
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
      
Heute

Newsfeeds