© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Lehrkräfte Plus Bielefeld: Neue Bewerbungsphase (Nr. 1/2021)

Veröffentlicht am 7. Januar 2021, 10:15 Uhr
Qualifizierungsprogramm für internationale Lehrkräfte

2017 startete die Universität Bielefeld Lehrkräfte Plus als Pionierprojekt in Nordrhein-Westfalen. Geflüchtete Lehrkräfte – sowie Lehrkräfte aus Nicht-EU-Staaten – können sich im Bielefelder Programm für den Schuldienst in NRW weiterqualifizieren. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW (MKW) fördern das Programm. Die nächste Bewerbungsphase startet am 11. Januar und läuft bis 22. Februar. Der nächste Programmjahrgang beginnt im September 2021 mit erneut 25 Teilnehmenden.

Lehrkräfte Plus wird an der Universität Bielefeld von der BiSEd (Bielefeld School of Education) verantwortet. Für den nächsten Programmjahrgang können sich geflüchtete Lehrkräfte und Lehrkräfte aus Nicht-EU -Staaten bewerben, die in ihrem Heimatland ein universitäres Studium absolviert haben, das sie für den Lehrer*innenberuf qualifiziert, und bereits als Lehrer*in gearbeitet haben. Zunächst steigern die Teilnehmer*innen ihre bereits bestehenden Deutschkenntnisse auf das Sprachniveau C1. Voraussetzung für die Programmteilnahme sind fundierte Deutschkenntnisse, mindestens auf B1-Niveau. Die Kurse erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Deutschlernzentrum PunktUm der Universität.

Das zweite Halbjahr gestalten ebenso Dozent*innen der Universität: Die Teilnehmer*innen vertiefen ihre fachlichen und didaktischen Kenntnisse in verschiedenen pädagogisch-interkulturellen Angeboten. Dabei geht es auch darum, wie Digitalisierungselemente das eigene Lernen unterstützen und gleichzeitig im Unterricht eingesetzt werden können.

Außerdem erproben sich die Teilnehmenden in der Unterrichtspraxis. Dafür hospitieren sie an Schulen in der Region und werden von dort tätigen Lehrer*innen begleitet. Die intensive und individuelle Beratung und Begleitung der Teilnehmenden durch das Bielefelder Projektteam ist dabei wichtiger Programmbestandteil. Auch Alumni des Programms aus den vergangenen Jahren begleiten die neuen Teilnehmer*innen.

Während der Corona-Pandemie wurde der Teil des Kursprogramms, der an der Universität läuft, komplett ins Digitale übersetzt. Dies wird entsprechend der Pandemielage im Herbst für den neuen Jahrgang angepasst. Die Bewerbungsgespräche für das Programm werden im Frühjahr in jedem Fall in digitaler Form durchgeführt.

Lehrkräfte Plus ist in Kooperation mit dem nordrhein-westfälischen Ministerium für Schule und Bildung NRW (MSB) und der Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren (LaKI) entstanden. Erfolgte die Anschubfinanzierung der ersten Jahrgänge in Bielefeld durch die Bertelsmann Stiftung, wird das Projekt seit 2020 gefördert vom DAAD im Rahmen des Programms „NRWege Leuchttürme“ aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW).

2017 ging Lehrkräfte Plus als erstes Qualifizierungsprogramm für geflüchtete Lehrer*innen in NRW an den Start. In den ersten drei Programmdurchläufen haben sich 75 internationale Personen für den Lehrer*innenberuf an deutschen Schulen re-qualifiziert, auch der aktuelle Programmjahrgang umfasst 25 Teilnehmer*innen.  Seit 2018 gibt es das namensgleiche Schwesternprogramm in Bochum, weitere Standorte sind 2020 hinzugekommen.

Weitere Informationen:
•    Die Homepage von Lehrkräfte Plus
•    Zur Ausschreibung

Kontakt:
Kristina Purrmann und Sabrina Hermann, Universität Bielefeld
Projektkoordinatorin Lehrkräfte Plus
E-Mail: projekt-lkplus@uni-bielefeld.de
Tel: 0521 106 67620


Gesendet von JBömer in Internationales
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Januar 2021
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
22
23
24
26
27
28
29
30
31
       
Heute

Newsfeed