Hintergrundbild

Pressemitteilungen

Presseeinladung zum 12. Bielefelder Hörsaalslam (PE Nr. 53/2018)

Veröffentlicht am 17. Mai 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Universität Bielefeld lädt Sie herzlich zum Bielefelder Hörsaalslam am 24. Mai ein. Der Bielefelder Hörsaalslam findet zum zwölften Mal statt. Neben Slamstar Quichotte sind fünf weitere Slammerinnen und Slammer zu Gast: Josefine Berkholz, Theresa Hahl, Rainer Holl, Victoria Helene Bergemann und Friedrich Herrmann. Moderieren wird erstmals der Slammer David Friedrich.

[Weiterlesen]
Gesendet von MBerthold in Universität & Campusleben

Chemische Ringe mit Enzymen maßgeschneidert herstellen (Nr. 52/2018)

Veröffentlicht am 16. Mai 2018
Bielefelder Chemie veröffentlicht Forschungsartikel im Journal „Nature Communications“

Penicillin-basierte Antibiotika enthalten einen fünfgliedrigen Kohlenwasserstoff-Ring, in dem zusätzlich ein Schwefel- und ein Stickstoffatom eingebaut sind. Die selektive Herstellung dieser bedeutenden Teilstruktur mit unterschiedlichen Resten an diesem Ring ist Nadine Zumbrägel, Doktorandin am Lehrstuhl für Organische Chemie I an der Universität Bielefeld, unter Einsatz einer biotechnologischen Methode gelungen. Das gezielte Design solcher Strukturen ermöglicht nun den Aufbau von Substanz-Bibliotheken solcher sogenannter Heterocyclen, die zukünftig zum Auffinden neuer Wirkstoffe von der pharmazeutischen Industrie genutzt werden können. An den Untersuchungen beteiligt waren neben der Bielefelder Chemie zudem zwei Wissenschaftler von der Ruhr-Universität Bochum. Ihr Forschungsergebnis stellen die Forscher mit Zumbrägel als Erstautorin und Professor Dr. Harald Gröger, Leiter des Lehrstuhls für Organische Chemie I und Korrespondenzautor, heute (16.05.2018) im renommierten Journal „Nature Communications“ vor.[Weiterlesen]
Gesendet von MMüller in Forschung & Wissenschaft

Jetzt anmelden für die Info-Wochen an der Universität Bielefeld (Nr. 51/2018)

Veröffentlicht am 14. Mai 2018
Zwei Wochen im Sommer die Universität entdecken

Studium und Ausbildung an der Universität Bielefeld: Die Info-Wochen gewähren Einblicke. Foto: Universität Bielefeld/S.Freitag
Vom 25. Juni bis zum 6. Juli 2018 lädt die Junge Uni Oberstufenschülerinnen und -schüler und alle Studieninteressierten zu den Info-Wochen an die Universität Bielefeld ein. Alle Bachelor-Studiengänge werden vorgestellt und in Vorträgen der Fachstudienberatungen, Schnuppervorlesungen und Gesprächen mit Studierenden bekommen die Besucherinnen und Besucher einen authentischen Einblick in den Studienalltag und Unterstützung bei der Suche nach dem richtigen Studienfach. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist Freitag, der 25. Mai. Anmeldemöglichkeit und Informationen zum Programm unter: www.uni-bielefeld.de/info-wochen.[Weiterlesen]
Gesendet von MBerthold in SchülerInnen & Studieninteressierte

Personalnachrichten aus der Universität Bielefeld (Nr. 50/2018)

Veröffentlicht am 11. Mai 2018
•    Ars-legendi-Preis für Rechtswissenschaftlerin Susanne Hähnchen
•    Physikerin Uta Klement ist neue Gendergastprofessorin
•    Christopher Thornhill neuer Niklas-Luhmann-Gastprofessor
•    Physiker Mark Schüttpelz erhält Tycho-Jæger-Preis

[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Personalien

Von der europäischen Verfassung und fraktalen Bergen (Nr. 49/2018)

Veröffentlicht am 9. Mai 2018
Zwei öffentliche Vorträge am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)

Im Mai lädt das Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld zu zwei hochkarätigen öffentlichen Vorträgen ein: Professor Dr. Paul Michael Lützeler aus St. Louis (USA) referiert zum Beitrag von Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu einem geeinten Europa. Professor Dr. Jean-Pierre Eckmann aus Genf (Schweiz) geht der Frage nach, was bergsteigende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit mathematischen Bergen zu tun haben.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Öffentliche Veranstaltungen

Einstiegsbedingungen, Studiendauer und Forschungsstärke (Nr. 48/2018)

Veröffentlicht am 8. Mai 2018
CHE Hochschulranking: Ergebnisse für die Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik, Politik / Sozialwissenschaften und Sport

Der Einstieg in die Universität und die Dauer des Studiums: Das sind zwei der größten Herausforderungen des Studiums. An der Universität Bielefeld hat man beides im Blick. Das zeigt das aktuelle CHE Hochschulranking, das heute (08.05.2018) veröffentlicht wird. Ebenfalls spitze: die Forschungsstärke in den Fächern Mathematik, Informatik und Sport.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Studium & Lehre

