© Universität Bielefeld

Soziologie

Sven Lewandowski Studiogast in ZDF-Show "Da kommst Du nie drauf!"

Veröffentlicht am 12. Mai 2020, 14:19 Uhr

Sven Lewandowski war Teil der ZDF-Show "Da kommst Du nie drauf!" vom 25. April. In der von Johannes B. Kerner moderierten Show rund um ungewöhnliche Fragen und verrückte Rätsel ging es unter Anderem auch um den Bielefelder und sein Forschungsprojekt.

Das Team um Olivia Jones, Pamela Reif und Olaf Schubert sah sich vor die Frage gestellt: „Warum hört man aus dem Büro von Dr. Sven Lewandowski in der Universität Bielefeld des Öfteren Stöhnen und Schreie?“. Zur Auswahl standen die Antwortmöglichkeiten: „A.) Er untersucht das Verhalten von Menschen beim Sex anhand von Amateurpornos“, „B.) Er macht Frequenzen von Topfpflanzen hörbar, die lange nicht gegossen wurden“, oder „C.) Er testet Klebestreifen von Pflastern, die von der Haut abgezogen werden“. Zuvor war jede Antwortmöglichkeit in Form eines kurzen Videobeitrags präsentiert worden. An diesen humorvoll gestalteten Beiträgen, mit denen auch die falschen Lösungen dargestellt wurden, wirkte auch Sven Lewandowski schauspielerisch mit.

Sven Lewandowski in der ZDF-Show "Da kommst du nie drauf!"

Sven Lewandowski im Studio, (c) ZDF 2020

Während die bekannte Drag Queen Olivia Jones sich nicht vorstellen konnte, dass in der Sendung “unanständige Themen“ behandelt würden und sich daher von Antwortmöglichkeit B überzeugt zeigte, argumentierte der Comedian Olaf Schubert, dass es sich bei A um die richtige Antwort handle. Nachdem sich das Team letztlich auf Antwortmöglichkeit B als Lösung verständigte, erhielt Sven Lewandowski als Studiogast die Möglichkeit die Frage selbst aufzulösen. So verkündete er, dass Antwort A richtig sei. Im Kurzgespräch mit Johannes B. Kerner konnte der Soziologie anschließend Näheres über sein außergewöhnliches Projekt erzählen.

Die Sendung können Sie in der Mediathek des ZDFs (die Frage wird ab etwa 1:37:00 behandelt) abrufen. Außerdem ist in der Neuen Westfälischen ein Artikel zum Auftritt von Sven Lewandowski erschienen.

 

Über das Projekt:

Im Rahmen des an der Fakultät für Soziologie durchgeführten und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojekts «Die Praxen der Amateurpornographie» untersuchen Sven Lewandowski und seine Mitarbeiterinnen wie private Sexvideos entstehen und wie Personen im privaten sexuellen Umfeld miteinander interagieren. Für das Forschungsprojekt werden noch weitere Teilnehmer*innen gesucht.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt «Die Praxen der Amateurpornographie» finden sich unter:

Gesendet von MRichter in Intern
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« Juli 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Newsfeeds