© Universität Bielefeld

Blog Lehre

10.07.2019: Warum Daten-Kompetenzen auch in den Geisteswissenschaften wichtig sind!

Veröffentlicht am 9. Juli 2019, 11:19 Uhr

LehrBar spezial | Mittwoch, 10. Juli 2019 | 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr | Raum X-E1-232

Impuls: Prof. Dr. Anne Baillot | Faculté des Lettres, Langues et Sciences Humaines - Département d'allemand, Le Mans Université und Dr. Juliane Theiß | BiCDaS - Data Literacy Education, Universität Bielefeld

Data Literacy Education, das ist die Vermittlung von Datenkompetenzen an Studierende. Zugeschnitten auf die Bedarfe des Fachs. Digital Humanities, das ist die Anwendung von quantitativen Methoden in den Geisteswissenschaften. Es stellt einen neuen Weg für Geisteswissenschaftler*innen dar, um zu neuen Hypothesen und Einsichten zu gelangen.

Zu dieser LehrBar spezial haben wir mit Prof. Dr. Anne Baillot einen Gast von der Universität Le Mans, die bereits seit Jahren zu beidem, Digital Humanities und Data Literacy, arbeitet und uns von ihrer Arbeit berichten wird. Vor Kurzem wurde an der Universität Bielefeld Data Literacy als dritte Säule des Programms "richtig einsteigen" unter dem Namen DatKom etabliert. Die Projektkoordinatorin Dr. Juliane Theiß wird einen kurzen Überblick über Data Literacy an der Universität Bielefeld geben.

Anschließend wollen wir gemeinsam über Fragen sprechen und Ideen entwickeln: Wofür brauchen wir Data Literacy in den Geisteswissenschaften? Wie können Data Literacy Veranstaltungen in den Geisteswissenschaften aussehen? Wie ist die Erfahrung mit Studierenden?

 Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« März 2021
MoDiMiDoFrSaSo
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute