© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Universität Bielefeld auf der Hannover-Messe 2004: Markierungsfreier Protein-Nachweis in Gelen (Nr. 55/2004)

Veröffentlicht am 6. April 2004, 00:00 Uhr

Mit einem Exponat aus der Fakultät für Physik ist die Universität Bielefeld auf der Hannover-Messe 2004 vertreten. Auf der Industriemesse, die vom 19. bis 24. April in Hannover stattfindet, stellt Dario Anselmetti, Professor für Experimentelle Biophysik und Angewandte Nanowissenschaften, einen "Markierungsfreien Proteinnachweis in Gelen" vor.
Proteingele werden heute in der medizinischen Diagnostik, Proteomforschung und Molekularbiologie als Standardverfahren eingesetzt. Der Bielefelder Physiker Dario Anselmetti und sein Team haben jetzt eine neuartige Methode entwickelt, um Proteine (Eiweißmoleküle) in Gelen färbe- und markierungsfrei sichtbar zu machen. Durch das neuentwickelte Nachweisverfahren, das neueste laseroptische Verfahren und Kameratechnologien kombiniert, wird den Bedürfnissen in der breiten biomedizinischen Anwendung und auch in der molekularbiologischen Spitzenforschung Rechnung getragen. Das neue Verfahren ermöglicht erstmalig den höchstempfindlichen Nachweis nichtmarkierter Eiweißmoleküle in Gelen. Dadurch lassen sich einfachere, schnellere, reproduzierbarere und kostengünstigere Analysen durchführen. Dies wird sich äußerst hilfreich auf die Diagnostik von Krankheiten und die Entwicklung von neuen Medikamenten auswirken.

Foto: Physikprofessor Dario Anselmetti (rechts) und Mitarbeiter Jan Rögener mit dem Prototyp des neuen Proteindetektors im UV-Bereich, der auf der Hannover Messe auf dem Gemeinschaftsstand FORSCHUNGSLAND NRW in Halle 18 vorgestellt wird.

Kontakt: Prof. Dr. Dario Anselmetti, Telefon 0521/106 5391, E-Mail: dario.anselmetti@physik.uni-bielefeld.de

 

Gesendet von HB in vor 3/2009
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
9
10
11
12
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Newsfeed