© Universität Bielefeld

Soziologie

Soziologie - Kategorie Allgemein

IREC - Industrial Relations in Europe Conference 2019

Veröffentlicht am 18. Juli 2019

IREC Conference "Transnational Labour Markets and Industrial Relations" at Bielefeld University / ZiF, 2nd – 4th September 2019, organized by Rebecca Gumbrell-McCormick (London), Richard Hyman (London) and Ursula Mense-Petermann (Bielefeld).

Today’s globalized capitalism is not only characterized by mobile capital, global value chains, and a global financial system, but more and more also by cross-border labour mobility and emergent transnational labour markets. Transnational labour markets can be observed for labour at all different skill levels: from academics and medical doctors, care and construction workers, to domestic workers. They are also not confined to legal employment based on employment contracts, but can also be observed for all kinds of bonded and trafficked labour. The 2019 IREC Conference will discuss the emergence of transnational labour markets as a multi-layered phenomenon. Special emphasis will be put on the questions about whether and to what extent the institutions governing the employer-employee relationship have become transnational in response to capital and labour mobility, how transnational employment relations are embedded at multiple-levels of governance, extending from the national to the world regional, international and global level. These questions will be discussed by 22 international scholars within 7 different panels.

Registration and Conference fees

Programme

 


[Weiterlesen]
Gesendet von AHeinze in Allgemein

50-Jahre Fakultät für Soziologie: Die Vielfalt der Gesellschaft: Über Geschlechterbilder

Veröffentlicht am 8. Juli 2019

Mit einem Werkstattgespräch zum Thema Geschlechterbilder wurde die Veranstaltungsreihe Die Vielfalt der Gesellschaft der Fakultät für Soziologie am 30. Juni fortgesesetzt. Mitglieder des Arbeitsbereichs Geschlechtersoziologue, Arbeitsgruppe Prof. Diana Lengersdorf, diskutierten mit Verantwortlichen aus den Bereichen Dramaturgie, Regie und Kostümbild am Theater Bielefeld.


Eine Übersicht der Veranstaltung in Bildern

 

Die ganze Welt ist eine Bühne
"Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Männer und Frauen sind nur Spieler", lässt Shakspeare seinen Zweifler Jaques in Wie es euch gefällt sagen, indem er das bunte Liebestreiben im Ardenner Wald nicht ohne Kopfschütteln beobachtet.
Dass das Theater ein Labor ist, in dem fortlaufend Choreografien erprobt werden, die unhinterfragte Gegebenheiten des Alltags in Frage stellen, die wir gemeinhin als „Normalität“ er-/leben, ist nicht neu.

Inwiefern dies zusammengedacht werden kann mit einer Soziologie, die (vor allem) das Geschlecht nicht als eine solche Gegebenheit fasst, sondern als theatrale Inszenierung des Sozialen, stand im Mittelpunkt des Werkstattgesprächs mit dem Titel Choreografien des Sozialen:Shakespeares Wie es euch gefällt und Geschlechterbilder.


Regisseur Christian Schlüter erläutert seine Ideen der Inszenierung

 


Nicole Kirchhoff erläutert soziologische Konzepte zu Geschlechterbildern

 


Nicole Kirchhoff, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Geschlechtersoziologie (Prof. Lengersdorf)

 


Stephan Trinkaus ist Akademischer Oberrat im Bereich Geschlechtersoziologie (Prof. Lengersdorf)

Das Spiel mit dem Geschlecht
Das Spiel mit dem Geschlecht, das Überschreiten und Infragestellen von Geschlechtergrenzen wurde zunächst seitens der Verantwortlichen der Inszenierung von William Shakespears Wie es euch gefällt am Theater Bielefeld vorgestellt: von Seiten des Regisseurs des Stückes Christian Schlüter, der Dramaturgin Viktoria Göke sowie von Kostümbildner Clemens Leander.
Seitens der Fakultät für Soziologie nahmen Nicole Kirchhoff und Stephan Trinkaus das schillernd erzeugte Durcheinander von Geschlechterbildern dieser Inszenierung in ihren Diskussionsbeiträgen auf. Sie begründeten aus soziologischer Sicht, dass und inwiefern Geschlecht als Herstellungsleistung in alltäglichen Inszenierungen des Sozialen zu verstehen ist.
Dass gemeinsame Diskutieren, auch mit dem engagierten Publikum, wurde seitens der Diskutierenden als eine Art Grundsteinlegung verstanden für eine weitere Zusammensarbeit und ein gemeinsames Zusammendenken im Labor des (sozialen) Theaters.

