© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Berufsziel Wirtschaftsprüfer: Examen verkürzen an der Universität Bielefeld (Nr. 126/2015)

Veröffentlicht am 8. September 2015, 13:41 Uhr
Wirtschaftstudium mit speziellem Profil schon im Bachelor

Der Beruf des Wirtschaftsprüfers ist attraktiv, der Weg dorthin jedoch hürdenreich: Nach Studium und einschlägiger Praxistätigkeit muss noch das Wirtschaftsprüfungsexamen bestanden werden. Wer sich das Berufsziel gesetzt hat, kann sich ab sofort Studienleistungen bereits während des Bachelorstudiums an der Universität Bielefeld anerkennen lassen und geht damit einen wichtigen Schritt zu einem erfolgreichen Wirtschaftsprüfungsexamen.

Studierende der Universität Bielefeld mit Studienbeginn ab Wintersemester 2014/15 können sich Prüfungsleistungen aus dem erfolgreich abgeschlossenen Ein-Fach-Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften anrechnen lassen. Voraussetzung dafür ist unter anderem ein spezifischer Studienverlauf im Profil „Accounting, Taxes, Finance“ (Rechnungswesen, Steuern und Finanzen) und die Wahl des Moduls „Wirtschaftsprüfung“ in der Individuellen Ergänzung. Für diese Studierenden entfällt dann das Prüfungsgebiet „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“ des Wirtschaftsprüfungsexamens, das sich so auf die Prüfungsgebiete „Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht“, „Wirtschaftsrecht“ und „Steuerrecht“ verkürzt.

„Der Bielefelder Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften wird dadurch für Bewerberinnen und Bewerber deutschlandweit attraktiver“, erklärt Professor Dr. Matthias Amen. Er lehrt an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Bielefeld Betriebswirtschaftlehre, insbesondere Unternehmensrechnung und Rechnungslegung, und hat die Feststellung der Gleichwertigkeit der Prüfungsleistungen bei der Wirtschaftsprüferkammer vorbereitet. Künftig soll das für jeden neuen Studierendenjahrgang beantragt werden. Die Möglichkeit, das Wirtschaftsprüferexamen schon im universitären Bachelorstudium zu verkürzen, bieten neben der Universität Bielefeld nur die Freie Universität Berlin und die Universität Ulm.

Weitere Informationen:
www.wiwi.uni-bielefeld.de/lehrbereiche/bwl/urrl/wp/

Kontakt:
Prof. Dr. Matthias Amen, Universität Bielefeld
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Telefon: 0521 106-4854
E-Mail: Matthias.Amen@uni-bielefeld.de
Gesendet von RWiedenhaus in Studium & Lehre
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Juli 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
4
6
7
9
10
12
13
14
16
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute

Newsfeed