Pressemitteilungen

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Pressemitteilung


Presseeinladung: Die selbstlernende Roboterhand (PE Nr. 62/2017)

Exzellenzcluster CITEC stellt Entwicklungen des Großprojekts „Famula“ vor

Wie Menschen sich mit neuen Objekten vertraut machen und wie zukünftige Roboter mit ähnlichen Fähigkeiten ausgestattet werden können, das erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld im Großprojekt „Famula“. Sie arbeiten dazu mit Roboterhänden, die menschlichen Händen in Form und Beweglichkeit nachempfunden sind. CITEC investiert für Famula rund eine Million Euro. Am Dienstag, 30. Mai, stellen Vertreter des Projekts Entwicklungen dieser Forschung vor.

Das Pressegespräch beginnt um 10.00 Uhr im CITEC-Gebäude. Im Anschluss demonstrieren die Forscher das System. Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

  • Prof. Dr. Helge Ritter, Technische Fakultät, Forschungsgruppe „Neuroinformatik“
  • Privatdozent Dr. Dirk Koester, Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Forschungsgruppe „Neurokognition und Bewegung – Biomechanik“
  • Privatdozent Dr. Sven Wachsmuth, Technische Fakultät, Zentrallabor des Exzellenzclusters CITEC

Medienvertreterinnen und -vertreter haben ab ca. 10.30 Uhr Gelegenheit, Fotos mit den beteiligten Akteuren und der Forschungstechnik zu machen.

Das Pressegespräch in Kürze:
Ort: CITEC-Gebäude auf dem Campus Nord, Inspiration 1, 33619 Bielefeld, Raum 0.216
Zeit: Dienstag, 30. Mai, 10.00 Uhr

Um besser planen zu können, bitten wir Sie, sich bis zum 29. Mai, 14 Uhr, in der Pressestelle anzumelden: 0521 106-4170 oder pressestelle@uni-bielefeld.de

Kontakt:
Jörg Heeren, Universität Bielefeld
Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC)
Telefon: 0521 106-6562
E-Mail: jheeren@cit-ec.uni-bielefeld.de


Kategorie: Forschung & Wissenschaft Veröffentlicht am 24.05.2017
Seite drucken