Mit einem Plauderlabor im Rahmen des Uni.Stadt.Fest am Sonntag, den 15. September wird die Veranstaltungsreihe Die Vielfalt der Gesellschaft der Fakultät für Soziologie anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens nach der Sommerpause fortgesetzt. Weitere Informationen zur Reihe, zu den bisherigen Veranstaltungen und zum Jubiläumsprogramm der Fakultät für Soziologie unter:

Lokalpolitik und Politikwissenschaft. Journalistische Berichterstattung trifft auf Gesellschaftsanalysen
Über grenzübergreifendes Gedenken und ›vergessenenen‹ Nationalismus
Gespräch zum Thema 4.0
Berufsorientierung in der Schule"
50 Jahre Fakultät für Soziologie (1969-2019)

 

Gesendet von TAbel in Allgemein
Tags: ab8 start

Buchveröffentlichung von Stefan Kühl

Veröffentlicht am 3. Juli 2019

Just published my new book  "Work. Marxist and Systemtheoretical Approaches" (Routledge 2019).

You can get the book for just 120 Euro - a real bargain (-:

For a free PDF of an earlier version see here.

[Weiterlesen]
Gesendet von ABoldys in Allgemein

50 Jahre Fakultät für Soziologie - Bildbericht zur Jubiläumsfeier

Veröffentlicht am 2. Juli 2019

Am Mittwoch, den 26. Juni, fand in Hörsaal 4 im Universitätshauptgebäude die zentrale Feier anlässlich des des 50-jährigen Jubiläums der Fakultät für Soziologie statt.


 

[Weiterlesen]
Gesendet von TAbel in Allgemein

50-Jahre Fakultät für Soziologie: Die Vielfalt der Gesellschaft: Geschlechterbilder und Socialbots

Veröffentlicht am 27. Juni 2019

Mit einer Gesprächsrunde zu Geschlechterbildern und zu Socialbots wird die Veranstaltungsreihe Die Vielfalt der Gesellschaft der Fakultät für Soziologie im Rahmen ihres 50-jährigen Jubiläums fortgesetzt.


 

[Weiterlesen]
Gesendet von TAbel in Allgemein
Tags: start

Antrittsvorlesung von Anja Abendroth

Veröffentlicht am 27. Juni 2019

Anja Abendroth wird am 03. Juli um 12 Uhr in Hörsaal X-E0-001 ihre Antrittsvorlesung unter dem Titel „Digitalisierte Arbeitswelten: Persistenzen und Wandel von geschlechtsspezifischen Ungleichheitsregimen“ halten. Zu diesem Anlass lädt die Dekanin herzlich ein.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Öffentliche Vorlesung von Eva Illouz am 19. Juni

Veröffentlicht am 26. Juni 2019

Am vergangenen Mittwoch, dem 19. Juni, hielt die diesjährige Inhaberin der Niklas-Luhmann-Gastprofessur, Eva Illouz von der Hebrew University in Jerusalem, eine öffentliche Vorlesung  zum Thema „What is Capitalist Subjectivity?“.

Gerhard sagerer, Eva Illouz und Joana Pfaff-Czarnecka Rektor Gerhard Sagerer, Niklas-Luhmann-Gastprofessorin 2019 Eva Illouz und die Dekanin der Soziologie Joana Pfaff-Czarnecka

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Habilitationsvortrag von Florian Muhle

Veröffentlicht am 18. Juni 2019

Am Mittwoch dem 19. Juni 2019 findet um 12.30 Uhr in Raum X C3-107 der Habilitationsvortrag „‘Material turn‘ mit Luhmann? Möglichkeiten des Einbezugs von Materialität in die Systemtheorie“ von Florian Muhle statt. Zu dem universitätsöffentlichen Vortrag lädt die Dekanin herzlich ein.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Holger Straßheim zum Mitglied der Ethikkommission ernannt

Veröffentlicht am 18. Juni 2019

In seiner Sitzung am 28. Mai 2019 hat das Rektorat Holger Straßheim zum Mitglied der Ethikkommis-sion der Universität Bielefeld bestellt.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Öffentliche Vorlesung Niklas-Luhmann-Gastprofessur

Veröffentlicht am 3. Juni 2019


 

Am 19. Juni um 18 Uhr findet in Hörsaal 1 im UHG die öffentliche Vorlesung der diesjährigen Niklas-Luhmann-Gastprofessorin Eva Illouz statt. Der Titel der Vorlesung lautet: What is Capitalist Subjectivity?

