© Universität Bielefeld

Informationen für das wissenschaftliche Personal der Universität Bielefeld

Informationen für das wissenschaftliche Personal der Universität Bielefeld - Kategorie Lehre

Mission Doppelabi gut gestartet

Veröffentlicht am 7. Februar 2014
Zwischenfazit der Universität Bielefeld am Semesterende

„Die Universität Bielefeld hat das erste Semester mit dem doppelten Abiturjahrgang gut gemeistert“, resümiert Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld, am Ende des Wintersemesters 2013/2014. Er bedankt sich gleichzeitig bei allen, die dazu beigetragen haben – den Lehrenden, Fakultäts- und Verwaltungsbeschäftigten, dem Studentenwerk und auch den Bielefelder Verkehrsbetrieben Mobiel. Sein Dank gilt ausdrücklich auch den Studierenden für ihre Geduld. „Die gründliche Planung einerseits, aber auch das Verständnis andererseits haben sehr geholfen, den Ansturm zu bewältigen.“ Rund 4.450 Anfängerinnen und Anfänger haben im Wintersemester ein Studium in einem der grundständigen Studiengänge (Bachelor und Staatsexamen) der Universität Bielefeld begonnen. Das sind 37 Prozent mehr Erstsemester als im Vorjahr.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Lehre

Personalstruktur im wissenschaftlichen Bereich im Blick

Veröffentlicht am 2. Mai 2012

Mehr Instrumente flexibler nutzen, verlässliche Karrierewege schaffen

Die Anforderungen und Herausforderungen für die Fakultäten und ihr wissenschaftliches Personal sind vielfältig. Sie müssen im steigenden Wettbewerb um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie um Forschungsgelder erfolgreich sein. Gleichzeitig führt eine mangelnde Planbarkeit von Karrieren zu biographischer Unsicherheit und macht die Rekrutierung insbesondere von weiblichem und ausländischem wissenschaftlichen Nachwuchs schwierig. Auf den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern lastet zudem ein hoher Druck, den Spagat zwischen Forschung und Lehre zu bewältigen. Diese Umstände vor Augen, hat sich das Rektorat mit der Frage beschäftigt, wie der Gestaltungsrahmen im Personalbereich verändert werden kann, um damit die Ziele in Forschung und Lehre möglichst gut unterstützen zu können und zugleich verlässlichere Karrierewege zu ermöglichen. 

[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Lehre

Internationalisierung vor Ort

Veröffentlicht am 30. April 2012
Eine intensive und strukturierte Internationalisierung ist eine wichtige Zielsetzung der Universität Bielefeld. Internationalität ist für alle Wissenschaftsbereiche wichtig, sie liefert einen Mehrwert für alle Beteiligten, ob bei Auslandsstudien für Studierende oder in internationalen Graduiertenkollegs, Forschungskooperationen oder anderen Formaten für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Ein wichtiges Ziel besteht für die Universität aber auch darin, den Studierenden internationale Kompetenzen zu vermitteln, die nicht ins Ausland gehen. Insbesondere dazu dient die sog. Internationalisierung vor Ort, also die Entwicklung einer stärker internationalisierten Lehr- und Studienkultur an der Universität. „Wir möchten unseren Studierenden die Möglichkeit bieten, internationale Erfahrungen und Kompetenzen zu sammeln, unabhängig davon, ob sie ins Ausland gehen oder nicht“, so Professorin Dr. Martina Kessel, Prorektorin für Internationales und Kommunikation, „dabei hat Internationalisierung vor Ort sehr viele Facetten, mit unterschiedlichen Ansatzpunkten.“[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Lehre

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Lehre zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute