© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Neue Professorinnen und Professoren an der Universität Bielefeld (Nr. 78/2020)

Veröffentlicht am 3. November 2020, 11:09 Uhr

In den letzten Monaten haben zahlreiche Professor*innen ihre Tätigkeit an der Universität Bielefeld aufgenommen. Sie lehren und forschen beispielsweise in den Wissenschaftsgebieten Geschichtstheorie, Sportmanagement und Sportsoziologie sowie Mathematische Wirtschaftsforschung. Sechs neue Professor*innen wurden zudem an die neu gegründete Medizinische Fakultät OWL berufen.

Junionrprof'in Dr. Melanie Bangel, Foto: Universität Bielefeld
Junionrprof'in Dr. Melanie Bangel, Foto: Universität Bielefeld
Professorin Dr. Melanie Bangel (39) ist seit April als Juniorprofessorin für Germanistische Sprachdidaktik mit dem Schwerpunkt Sprachliche Heterogenität in Bielefeld tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des orthographischen Lernens in der Primar- und frühen Sekundarstufe. Sie hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Diplom-Sprachheilpädagogik und an der Universität Hamburg Sonderschullehramt mit den Förderschwerpunkten Sprache und Lernen und dem Unterrichtsfach Deutsch studiert. Melanie Bangel promovierte 2017. Während und nach ihrer Promotion hat sie unter anderem in zwei DFG-geförderten Interventionsstudien zum schriftstrukturorientierten Lese- und Rechtschreiblernen an der Universität Hamburg gearbeitet. Davor war sie einige Jahre als Sprachtherapeutin tätig.


Prof. Dr. Christian G. Bien, Foto: Universität Bielefeld
Prof. Dr. Christian G. Bien, Foto: Universität Bielefeld
Professor Dr. Christian G. Bien (53), Chefarzt des Epilepsie-Zentrums Bethel am Kran-kenhaus Mara, hat im Oktober die W3-Professur „Epileptologie“ am Universitätsklinikum OWL der Universität Bielefeld angetreten. Nach dem Studium der Medizin in Tübingen und Berlin arbeitete der Epilepsiespezialist in der Universitätsklinik in Bonn. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen der prächirurgischen Epilepsiediagnostik, immunologisch verursachter Anfälle und Epilepsien sowie der Neurowissenschaft im Kontext der Epilep-tologie. Zusammen mit der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft leitet er zwei von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte wissenschaftliche Projekte. Prof. Dr. Bien ist Facharzt für Neurologie.


Prof'in Dr. Barbara A. Caspers, Foto: Universität Bielefeld/M.-D. Müller
Prof'in Dr. Barbara A. Caspers, Foto: Universität Bielefeld/M.-D. Müller
Professorin Dr. Barbara A. Caspers (45) ist seit Januar Professorin für Verhaltensökologie an der Fakultät für Biologie. Sie erforscht, wie Tiere mit Hilfe von Gerüchen kommunizieren  und welche Rolle Bakterien bei der Entstehung von Gerüchen spielen. Hauptsächlich forscht sie an Vögeln wie Zebrafinken. Barbara Caspers hat in Mainz und Bielefeld Biologie studiert. Für ihre Promotion ist sie an das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung nach Berlin gegangen und hat in Costa Rica und Panama die Duftstoffe von Fledermäusen erforscht. Promoviert hat sie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Jahr 2008 ist sie mit einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Projekt an die Universität Bielefeld gewechselt und hat 2014 ein Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung bekommen.


Juniorprof'in Dr. Alkistis Elliot-Graves, Foto: Universität Bielefeld
Juniorprof'in Dr. Alkistis Elliot-Graves, Foto: Universität Bielefeld
Juniorprofessorin Dr. Alkistis Elliot-Graves arbeitet seit Oktober als Professorin für Wissenschaftsphilosophie an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie. Ihre Forschungsgebiete sind die allgemeine Wissenschaftsphilosophie und die Philosophie der angewandten Wissenschaften (besonders der Ökologie und der Klimawissenschaft). Elliot-Graves wuchs in Griechenland auf und studierte in London am University College und an der London School of Economics (Großbritannien). Sie wurde an der Universität von Pennsylvania (USA) promoviert. Sie war als Postdoc am Rotman Insitute of Philosophy an der Western University Ontario (Kanada) und zuletzt als Marie-Skłodowska-Curie-Fellow an der Universität von Helsinki (Finnland) tätig.


