© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

20 Jahre Binnenmarkt – wird Europa jemals fertig? (Nr.187/2012)

Veröffentlicht am 13. November 2012, 10:27 Uhr
Vortrag an der Universität Bielefeld

Das Qualifikationsprogramm „Europa Intensiv“ der Universität Bielefeld und das europe direct Informationszentrum im Kreis Gütersloh laden am Dienstag, dem 20. November zu einem Vortrag über den Europäischen Binnenmarkt ein. Beginn ist um 18 Uhr in Hörsaal 14 der Universität. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.


Der Europäische Binnenmarkt ist das Herzstück der Integration und der Motor für die wirtschaftliche Entwicklung. Doch auch 20 Jahre nach Errichtung des Binnenmarktes gibt es noch ungenutzte Potenziale: So verabschiedete die Europäische Kommission im April 2011 zwölf Maßnahmen zur Stärkung des gemeinsamen Marktes. Diese reichen von der Verbesserung der Mobilität von Arbeitskräften über den Verbraucherschutz bis hin zu Finanzierungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen. Der Referent Rolf Jungnickel wird auf 20 Jahre Europäischen Binnenmarkt zurückschauen sowie einen Ausblick auf die geplanten Maßnahmen geben. Jungnickel war für das ehemalige Hamburgische Welt-Wirtschafts-Archiv (HWWA) tätig und befasste sich vor allem mit internationalen Wirtschaftsverflechtungen, dem Strukturwandel sowie der europäischen Integration. Er ist Teil des „Team Europe“, eines Netzwerks von Rednern, die von der Europäischen Kommission ausgewählt und geschult werden, um europäische Themen bürgernah und direkt vor Ort darzustellen.

Das Qualifikationsprogramm „Europa Intensiv“ bietet Studierenden der Universität Bielefeld die Möglichkeit einer interdisziplinären Auseinandersetzung mit der Europäischen Union und dem Prozess der europäischen Integration sowie Orientierung im Hinblick auf eine berufliche Tätigkeit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen während des zweisemestrigen Programms Europa aus juristischer, historischer, ökonomischer, politischer und sozialer Perspektive kennen. Ein Praktikum, das mehrheitlich in Brüssel absolviert wird, ermöglicht ihnen abschließend, die Diskussion, Beeinflussung und Umsetzung von Entscheidungen der Institutionen direkt zu erleben.

Weitere Informationen im Internet:

www.uni-bielefeld.de/europaintensiv
www.europedirect-gt.de

Kontakt:
Alexandra Quintern, Universität Bielefeld
Koordinatorin „Europa intensiv“
Telefon: 0521 106-12711
E-Mail: europa.intensiv@uni-bielefeld.de

Leana Kammertöns, Europe Direct Kreis Gütersloh
Telefon: 05241-851403

Gesendet von MBorchert in Öffentliche Veranstaltungen
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
4
6
8
9
10
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
       
Heute

Newsfeed