© Universität Bielefeld

Blog Lehre

Blog Lehre - Kategorie LehrBar

27.05.2020: Digitaler Kaffee

Veröffentlicht am 20. Mai 2020

Fabian Schumacher | Mittwoch, 27. Mai 2020, 15:00 (s.t.) - 16:00 Uhr | es handelt sich um eine ONLINE-Veranstaltung

In Zeiten von Homeoffice und Physical Distancing kommt das Gespräch mit Kolleg*innen aktuell zu kurz! Das wollen wir ändern: Der Digitale Kaffee soll eine informelle Gesprächsplattform für alle Lehrenden der Universität Bielefeld sein.
Wir bieten hier einen Raum für alle möglichen Themen rund um die Erfahrungen mit dem digitalen Lehren und Lernen in diesem besonderen Semester.

Die nächste Sitzung findet am Mittwoch, den 27.05.2020, von 15:00-16:00 Uhr statt.

Zur Gestaltung der Sitzung sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen: Bitte senden Sie uns vorab Fragen (zll@uni-bielefeld.de), die Sie zum digitalen Lehren und Lernen haben.
Dies können ganz allgemeine Probleme sein oder spezielle Fragen zur Umsetzung der Lehre im Sommersemester 2020.
Sie können natürlich auch gerne teilnehmen, wenn Sie keine konkreten Fragen haben und sich erst einmal einen Überblick verschaffen wollen. In der Sitzung werden weitere Fragen gesammelt und mit den Teilnehmenden gemeinsam besprochen. Das Format soll ein lockerer Austausch über alle Fragen rund um digitale Lehre sein und wird bei Bedarf ein fester Bestandteil der Austauschmöglichkeiten.

Also schnappen Sie sich einen Kaffee und nehmen Sie Teil - ganz im Sinne: Physical Distancing statt Social Distancing.

Wir freuen uns auf Sie,

Fabian Schumacher

Hinweis:

Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, nutzen Sie bitte diesen Zoom link: https://uni-bielefeld.zoom.us/j/787402415
Passwort: 017910

Moderator*innen:

Fabian Schumacher hat an der Universität Bielefeld den Master of Education (Gym/Ge) für die Fächer Biologie und Sozialwissenschaften absolviert und arbeitet seit 2016 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Biologiedidaktik (Abteilung Humanbiologie und Zoologie). In seinem Promotionsprojekt untersucht er hochschuldidaktische Maßnahmen zur Kompetenzentwicklung angehender Lehrkräfte mit besonderem Fokus auf die Digitalisierung der Hochschullehre. Er ist Mitglied in der Community Working Group des Hochschulforum Digitalisierung zur Erforschung von Motivationsfaktoren für Dozierende zur Umsetzung digital unterstützter Lehre. Seit April 2020 ist er Mitarbeiter im Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL).

www.uni-bielefeld.de/hochschuldidaktik

Zielgruppe:

Dieser Workshop richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach über den Zoom Link dazu.

Kontakt

Anke Schayen
pep_lehre@uni-bielefeld.de
Gesendet von PEnders in LehrBar

26.05.2020: WEBINAR: Stressmanagement im Online-Lehr-Betrieb: Vorbeugen und Handeln, Strategien und Anregungen

Veröffentlicht am 20. Mai 2020

Stephanie von Below | Mittwoch, 26. Mai 2020 | 10:00 (s.t.) h bis 13:00 h | Dieser Workshop findet online ohne Präsenzveranstaltung statt.

Der Online-Betrieb in Lehre und Forschung ist schon fast zum Alltag geworden.

Wie kann ich da als Lehrende und Lehrender ein wirksames Stressmanagement betreiben, mit den eigenen Kräften haushalten, der Perfektionismus-Falle entgehen und gleichzeitig stressreduzierend kommunizieren.

Diese Themen werden wir durch kurze Inputs, Selbstreflexion und kollegialen Austausch erarbeiten, um wirksame Strategien für das eigene Handeln ableiten zu können.

Workshop-Trainerin:

Stephanie von Below ist nach langjährigen Erfahrungen in der Wirtschaft und im Bildungswesen seit 1993 selbstständig als Coach, Trainerin und Karriereberaterin tätig. Als Diplom-Psychologin verfügt sie über eine profunde Basis für die Arbeit mit Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen. Weiterbildungen in den Themenbereichen systemisches Coaching, systemische Organisationsentwicklung und Neurowissenschaft runden ihr Spektrum ab.

www.vonbelow-coaching.de

Zielgruppe:

Dieses Angebot richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.

Dieser Workshop kann im Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre mit 3 AE für das Methodenmodul Themenfeld E (Selbstmanagement) angerechnet werden.

Diese Veranstaltung wird im Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" mit 3 AE für das Erweiterungsmodul (II) in den Themenfeldern Lehren und Lernen (1) oder Innovation in Studium und Lehre entwickeln (5) angerechnet.

