© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Ein Jahr teutolab-robotik (Nr. 101/2010)

Veröffentlicht am 2. Juni 2010, 14:37 Uhr

Jüngstes Schülerlabor der Universität Bielefeld feiert Geburtstag

Am 3. Juni 2009 wurde der jüngste Ableger der teutolabs an der Universität Bielefeld eröff-net. Seitdem haben in knapp 40 Kursen 410 Schülerinnen und Schüler in die spannende Welt der Robotik hinein geschnuppert. Besonders erfreulich ist dabei der hohe Anteil an Mädchen von 38 Prozent, der beweist, dass Technik wahrlich kein Thema mehr nur für „Jungs“ ist.

Das als gemeinsame Initiative des Forschungsinstituts für Kognition und Robotik (CoR-Lab) und des Exzellenzclusters für Kognitive Interaktionstechnlogie (CITEC) mit Unterstützung des Innovationsministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen eingerichtete teutolab-robotik schreibt eine Bielefelder Erfolgsgeschichte in einem jungen und dynamischen Forschungsfeld fort. Das erste der Bielefelder teutolabs wurde vor 10 Jahren in der Chemiefakultät gegründet und war nicht nur Vorbild für die zahlreichen weiteren teutolabs an der Universität Bielefeld sondern hat auch bundesweit Schule gemacht: So finden sich heute an vielen deutschen Hochschulen Schülerlabore nach Bielefelder Vorbild.  

In dem Workshop „Die Roboterakademie“ machen die Schülerinnen und Schüler der Klassen sieben bis neun Bekanntschaft mit Roboterhund Aibo. Was alles in ihm steckt – das wollen sie herausfinden und stellen sich gemeinsam mit dem kleinen Roboterhund verzwickten Aufgaben. Mit dem Roboter-Dinosaurier Pleo interagieren die Jugendlichen und bringen ihm „Kunststücke“ bei.
Ganz wie die erwachsenen Forscherinnen und Forscher sollen die Jugendlichen angeregt diskutieren, gemeinsam an der Lösung tüfteln und ihre Ideen mit dem Roboter ausprobieren können. Sie steuern den Aibo über eine in der Universität Bielefeld entwickelte Programmierumgebung.
In seinem ersten Jahr hat das teutolab-robotik neben seinen regulären Kursen auch Programmpunkte im Rahmen größerer Bildungsevents gestaltet, zum Beispiel die Beteiligung an der pea*nuts-Herbsthochschule, die Kooperation mit den Kolumbus-Kids, die BINGO-Erlebnistage, die DenkWerkStadt und dem Girlsday. Auch bei der Eröffnung des zdi-Zentrums experiMINT Bielefeld bei der Firma Goldbeck war das teutolab-robotik vertreten.

Weitere Informationen im Internet:
www.teutolab-robotik.de


Kontakt:
Stefan Trockel, Universität Bielefeld
Referent für Wissenschaftskommunikation
Exzellenzcluster Cognitive Interaction Technology
Tel.: +49 521 106-6568
Fax: +49 521 106-6560
E-Mail: strockel@cit-ec.uni-bielefeld.de
www.cit-ec.de


Emrecan und Philip, 7. Klasse Helmholtz-Gymnasium, experimentieren mit Saurier-Robotern.
Eröffnung teutolab-robotic vor einem Jahr: Emrecan und Philip, 7. Klasse Helmholtz-Gymnasium, experimentieren mit Saurier-Robotern.
Eröffnung teutolab-robotic: Prof. Dr. Jochen Steil,  Prof. Dr. Katharina Kohse-Höinghaus, Rektor Prof. Dr. Dieter Timmermann, Bürgermeister Detlef Helling beobachten die 15-jährige Leonie Schulze bei ihrem Versuch.
Eröffnung teutolab-robotic vor einem Jahr: Prof. Dr. Jochen Steil, Prof. Dr. Katharina Kohse-Höinghaus, Rektor Prof. Dr. Dieter Timmermann, Bürgermeister Detlef Helling beobachten die 15-jährige Leonie Schulze bei ihrem Versuch.
Gesendet von NLangohr in Universität & Campusleben
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
9
10
11
12
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Newsfeed