Pressemitteilungen

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Pressemitteilung


Wie Sport Geflüchtete integrieren kann (Nr. 78/2017)
Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) tagt an der Universität

Viele Sportarten funktionieren ohne große Worte oder Sprache. Also ist Sport perfekt, um Geflüchtete zu integrieren – oder? Tatsächlich stellt die These zur integrativen Wirkung von Sport drängende Fragen an die Wissenschaft. Dazu tagen Sportwissenschaftlerinnen und Sportwissenschaftler sowie hochkarätige Vertreterinnen und Vertreter aus dem NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport bei einem Workshop am 27. Juni an der Universität Bielefeld.

„Wir beschäftigen uns mit den Möglichkeiten der Integration von Geflüchteten durch Sport, aber auch mit den Grenzen“, sagt Professor Dr. Bernd Gröben, Studiendekan der Sportwissenschaft (Universität Bielefeld) und einer der Tagungsleiter des „4.interdisziplinären dvs-Experten/innen-Workshops Sport im Kontext von Flucht und Migration“. Die Forschenden widmen sich drei Schwerpunkten: Erstens halten sie in einer Bestandsaufnahme fest, welche Sportangebote es bereits für Geflüchtete gibt und was noch fehlt. Zweitens untersuchen sie, welche wissenschaftlichen Ansätze es zum Thema gibt. Drittens schauen sie sich Praxisbeispiele an, etwa von Bielefeld United, dem Stadtsportbund Bielefeld oder der Sportjugend Bielefeld: Was hat sich bewährt?

Medienvertreter sind zur Berichterstattung am 27. Juni eingeladen. Sie können zur Einführung in das Tagungsthema (11 Uhr) kommen. Eingeladen sind sie auch zum Hauptvortrag (11.30 Uhr) von Professor Dr. Andreas Zick (Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung). Sein Vortrag trägt den Titel „Integration ist eine sportliche Angelegenheit - Gedanken aus Sicht der Integrations- und Akkulturationsforschung“. Tagungsort ist das Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Methoden 1.
 
Weitere Informationen:
http://www.sportwissenschaft.de/index.php?id=2029


Kontakt:
Uta Lindemann und Prof. Bernd Gröben, Universität Bielefeld
Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Abteilung Sportwissenschaft
Tel.: 0151 25 27 39 66 und 0521 106-6923
E-Mail: uta.lindemann@uni-bielefeld.de und bernd.groeben@uni-bielefeld.de
 
Kategorie: Universität & Campusleben Veröffentlicht am 19.06.2017
Seite drucken