Prof. Dr. Julian Hinz, Foto: Universität Bielefeld
Prof. Dr. Julian Hinz, Foto: Universität Bielefeld
Juniorprofessor Dr. Julian Hinz (33) ist seit Oktober Professor für International Economics an die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Er forscht zu internationalem Handel, Migration und angewandter Ökonometrie. Bevor er an die Universität Bielefeld kam, war er Vertretungs-professor am Institut für Wettbewerbsökonomie (DICE) der Universität Düsseldorf, Postdoc am Institut für Weltwirtschaft in Kiel und Fellow am Kiel Centre for Globalization. In den Jahren 2018 und 2019 war er Max-Weber-Stipendiat am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz (Italien). Seine Promotion in Volkswirtschaftslehre erwarb er an der Paris School of Economics und der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne (Frankreich).


Prof'in Dr. Alexandra Kaasch, Foto: Universität Bielefeld
Prof'in Dr. Alexandra Kaasch, Foto: Universität Bielefeld
Professorin Dr. Alexandra Kaasch (43) ist seit Oktober Professorin für Deutsche und Transna-tionale Sozialpolitik an der Fakultät für Soziologie. Ihre Forschungsinteressen liegen im Über-schneidungsbereich von Sozialpolitik und Internationalen Beziehungen und in der transnatio-nalen Mehrebenenpolitik in diversen sozialpolitischen Feldern. Sie ist Herausgeberin der inter-nationalen Zeitschrift „Global Social Policy“. Alexandra Kaasch studierte Politikwissenschaft an den Universitäten in Marburg und Berlin (FU). Sie promovierte und lehrte an der University of Sheffield (Großbritannien) und arbeitete mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen. Von 2014 bis 2020 lehrte und forschte sie als Juniorprofessorin an der Universität Bielefeld.


Prof. Dr. Dominik Karos, Foto: Universität Bielefeld
Prof. Dr. Dominik Karos, Foto: Universität Bielefeld
Professor Dr. Dominik Karos (33) ist seit April Professor für Wirtschaftstheorie am Institut für Mathematische Wirtschaftsforschung. Sein Forschungsschwerpunkt ist Spieltheorie mit be-sonderem Fokus auf Wahlen, Informationsanhäufung in sozialen Gruppen, sowie strategischer Kommunikation. Dominik Karos studierte Mathematik in Saarbrücken und wurde 2013 an der Maastricht University in den Niederlanden promoviert. Danach war er drei Jahre lang als Career Development Fellow an der University of Oxford in Großbritannien tätig. Ab 2016 arbei-tete er als Assistant Professor an der Maastricht University, von wo er 2019 für ein Forschungs-semester an die Tel Aviv University in Israel entsandt wurde.


Prof. Dr. Sebastian Kuhn, Foto: Universität Bielefeld/S. Jonek
Prof. Dr. Sebastian Kuhn, Foto: Universität Bielefeld/S. Jonek
Professor Dr. Sebastian Kuhn (45) hat im Oktober seine Professur für digitale Medizin an der Medizinischen Fakultät OWL angetreten.  
Link zur Pressemitteilung









Juniorprof. Dr. Tomasz Makarewicz, Foto: Univerität Bielefeld
Juniorprof. Dr. Tomasz Makarewicz, Foto: Univerität Bielefeld
Juniorprofessor Dr. Tomasz Makarewicz (36) arbeitet seit Oktober als Professor für Computational Economics an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Seine Forschungsgebiete sind unter anderem Verhaltens- und experimentelle Ökonomie sowie Finanzmärkte und Heterogene Agenten Modelle. Tomasz Makarewicz studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Warschau (Polen), an der Central European University (Ungarn) und am Tinbergen-Institut (Niederlande) sowie Philosophie an der Universität Warschau. Er promovierte 2014 an der Universität Amsterdam (Niederlande) und arbeitete dort und an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg als Postdoc. 2019 und 2020 vertrat er den Lehrstuhl Monetäre Makroökonomik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.


