© Universität Bielefeld

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen - Kategorie Internationales

Förderung für virtuelle Hochschulkooperation OWL – Alberta (Nr. 63/2020)

Veröffentlicht am 15. September 2020
Weiterer Schritt der strategischen Partnerschaft mit Kanada

Pandemiebedingt hat sich die digitale Lehre an deutschen Universitäten und Hochschulen in den vergangen Monaten rasant weiterentwickelt. Diesen Aufschwung kann die Universität Bielefeld nun in besonderem Maße für ihre internationale Hochschulkooperation mit der kanadischen Region Alberta nutzen und dabei die internationale Digitalisierung vorantreiben. Das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) bewilligte Projekt „We CAN Virtu-OWL“ zwischen ostwestfälischen Hochschulen und Partnerhochschulen der Region Alberta (Kanada) unter Leitung der Universität Bielefeld wird mit 210.000 Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. [Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Internationales
Tags: homepage

1,2 Millionen Euro für die Integration von Geflüchteten an der Universität Bielefeld (Nr. 9/2020)

Veröffentlicht am 17. Februar 2020
NRW-Ministerium und DAAD unterstützen weiter

Die Universität Bielefeld kann auch in den nächsten Jahren ihre Integrationsarbeit für Studienbewerber*innen und Studierende mit Fluchthintergrund fortsetzen.  Das Ministeri-um für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen fördert die Arbeit der Universität ab sofort bis Ende 2022 mit mehr als 1,2 Millionen Euro. Das Geld stammt aus dem Programm „NRWege ins Studium - Integration von Flüchtlingen an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen“, das der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) koordiniert.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Internationales
Tags: homepage

Qualifizierungsprogramm Lehrkräfte Plus geht weiter (Nr. 8/2020)

Veröffentlicht am 17. Februar 2020
Bewerbungsrunde für nächsten Jahrgang bis zum 15. März 

Im Kursverbund bereiten sich 25 Kursteilnehmende pro Jahrgang auf eine Lehrtätigkeit in deutschen Schulen vor. Foto: Bertelsmann Stiftung / V. Mette

2017 startete die Universität Bielefeld Lehrkräfte Plus als Pionierprojekt in Nordrhein-Westfalen. Das durch die Bertelsmann Stiftung initiierte und geförderte Projekt für geflüchtete Lehrkräfte qualifiziert die Teilnehmer*innen für den Einstieg als Lehrer*in an NRW-Schulen. Nun erhält Lehrkräfte Plus eine neue Förderung. Es kann nun auch ein kleiner Teil von Lehrkräften aus Drittstaaten aufgenommen werden, also Lehrkräfte, die ohne Fluchthintergrund aus außereuropäischen Staaten nach Deutschland migriert sind. Mit der Bewerbungsphase bis 15. März steht das Programm erneut 25 Teilnehmenden offen. Der nächste Jahrgang startet im September.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Internationales
Tags: homepage

Geschäftsführerin des Verbindungsbüros in New York besucht die OWL-Hochschulen (Nr. 145/2019)

Veröffentlicht am 17. Dezember 2019
Ende Februar 2020 wird das Büro offiziell eröffnet

Campus OWL, der Verbund der fünf staatlichen Hochschulen in Ostwestfalen-Lippe, hat ein Verbindungsbüro in New York eingerichtet, um die Internationalität und die Stärken der Region – auch als Wissenschafts- und Studienstandort – an exponierter Stelle weiter auszubauen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hatte 2018 bundesweit zur Bewerbung um das Verbindungsbüro aufgerufen, Campus OWL erhielt im November 2018 den Zuschlag. Die offizielle Eröffnung des Büros ist für Februar 2020 geplant.
[Weiterlesen]
Gesendet von MBerthold in Internationales

Universität Bielefeld besiegelt Strategische Partnerschaft mit Universidad de Guadalajara/Mexiko (Nr. 112/2018)

Veröffentlicht am 28. September 2018
Prorektorin Angelika Epple: „Einer unserer wichtigsten strategischen internationalen Partner“

Unterzeichneten die Partnerschaft: Gerhard Sagerer (l.) und Miguel Ángel Navarro Navarro. Foto:  Universidad de Guadalajara
Die Universität Bielefeld hat einen neuen strategischen Partner in Mexiko: die Universidad de Guadalajara. Das besiegelten Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer und die Prorektorin für Internationales und Diversität, Professorin Dr. Angelika Epple, mit dem Rector General der Universidad de Guadalajara, Dr. Miguel Ángel Navarro Navarro, und dem Rektor des CUCSH (Universitätszentrum der Sozial- und Gesellschaftswissenschaften), Dr. Héctor Raúl Solís Gadea, Anfang September in Mexiko. „Damit institutionalisieren wir unsere Zusammenarbeit über den langjährigen Kontakt einzelner Fakultäten hinaus. Guadalajara ist einer unserer wichtigsten strategischen internationalen Partner“, so Angelika Epple.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Internationales

Universität Bielefeld erneut unter den weltbesten jungen Universitäten (Nr. 64/2018)

Veröffentlicht am 7. Juni 2018
Weltweit Platz 29 im „Times Higher Education“-Ranking

Die Universität Bielefeld ist zum siebten Mal in Folge vom britischen Wissenschaftsmagazin Times Higher Education (THE) als eine der weltbesten jungen Universitäten ausgezeichnet worden. Im „Young University Rankings 2018“ belegt die Universität Bielefeld im weltweiten Vergleich Rang 29. Unter den deutschen bewerteten Universitäten kommt sie auf Platz 4, NRW-weit auf Platz 2. Das Ranking vergleicht weltweit Universitäten, die nicht älter als 50 Jahre sind.

[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Internationales
Tags: homepage

Zwei neue Doppelabschlüsse mit Mexiko und Italien (Nr. 61/2018)

Veröffentlicht am 5. Juni 2018
Internationales Studienangebot der Universität Bielefeld erweitert

Despina Arnold (Projekteinrichtung International Office), Dr. Saskia Fischer (Mitarbeit bei der Programmeinrichtung), Dr. Jan Andres (Studiendekan Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft), Prof. Dr. Kai Kauffmann (Dekan Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft), Prof.‘in Dr. Angelika Epple (Prorektorin für Internationales und Diversität), Dr. Vito Gironda (Italienbeauftragter Universität Bielefeld), Anna Lenz (Mitarbeiterin Fakultät Linguistik und Literaturwissenschaft) und Karin Kruse (International Office)(hinten v. l.), sowie die Programmkoordinatoren Dr. Gabriele Guerra (Sapienza Universität Rom) und Prof. Dr. Wolfgang Braungart (Universität Bielefeld) (vorne v. l.). Foto: Universität Bielefeld

Einen internationalen Doppelabschluss der Universität Bielefeld und einer Universität in Mexiko beziehungsweise Italien erlangen: Das ermöglichen zwei neue Double-Degree-Studiengänge. Studierende können ab dem kommenden Wintersemester im deutsch-mexikanischen Masterstudiengang InterAmerican Studies / Estudios InterAmericanos in Zusammenarbeit mit der Universidad de Guadalajara und im deutsch-italienischen Masterprogramm in Literaturwissenschaft in Kooperation mit der Sapienza Università di Roma studieren. Gestern (04.06.2018) wurde in einer Feierstunde an der Universität Bielefeld der deutsch-italienische Partnerschaftsvertrag überreicht.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Internationales

70 Privatzimmer für internationale Studierende gesucht (Nr. 27/2018)

Veröffentlicht am 7. März 2018
Sommerdeutschkurse im August an der Universität Bielefeld

Die Organisatoren rechnen mit 130 Studierenden bei den Sommer-kursen. Nur die Hälfte findet im Studierendend-Wohnheim Platz. Foto: Universität Bielefeld
Für 70 Studierende aus aller Welt sucht die Universität vom 3. bis 30. August Privatpersonen, Familien oder WGs in Bielefeld, die ein möbliertes Zimmer zur Verfügung stellen. In dieser Zeit veranstaltet die Universität internationale Sommerdeutschkurse, in denen die Studierenden Deutschkenntnisse erwerben oder bereits vorhandenes Wissen auffrischen und verbessern können. Die Gastgeber erhalten für ihre Zimmer eine Aufwandsentschädigung. Interessierte können sich bei Theresa Brunsing melden.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Internationales

Bielefelder Qualifizierungsprogramm für geflüchtete Lehrkräfte geht in die zweite Runde

Veröffentlicht am 22. Februar 2018
Interessierte können sich bis zum 15. März bewerben

25 geflüchtete Lehrkräfte haben in dieser Woche ihr einjähriges Qualifizierungsprogramm begonnen. Foto: Lehrkräfte Plus
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der aktuellen Kohorte des Qualifizierungsprogramms "Lehrkräfte Plus". Foto: Lehrkräfte Plus
Im September geht das Programm „Lehrkräfte Plus“ der Universität Bielefeld in die zweite Runde. Dann startet für 25 Lehrerinnen und Lehrer mit Fluchtgeschichte ein einjähriges Qualifizierungsprogramm, das die Teilnehmenden auf eine Tätigkeit an deutschen Schulen vorbereitet. Nach erfolgreichem Abschluss können die Absolventinnen und Absolventen, abhängig von ihren jeweiligen individuellen und formalen Voraussetzungen, beispielsweise als Vertretungslehrkräfte oder als Lehrkräfte im herkunftssprachlichen Unterricht arbeiten.

 

[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Internationales

Neue Initiative als Chance für geflüchtete Wissenschaftler (Nr. 3/2018)

Veröffentlicht am 4. Januar 2018
Universität Bielefeld koordiniert Projekt BRiDGE mit sechs Partnern

Die Initiative BRiDGE vernetzt gefährdete Forschende. Foto: Universität Bielefeld

Sie fliehen aus Kriegs- und Krisengebieten, viele von ihnen nach Europa. Gemeint sind gefährdete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Einige von ihnen finden an wissenschaftlichen Einrichtungen in Europa – auch an der Universität Bielefeld – Zuflucht. An diesen Orten können sie ihre wissenschaftliche Arbeit fortführen. Für geflüchtete und gefährdete Forschende will das nun bewilligte Projekt BRiDGE (Bridge for Researchers in Danger Going to Europe) Brücken bauen. Die Initiative unterstützt 220 gefährdete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, im Besonderen in der Türkei, Griechenland, Bulgarien, der Schweiz und Deutschland. Die Universität Bielefeld übernimmt die Projektkoordination. [Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Internationales

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie Internationales zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Dezember 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute

Newsfeed