Beschleunigte Biotechnologie fördert nachhaltige Wirtschaft (PM Nr. 47/2018)

Veröffentlicht am 7. Mai 2018
Universität Bielefeld koordiniert neues Kompetenzzentrum

Das CLIB-Kompetenzzentrum Biotechnologie (CKB) ist ein standortübergreifendes Verbundprojekt für eine nachhaltige, ressourcenschonende Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Das Besondere dabei: Die biotechnologischen Vorgänge sollen beschleunigt werden. Die Europäische Union und das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen haben das CKB nun bewilligt und fördern es mit einer Gesamtsumme von mehr als 8 Millionen Euro für drei Jahre. Beteiligt an dem Projekt sind neben dem Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die Technische Universität Dortmund und das Forschungszentrum Jülich. Professor Dr. Volker F. Wendisch von der Universität Bielefeld koordiniert das Projekt. Die Detmolder Bezirksregierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl hat den Bewilligungsbescheid heute (07.05.2018) an der Universität Bielefeld überreicht.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Forschung & Wissenschaft

Wie können wir mit Unsicherheit umgehen? (Nr. 46/2018)

Veröffentlicht am 7. Mai 2018
Tagung am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität

Prof. Dr. Frank Riedel ist einer der Tagungsleiter. Foto: Universität Bielefeld

Die Mathematik kann Risiko mit Modellen berechnen. Autoversicherungen können nur so funktionieren. Anders ist es bei Unsicherheit, etwa wenn eine Verhandlungspartei in Gesprächen schweigt: Viele mathematische Modelle versagen dann. Unsicherheit ist bisher oft unberechenbar. Der Umgang mit ihr ist deshalb ein Schwerpunkt im Sonderforschungsbereich (SFB) 1283 an der Universität Bielefeld. Bei der Tagung „Mathematik der Verhaltensökonomie und Knightsche Unsicherheit in Finanzmärkten“ (14. bis 18. Mai) diskutieren internationale Forschende neue Modellanwendungen und gehen der Frage nach, wie Menschen unter Unsicherheit reagieren. Professor Dr. Frank Riedel (Universität Bielefeld) und Professor Dr. Ulrich Horst (Humboldt-Universität zu Berlin) leiten die interdisziplinäre Tagung.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Presseeinladung: Neues Kompetenzzentrum Biotechnologie (PE Nr. 45/2018)

Veröffentlicht am 4. Mai 2018
Bezirksregierungspräsidentin überreicht Zuwendungsbescheid

Am Montag, 7. Mai, überreicht die Detmolder Bezirksregierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl an der Universität Bielefeld den Bewilligungsbescheid für das CLIB-Kompetenzzentrum Biotechnologie (CKB). Das CKB ist ein standortübergreifendes Verbundprojekt für eine nachhaltige, ressourcenschonende Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Die Europäische Union und das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen fördern das CKB mit einer Gesamtsumme von mehr als 8 Millionen Euro für drei Jahre. Beteiligt an dem Projekt sind neben dem Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die Technische Universität Dortmund und das Forschungszentrum Jülich. Professor Dr. Volker F. Wendisch von der Universität Bielefeld koordiniert das Projekt. Professor Dr. Martin Egelhaaf, Prorektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung an der Universität Bielefeld, begleitet den Termin.[Weiterlesen]
Gesendet von MMüller in Forschung & Wissenschaft

Wie Kooperation Schule machen kann (Nr. 44/2018)

Veröffentlicht am 27. April 2018
Bielefelder Forschende entwickeln Fortbildung für inklusive Schulen

Leiten das Projekt BiFoKi: Prof.‘in Dr. Birgit Lütje-Klose, Dr. Julia Gorges, Phillip Neumann und Prof.‘in Dr. Elke Wild. Foto: Universität Bielefeld

Tragfähige, vertrauensvolle Kooperation innerhalb von Schulen und zwischen Schule und Elternhaus ist wichtig. Sie kann nicht nur eine effektive Zusammenarbeit der Erwachsenen fördern, sondern auch zum Wohlbefinden und zur Lernentwicklung der Schülerinnen und Schüler beitragen. Zu diesem Schluss kommen vor allem Studien aus dem Ausland. Die hiesige Forschung zeigt jedoch, dass derart effektive Kooperationsbeziehungen in Deutschland nur selten institutionell verankert sind. Um das zu ändern, entwickeln Forscherinnen und Forscher aus Sonderpädagogik und Pädagogischer Psychologie der Universität Bielefeld im neuen Projekt „Bielefelder Fortbildungskonzept zur Kooperation in inklusiven Schulen“ (BiFoKi) eine interdisziplinäre Fortbildung für Schulleitungen, Jahrgangsteams und Eltern. Durch die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) können 30 inklusive Gesamtschulen und Sekundarschulen in Nordrhein-Westfalen an der kostenlosen Fortbildung teilnehmen.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft

Kalender

« Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
5
6
10
12
13
15
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute

Newsfeed