Hintergrundbild

Pressemitteilungen

Wie Anti-Frost-Proteine Eiskristalle wachsen lassen (Nr. 20/2019)

Veröffentlicht am 7. März 2019
Internationales Forschungsteam beweist doppelte Fähigkeit von Molekülen

Prof. Dr. Thomas Koop von der Universität Bielefeld forscht zur Eisbildung auf mikroskopisch kleinem Raum. Foto: Universität Bielefeld
Mit Anti-Frost-Proteinen schützen sich Bakterien, Pflanzen, Insekten oder auch Fische vor der Kälte. Die Proteine blockieren das Eiskristallwachstum. Ein deutsch-israelisches Forschungsteam beweist in einer neuen Studie, dass diese Proteine auch eine ungewöhnliche zweite Eigenschaft haben: Bei tiefen Temperaturen können sie das Wachstum von Eiskristallen auslösen, statt es aufzuhalten. Für die Untersuchung arbeiteten Forschende der Universität Bielefeld, der Hebrew University of Jerusalem und des Weizmann Institute of Science in Rehovot (Israel) zusammen. Die Studie erscheint heute (07.03.2019) im „Journal of Physical Chemistry Letters“.[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft

Kalender

« März 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
    
2
3
4
5
8
9
10
11
12
15
16
17
18
19
22
23
24
25
29
30
31
       
Heute

Newsfeed