[Weiterlesen]
Gesendet von TAbel in Allgemein
Tags: start

Antrittsvorlesung von Holger Straßheim

Veröffentlicht am 22. Mai 2019

Am 29. Mai um 12:00 Uhr (c.t.) findet in Hörsaal X-E0-001 Holger Straßheims Antrittsvorlesung statt. Die Dekanin lädt herzlich dazu ein dem Vortrag mit dem Titel Politik und Wissenschaft in der Weltgesellschaft beizuwohnen.

[Weiterlesen]

MA Politikwissenschaft startet zum WiSe 2019/20

Veröffentlicht am 20. Mai 2019

Im Wintersemester 2019/20 startet der neue Studiengang M.A. Politikwissenschaft (Seite im Aufbau) der Fakultät für Soziologie.

Suchen Sie nach einem Masterstudium der Politikwissenschaft, das Ihnen größtmögliche Wahlfreiheiten eröffnet und das Sie selbst gestalten können? Sie wollen sich in einem bestimmten Themenfeld der Politikwissenschaft spezialisieren oder das Fach eher in seiner Vielfalt studieren? Sie interessieren sich für (Internationale) Politische Theorie, Öffentlichkeit, Medien und politische Kommunikation, Public Policy, Governance und Regulierung oder World Politics? Oder für alles zusammen?

Dann ist der MA Politikwissenschaft an der Fakultät für Soziologie in Bielefeld das Richtige für Sie! Denn hier studieren Sie Politikwissenschaft in der Breite oder können sich für ein thematisches Profil entscheiden. Sie erwartet ein Team renommierter Politikwissenschaftler*innen mit Spaß an der Lehre, Interesse an den Studierenden und international anerkannter Forschung. In der engen Verknüpfung von Lehre und Forschung, in der (pluralen) Theorieorientierung und im strukturierten Zugriff auf aktuelle gesellschaftliche Zeitdiagnosen und Zukunftsfragen sehen wir die Vorteile des MA Politikwissenschaft in Bielefeld. Nach einem Grundlagenmodul (Konzepte und Methoden der Politik- und Sozialwissenschaft) arbeiten Sie nach Ihrer Wahl in Seminaren zu (Internationaler) Politischer Theorie, Öffentlichkeit, Medien und politische Kommunikation, Public Policy, Governance und Regulierung oder World Politics. Ihnen steht zudem das gesamte Lehrangebot der Bielefelder Soziologie offen. Und Sie können Ihr Studium mit Praktika und Auslandsaufenthalten bereichern.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Bericht zur Abschiedsvorlesung von Lutz Leisering

Veröffentlicht am 13. Mai 2019

Am Mittwoch dem 8. Mai wurde Lutz Leisering im Hörsaal X-E0-001 verabschiedet. Der Abschiedsvorlesung war zuvor ein zweitägiges Symposium vorausgegangen, in dessen Rahmen geladene Gäste und Wegbegleiter zu Forschungsschwerpunkten Leiserings, wie etwa der  vergleichenden und internationalen Sozialpolitik oder der Sozialpolitik in Deutschland, referierten.


[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Call for Paper: Bestandsaufnahme soziologischer Gewaltforschung

Veröffentlicht am 8. Mai 2019

Ein in Planung befindlicher Sonderband der Österreichischen Zeitschrift für Soziologie verfolgt das Ziel einer Zustandsdokumentation der aktuellen soziologischen Gewaltforschung. Die Herausgeber Andreas Braun und Thomas Kron wünschen sich neben theoretischen Beiträgen auch Auseinandersetzungen und Analysen zu aktuellen methodischen Herangehensweisen an die Thematik.

Interessierte können hier nähere Informationen zu möglichen Themen, Gestaltungsrichtlinien der Einsendungen sowie Ansprechpartner des Projekts, finden.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein
Tags: braun ab1 cfp

50-Jahre Fakultät für Soziologie: Die Vielfalt der Gesellschaft: Podiumsdiskussion

Veröffentlicht am 2. Mai 2019


Download Plakat AB 4 (PDF)

Mit einer Podiumsdiskussion zum Thema Lokalpolitik und Politikwissenschaft. Journalistische Berichterstattung trifft auf Gesellschaftsanalysen wird die Veranstaltungsreihe Die Vielfalt der Gesellschaft der Fakultät für Soziologie im Rahmen ihres 50-jährigen Jubiläums am 8. Mai fortgesesetzt.

[Weiterlesen]
Gesendet von TAbel in Allgemein
Tags: start ab4

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Allgemein zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Juli 2019
MoDiMiDoFrSaSo
4
5
6
7
10
12
13
14
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute

Newsfeeds