Prof- Dr. Axel Mayer, Foto: Universität Bielefeld
Prof- Dr. Axel Mayer, Foto: Universität Bielefeld
Professor Dr. Axel Mayer (36) ist seit September als Professor für Psychologische Methodenlehre an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft tätig. Er entwickelt statistische Modelle weiter und analysiert, wie Hilfsmaßnahmen und ihre Folgen zusammenhängen. Besonders interessieren ihn Modelle, die psychologische Eigenschaften und Veränderungen messen. Er wendet diese Modelle an, um physische und mentale Gesundheit im Alter besser zu verstehen und um die Behandlung von psychischen Problemen zu verbessern. Axel Mayer studierte Psychologie an der Universität Jena und hat dort auch promoviert. Danach arbeitete er an der Universität Gent (Belgien) und zuletzt als Juniorprofessor an der RWTH Aachen.



Prof'in Dr. Christiane Muth, Foto: Universität Bielefeld/S. Jonek
Prof'in Dr. Christiane Muth, Foto: Universität Bielefeld/S. Jonek
Professorin Dr. Christiane Muth (57) hat im Oktober ihre Professur für Allgemein- und Familienmedizin an der Medizinischen Fakultät OWL angetreten.  
Link zur Pressemitteilung








Juniorprof'in Dr. Alexandra-Aurelia Neamtu, Foto: Universität Bielefeld
Juniorprof'in Dr. Alexandra-Aurelia Neamtu, Foto: Universität Bielefeld
Professorin Dr. Alexandra-Aurelia Neamtu (30) hat im April die Juniorprofessur für Stochastik an der Fakultät für Mathematik übernommen. Sie untersucht das Langzeitverhalten stochastischer partieller Differentialgleichungen. Komplizierte Systeme aus den Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften können so modelliert und Vorhersagen zu bestimmten Phänomenen getroffen werden. Dazu gehören der Wechsel zwischen Eis- und Warmzeiten auf der Erde, Strömungen und Wellen in einem Ozean oder die Entwicklung eines Aktienkurses. Neam-tu hat an der Babes-Bolyai Universität in Cluj-Napoca (Rumänien) studiert und an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Jahr 2017 promoviert. Sie war als Postdoktorandin an der Technischen Universität München und an der Technischen Universität Berlin tätig.



Prof'in Dr. Lisa Regazzoni, Foto: Universität Bielefeld
Prof'in Dr. Lisa Regazzoni, Foto: Universität Bielefeld
Professorin Dr. Lisa Regazzoni (46) ist seit Juni Professorin für Geschichtstheorie an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie. Ihre Forschungsschwerpunkte lie-gen im Bereich der Epistemologie (einem Hauptgebiet der Philosophie) historischer Überreste, Medialität der Geschichte und Darstellungsmodi der Vergangenheit. Lisa Regazzoni studierte Philosophie und Geschichte an den Universitäten von Bologna/Italien und Heidelberg und wurde 2006 an der Universität Potsdam in Philosophie promoviert. Nach zahlreichen Fellowships in Paris/Frankreich (Centre Alexandre Koyré, Deutsches Historisches Institut Paris, EHESS), in London/Großbritannien (German Historical Institute) und Princeton/USA (Institute for Advanced Study) habilitierte sie 2020 in Geschichte an der Goethe-Universität Frankfurt.


Prof. Dr. Sebastian Rehberg, Foto: Universität Bielefeld
Prof. Dr. Sebastian Rehberg, Foto: Universität Bielefeld
Prof. Dr. Sebastian Rehberg (42), Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall-, Transfusionsmedizin und Schmerztherapie am Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB), hat Ende September die W3-Professur „Anästhesiologie und Intensivmedizin“ am Universitätsklinikum OWL der Universität Bielefeld angetreten. Nach dem Studium in seiner Geburtsstadt Hamburg war er an den Universitätsklinika Schleswig-Holstein, Münster und Greifswald tätig. Außerdem absolvierte er ein zweijähriges Fellowship an der University of Texas, Medical Branch, in Galveston/Texas, USA. Prof. Dr. Rehberg ist Facharzt für Anästhesiologie und führt die Zusatzbezeichnungen Spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin und Ärztliches Qualitätsmanagement.



