Hintergrundbild

Die Vielfalt des Rechtsbegriffs

Veröffentlicht am 2. Oktober 2017, 11:43 Uhr

Ende September fand der erste größere Workshop eines Teilprojekts im SFB statt. Das Projekt B01 „Vergleichspraktiken in interkultureller Rechtsprechung“ konnte, neben Diskutant/innen aus den Reihen des SFB, Gäste aus unter anderem Münster, Berlin und Rio de Janeiro gewinnen, um über die vielfältigen Ausprägungen und Kontexte des Rechtsbegriffs zu sprechen.

Rechtswissenschaftliche Perspektiven, z.B. von Nina Dethloff (Bonn) oder Peter Oestmann (Münster), trafen auf historische, wie die von Cornelia Aust (Mainz) oder Hanna Sonkajärvi (Rio de Janeiro). Dabei wurde immer wieder deutlich, wie unterschiedlich Begriffe verstanden und verwendet werden, zum Beispiel der der Aushandlung, der im SFB eine zentrale Rolle spielt.

Andreas Becker und Anna Dönecke, die im Projekt B01 promovieren, stellten in Werkstattberichten ihre Dissertationsthemen vor. Auch dies war eine Premiere im noch jungen SFB und konnte zeigen, wie spannend und vielfältig das Feld der Vergleichspraktiken, in diesem Fall lokal von Südindien bis Lappland ist.

Fotos: Rebecca Moltmann

Gesendet von RMoltmann in news-de
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute