Hintergrundbild

Call for Papers: Internationale Tagung "Vor dem Blick. Materiale, mediale und diskursive Zurichtungen des Bildersehens"

Veröffentlicht am 30. Oktober 2018, 14:48 Uhr

Die internationale Tagung befasst sich mit dem Blicken auf Bilder und den damit unvermeidbar zusammenhängenden Praktiken, die die Wahrnehmbarkeit der Bilder konstituieren, zurichten und gegebenenfalls manipulieren.

Die Tagung zielt auf die Analyse historischer wie auch zeitgenössischer Praktiken, die das Bildersehen überhaupt erst ermöglichen, zurichten und gegebenenfalls wandeln. Welche Vorentscheidungen, medialen Grenzen, materiellen Eingriffe und diskursiven Rahmungen prägen den Blick auf Bilder und den Wahrnehmungsvollzug? Lassen sich diese vorgängigen Handlungen historisch fassen, kategorisieren und womöglich sogar in spezifische Phasen des Wandels von Praktiken des Bildersehens unterteilen? Die Tagung soll diesen Fragen nachgehen und dabei verschiedene Perspektiven (der Bild- und Kunstgeschichte, der Phänomenologie, der Soziologie oder der Wahrnehmungspsychologie oder Kognitionswissenschaften) berücksichtigen.

In drei Sektionen widmet sich die Tagung anhand historischer sowie zeitgenössischer Fallbeispiele der Differenzierung von materialen, medialen und diskursiven Zurichtungen des Bildersehens. Erwünscht sind überdies Beiträge, die solche Zurichtungen theoretisch perspektivieren. Die Tagungssprachen sind Englisch und Deutsch.

Bitte senden Sie ein Abstract (300 Wörter) zusammen mit kurzen Angaben zum Lebenslauf bis zum 1. Dezember an Silke Becker (silke.becker@uni-bielefeld.de), Betreff: Before the Sight.
Reise- und Übernachtungskosten der Vortragenden werden übernommen.

Den vollständigen Call for Papers finden Sie hier als PDF oder online über H-Soz-u-Kult.

Gesendet von RMoltmann in news-de
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
       
Heute