Prof'in Dr. Gabi Schierning, Foto: Universität Bielefeld
Prof'in Dr. Gabi Schierning, Foto: Universität Bielefeld
Professorin Dr. Gabi Schierning (41) ist seit September als Professorin für Experimentalphysik an der Fakultät für Physik tätig. In ihrer Forschung untersucht Gabi Schierning das Wechsel-spiel von Mikrostruktur und elektrischem und thermischem Transport, zum Beispiel in thermo-elektrischen Materialien. Schierning hat an der Universität Erlangen-Nürnberg Werkstoffwis-senschaften studiert und dort promoviert. Vor ihrem Wechsel nach Bielefeld leitete sie von 2009 bis 2015 eine Nachwuchsgruppe an der Universität Duisburg-Essen und von 2015 bis 2020 eine Forschungsabteilung am Leibniz Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden. Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat Professorin Gabi Schierning Ende 2019 mit einem ERC Consolidator Grant ausgezeichnet.


Juniorprof'in Dr. Romy Schmidt, Foto: Universität Bielefeld
Juniorprof'in Dr. Romy Schmidt, Foto: Universität Bielefeld
Juniorprofessorin Dr. Romy Schmidt (38) ist seit September Professorin für Pflanzenbiotechnologie an der Fakultät für Biologie. Ihre Forschungsvorhaben  umfassen die Untersuchung von Genen und molekularen Schaltern, die unter Stressbedingungen wichtig sind, damit die Pflanze überleben kann. Sie untersucht die Stoffwechselwege, die für die Anpassung der Pflanze wichtig sind und ihre Optimierung. Ziel ist es, biotechnologische Ansätze für Nutzpflanzen zu entwickeln und einzusetzen, um langfristig eine verbesserte Toleranz im Rahmen des Klimawandels zu erreichen. Romy Schmidt hat an der Universität Potsdam Biologie studiert. Die Promotion erfolgte am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam/Golm). An der RWTH Aachen hat sie bis zu ihrem Wechsel nach Bielefeld als Juniorgruppenleiterin gearbeitet.


Prof. Dr. Michael Siniatchkin, Foto: Universität Bielefeld
Prof. Dr.  Michael Siniatchkin, Foto: Universität Bielefeld
Professor Dr. Michael Siniatchkin (49), Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB), hat im Oktober die W3-Professur Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Universitätsklinikum OWL der Universität Bielefeld angetreten. Nach dem Studium in Saratow und Moskau in Russland forschte und arbeitete der Mediziner an den Universitätsklinika Kiel, Marburg und Frankfurt a.M. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Verhaltens- und Entwicklungsneurobiologie, Pathophysiologie psychischer Störungen, Entwicklung neuer Therapieverfahren für Kinder, Jugendliche und deren Familien. Prof. Dr. Siniatchkin ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie.


Professor Dr. Björn Spittau, Foto: Universität Bielefeld/S. Sättele
Professor Dr. Björn Spittau, Foto: Universität Bielefeld/S. Sättele
Professor Dr. Björn Spittau (41) wurde im Juli als erster Professor an die Medizinische Fakultät OWL auf die Professur für Anatomie berufen.
Link zur Pressemitteilung









Prof. Dr. Joris Verbiest, Foto: Universität Bielefeld
Prof. Dr. Joris Verbiest, Foto: Universität Bielefeld
Professor Dr. Joris Verbiest (38) ist seit August Professor für Astrophysik an der Fakultät für Physik. Sein Forschungsfokus liegt auf der Untersuchung von Neutronensternen (auch als Pul-sare bekannt). Er untersucht, unter anderem mit dem Radioteleskop „Low Frequency Array“ (LOFAR), wie diese Sterne genutzt werden können, um die Milchstraße sowie außergalaktische Gravitationswellen zu erforschen. Der Belgier hat in Australien promoviert und wechselte da-nach als Marie-Curie Fellow zum Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn. Seit 2013 forscht er als Juniorprofessor in Bielefeld und leitet die Arbeitsgruppe Radioastronomie an der Fakultät für Physik.


Prof'in Dr. Pamela Wicker, Universität Bielefeld
Prof'in Dr. Pamela Wicker, Universität Bielefeld
Professorin Dr. Pamela Wicker (41) wurde Mitte Juli 2020 zur Professorin für Sportmanagement und Sportsoziologie an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft ernannt. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Sportorganisationen, gesellschaftliche Bedeutung des Sports, Sportpartizipation/Wohlbefinden/Public Health sowie Sport/Umwelt/Klimanachhaltigkeit. Sie studierte, promovierte und habilitierte sich in Sport-wissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln. In der Post-Doc-Phase hat sie überdies als Senior Lecturer an der Griffith University (Australien) gearbeitet.


