© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Kanzler Stephan Becker wiedergewählt (Nr. 139/2019)

Veröffentlicht am 3. Dezember 2019, 17:53 Uhr
Die Mitglieder der Hochschulwahlversammlung haben heute (3. Dezember 2019) Dr. Stephan Becker für eine weitere Amtszeit als Kanzler der Universität Bielefeld bestätigt. Er setzte sich mit klarer Mehrheit durch. Die zweite Amtszeit von Becker beginnt am 4. August 2020 und dauert sechs Jahre.

Senatsvorsitzender Prof. Dr. Moritz Kaßmann, Kanzler Dr. Stephan Becker, Dr. Annette Fugmann-Heesing, Vorsitzende des Hochschulrats und Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer. Foto: Universität Bielefeld
Senatsvorsitzender Prof. Dr. Moritz Kaßmann, Kanzler Dr. Stephan Becker, Dr. Annette Fugmann-Heesing, Vorsitzende des Hochschulrats und Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer. Foto: Universität Bielefeld
„Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, Herrn Becker zu halten. Mit seiner erfolgreichen Arbeit als Kanzler ist die Universität für die Herausforderungen der nächsten Jahre gut aufgestellt“, so Dr. Annette Fugmann-Heesing, Vorsitzende des Hochschulrats der Universität Bielefeld.

„Ich freue mich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Stephan Becker. Er ist der richtige Mann für die anstehenden Aufgaben und ich bin froh, dass die Hochschulwahlversammlung das auch so sieht“, sagt Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld. „Mit der heutigen Wahl ist die notwendige Kontinuität sichergestellt. Stephan Becker hat mit einem Fokus auf Personalentwicklung und auf ein kooperatives Führungsverständnis zudem einen überzeugenden Ausblick auf seine kommende Amtszeit gelegt. Das neue Rektorat ist damit komplett und mit einer guten Mischung aus erfahrenen und neuen Mitgliedern für die kommenden Jahre bestens aufgestellt.“

Dr. Stephan Becker ist seit 2014 Kanzler der Universität Bielefeld. Seine erste Amtszeit ist von weitreichenden Veränderungsprozessen geprägt. Die zentralen Herausforderungen und Aufgaben waren die Planung des ersten Bauabschnitts zur Sanierung des Universitätshauptgebäudes, die Umstellung des Wirtschaftsplans und der internen Mittelverteilung an die Fakultäten, der Umsetzung von Baumaßnahmen für die wachsende Universität (als Bauherr), die Gründung der Campusentwicklungs-GmbH BRIC sowie die Planung der infrastrukturellen Voraussetzungen für die Medizinische Fakultät. Unter dem Titel „Universitätsverwaltung 2025“ hat er zudem ein umfassendes Modernisierungsprogramm für die Unterstützungsbereiche auf den Weg gebracht. Die Themen darin sind unter anderem Prozessmanagement und Digitalisierung, Projektmanagement sowie Führungs- und Fachkräfteentwicklung. Sein leitendes Motiv: Die Unterstützungsbereiche richten sich – unter Berücksichtigung sich wandelnder Rahmenbedingungen – bestmöglich auf die Anforderungen der Universität in Forschung, Studium und Lehre aus.

Überregional übernimmt Dr. Stephan Becker insbesondere Verantwortung beim Thema Digitalisierung der Universitäten. So ist er unter anderem Mitglied im Vorstand der Digitalen Hochschule NRW, einer Kooperationsgemeinschaft von 42 Hochschulen und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalens zur Etablierung einer abgestimmten Serviceinfrastruktur für die digitale Transformation der Hochschulen.

Die Wahl des Kanzlers wurde durch eine Findungskommission vorbereitet. Die Wahl selbst erfolgte durch die Hochschulwahlversammlung, die aus den Mitgliedern des Senats und den externen Mitgliedern des Hochschulrats besteht. Beide Gremien haben die gleichen Stimmenanteile.

Der Kanzler der Universität Bielefeld ist Leiter der Verwaltung und hauptamtliches Mitglied des Rektorats. Er ist Dienstvorgesetzter des nichtwissenschaftlichen Personals und zuständig für den Haushalt, Bauangelegenheiten sowie für Rechts- und sonstige Verwaltungsaufgaben.

Dr. Stephan Becker, Kanzler der Universität Bielefeld, sieht den Workshop als Gelegenheit zu klären, welche Streitkultur die Universität Bielefeld heute pflegt. Foto: Universität Bielefeld
Dr. Stephan Becker, Kanzler der Universität Bielefeld. Foto: Universität Bielefeld
Dr. Stephan Becker, 1960 in Hanau geboren, studierte Rechtswissenschaft in Würzburg. Nach Referendariat und Zweitem Juristischen Staatsexamen war er zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg. 1992 wechselte er an die Humboldt-Universität zu Berlin, an der er auch seine Promotion abschloss. 1994 trat Dr. Becker in die Senatsverwaltung für Wissenschaft und Forschung von Berlin ein. Dort war er zuletzt Referatsleiter für den Bereich Universitäten, Fachhochschulen und Kunsthochschulen sowie stellvertretender Leiter der Hochschulabteilung. Von 2008 bis 2014 war er Kanzler der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW). Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Gesendet von JBömer in Universität & Campusleben
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     
Heute

Newsfeed