© Universität Bielefeld

Soziologie

Otthein Rammstedt verstorben

Veröffentlicht am 31. Januar 2020, 14:00 Uhr

Otthein Rammstedt, der annähernd seit der Gründung der Universität Mitglied der Fakultät war und als Professor für Sozialphilosophie und Geschichte der Soziologie der Fakultät bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2003 angehörte, ist im Januar 2020 verstorben.

Otthein Rammstedt hat in Frankfurt a.M. studiert und 1966 in Münster promoviert. Er habilitierte sich 1971 an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld und wirkte dann die folgenden 30 Jahre als Professor für Geschichte der Soziologie und Sozialphilosophie an der Universität und Fakultät.

Otthein Rammstedt hat nicht nur maßgeblich zur Entwicklung des weit über Bielefeld hinaus bekannten Modells des Bielefelder Soziologiestudiums beigetragen, sondern als Forscher insbesondere im Bereich der Geschichte der Soziologie, Sozialphilosophie und Ideengeschichte gewirkt. An erster Stelle ist hier die Herausgabe der Georg-Simmel-Gesamtausgabe zu nennen, die er vor allem in Zusammenarbeit mit seiner Frau Angela Rammstedt und im Zusammenwirken mit vielen Kolleginnen und Kollegen über Jahrzehnte betrieben hat. Er hat den Sozialwissenschaften einen unschätzbaren Dienst erwiesen, weil mit der Gesamtausgabe die Schriften eines Klassikers und großen Theoretikers der Soziologie überhaupt erst wieder zugänglich gemacht wurden.

Die Kolleg*innen der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld trauern um ein Fakultätsmitglied.

Gesendet von MRichter in Allgemein
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« Juni 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
     
       
Heute

Newsfeeds