Prof'in Dr. Anna Zaharieva, Foto: Universität Bielefeld
Prof'in Dr. Anna Zaharieva, Foto: Universität Bielefeld
Professorin Dr. Anna Zaharieva (38) ist seit Oktober 2020 Professorin für Arbeitsmarktökono-mik an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, sie ist auch ein Mitglied des Instituts für Mathematische Wirtschaftsforschung (IMW). Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Arbeitsmärkte. Sie untersucht die Rolle sozialer Netzwerke für Lohnungleichheit, Arbeitslosig-keit und soziale Wohlfahrt. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit den Fragen der Migrations- und Bildungsökonomie. Anna Zaharieva studierte Wirtschaftsmathematik an der Plekhanov Universität in Moskau (Rußland) und an der Universität Konstanz. Anschließend promovierte sie 2010 in Konstanz und kam als Postdoktorandin nach Bielefeld. In den Jahren 2013 bis 2020 war sie an der Universität Bielefeld als Juniorprofessorin tätig.


Juniorprof'in Dr. Julia Zakkou, Foto: Universität Bielefeld
Juniorprof'in Dr. Julia Zakkou, Foto: Universität Bielefeld
Juniorprofessorin Dr. Julia Zakkou (37) ist seit Oktober Professorin für Theoretische Philosophie an der Fakultät für Geschichte, Philosophie und Theologie. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Sprachphilosophie und Erkenntnistheorie. Julia Zakkou hat Philosophie und Politikwissenschaft an der Universität Heidelberg studiert. Ihre Promotion hat sie 2015 an der Humboldt-Universität zu Berlin abgeschlossen. Vor ihrer Zeit in Bielefeld war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg und der Freien Universität Berlin sowie Gastprofessorin an der Universität Wien (Österreich). Forschungsaufenthalte haben sie nach Barcelona/Spanien, St. Andrews/Großbritannien und Paris/Frankreich geführt.


Dr. Friedrich Wenzel Bulst, Foto: Universität Bielefeld
Dr. Friedrich Wenzel Bulst, Foto: Universität Bielefeld
Dr. Friedrich Wenzel Bulst (44) ist im Mai zum Honorarprofessor an der Fakultät für Rechtswissenschaft ernannt worden. Er leitet das Referat „Antitrust: Medien“ in der Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission in Brüssel/Belgien. Seit 2014 hält er als Lehrbeauftragter der Fakultät Veranstaltungen im Wirtschaftsrecht mit einem besonderen Schwerpunkt auf Digitalisierung. Er war nach seinem Jurastudium in Heidelberg, Cambridge/Großbritannien, Singapur und Yale/USA wissenschaftlicher Assistent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg und wurde an der Universität Hamburg promoviert. Nach einer Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer Großkanzlei ist er seit 2007 bei der Europäischen Kommission.


PD Dr. Tilman Kottke, Foto: Universität Bielefeld
PD Dr. Tilman Kottke, Foto: Universität Bielefeld
Privatdozent Dr. Tilman Kottke (46) ist im Juli 2020 zum außerplanmäßigen Professor an der Fakultät für Chemie ernannt worden. Er ist seit 2006 an der Universität Bielefeld und leitet eine Arbeitsgruppe zur Biophysikalischen Chemie und Photochemie. Insbesondere beschäftigt er sich mit der Frage, wie Licht von Organismen als Information wahrgenommen und zur Biokatalyse genutzt werden kann. Kottke hat Chemie in Marburg und London/Großbritannien studiert und 2003 in Regensburg promoviert. Er war als Postdoc am Forschungszentrum Jülich und wurde 2011 in Bielefeld habilitiert. 2015 erhielt er ein Heisenberg-Stipendium der DFG, das er zu Forschungsaufenthalten in den USA und in Finnland nutzte. Seit 2020 ist er Mitglied der Medizinischen Fakultät OWL und arbeitet an der Entwicklung des Curriculums mit.



 

Gesendet von NLangohr in Personalien
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« November 2020
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
4
7
8
9
10
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
24
27
28
29
30
      
Heute

Newsfeed