© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Zwischenfall im Chemikalienlager (Nr.168/2013)

Veröffentlicht am 10. Oktober 2013, 16:25 Uhr
Bauteile E und F der Universität Bielefeld vorübergehend gesperrt

Am heutigen Donnerstag (10. Oktober) hat es gegen 15.30 Uhr im Chemikalienlager der Universität Bielefeld einen Zwischenfall gegeben: Flaschen mit der Chemikalie Pyridin sind zerbrochen. Die Chemikalie ist leicht entzündbar, riecht extrem unangenehm und ist begrenzt toxisch. Das Fachpersonal hat sofort erste Maßnahmen eingeleitet und die Feuerwehr informiert. Die Feuerwehr war umgehend vor Ort. Personen kamen nicht zu Schaden.


Als Sicherheitsmaßnahme wurden die Bauteile E und F sowie Teile der Halle (ab Brücke N) geräumt und sind gesperrt. Zurzeit erkunden die Fachleute die Situation. Die Bereiche müssen gelüftet und gereinigt werden. Ob sie heute wieder freigegeben werden können, ist aktuell offen.

Kontakt:
Ingo Lohuis, Universität Bielefeld
Pressesprecher
Telefon: 0521 106-4170
E-Mail: ingo.lohuis@uni-bielefeld.de

Gesendet von NLangohr in Universität & Campusleben
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
9
10
11
12
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Newsfeed