Anmeldungen bitte bis 12. Mai 2020.

Gesendet von PEnders in LehrBar

22.05.2020: WEBINAR: Wirksame Online-Lehre - Fokus: Motivieren und zum Selbstlernen animieren

Veröffentlicht am 14. Mai 2020

Dr. Bettina Ritter-Mamczek | Freitag, 22. Mai 2020, 14:00 (s.t.) - 15:30 Uhr
Dieser Workshop findet online als Zoom-Meeting ohne Präsenzveranstaltung statt.

Ziele

Sie kennen die Bedeutung der Selbstlernphasen für das Gelingen des Distance Learning. Sie können motivierende Arbeitsprozesse initiieren, wirksame Aufgaben stellen und Ihre Studierenden zum Selbstlernen animieren.

Für die Herausforderungen des Online-Lernens haben Sie pragmatische Antworten und Strategien entwickelt und können die Methoden und Techniken des Begleitens der Selbstlernphasen - von der Planung, über die Durchführung bis hin zur Auswertung/Reflektion/Feedback - in Ihrer Online-Lehre wirksam einsetzen.

Workshop-Trainerin:

Dr. Bettina Ritter-Mamczek studierte Kommunikationswissenschaften, Politikwissenschaft und Philosophie an der TU-Berlin und arbeitete als Mitarbeiterin an der TU-Berlin im Aufbau- und Kontaktstudiengang "Weiterbildungsmanagement" und im Studiengang "Kommunikationswissenschaften" mit dem Schwerpunkt "Organisation und Didaktik der Weiterbildung". Nach einer anschließenden Zeit als selbstständige Trainerin gründete sie die splendid-akademie GmbH, die sie seit 13 Jahren als Geschäftsführerin und Lernbegleiterin bereichert.

Zielgruppe:

Dieses Angebot richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.


Diese Veranstaltung wird im Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre mit 2 AE für das Methodenmodul Themenfeld A (Didaktische Methoden) oder Themenfeld D (Evaluation und Feedback) angerechnet.

Diese Veranstaltung wird im Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" mit 2 AE für das Erweiterungsmodul (II) in den Themenfeldern Feedback und Evaluation (4) oder Innovation in Studium und Lehre entwickeln (5) angerechnet.


Gesendet von PEnders in LehrBar

19.05.2020: WEBINAR: Einführung in die Lernplattformen der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 13. Mai 2020

TiL-Team, Universität Bielefeld (Technik in der Lehre) |
Dienstag, 19. Mai 2020, 14:00 (s.t.) - 17:00 Uhr |
Dieser Workshop findet online ohne Präsenzveranstaltung statt. Sie erhalten kurz vor der Veranstaltung die erforderlichen Zoom-Informationen.

Anmeldeschluss ist der 15.05.2020!

Zu jeder eKVV-Veranstaltung kann ein Lernraum erstellt werden, mit dem Sie Ihre Lehrveranstaltung digital unterstützen und organisieren können. Seit dem Sommersemester 2016 ist es außerdem möglich, direkt mit dem Lernraum in Verbindung stehende LernräumePlus anzulegen, die viele weitere Funktionen für unterschiedliche eLearning-Szenarien bieten.

In dieser Einführungsveranstaltung geben wir Ihnen einen Überblick über die Lernplattformen und ihren Nutzen für Lehrveranstaltungen. Wir werden insbesondere die Funktionen des Lernraums genauer vorstellen. In einem kurzen Exkurs zum LernraumPlus stellen wir außerdem die Basisfunktionen und Möglichkeiten des LernraumPlus vor und informieren Sie über weitere Support- & Workshopangebote wie z. B. unser Supportteam "TiL - Technik in der Lehre" und unsere eLearning-Werkstatt.

Folgende Inhalte werden in dieser Einführung behandelt:

  • Überblick über die Lernplattformen
  • Erstellen eines neuen Lernraums für eine Lehrveranstaltung
  • Berechtigungen und andere Einstellungen des Lernraums
  • Funktionen des Lernraums:
    • Ankündigungen
    • Dokumente
    • Abgabe
    • Forum
    • Seiten
    • Vorlesungsaufzeichnungen
    • Papierkorb
    • LernraumPlus
      • Erstellen eines neuen LernraumPlus
      • Überblick: Basisfunktionen und Möglichkeiten im LernraumPlus
  • Informationen über Beratungs-, Support- & Workshopangebote zu den Lernplattformen

Zielgruppe:

Dieses Angebot richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.

Diese Veranstaltung wird im Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre mit 3 AE für das Methodenmodul Themenfeld F (Digitale Medien) angerechnet.

Diese Veranstaltung wird im Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" mit 3 AE für das Erweiterungsmodul (II) in den Themenfeldern Lehren und Lernen (1) oder Innovation in Studium und Lehre entwickeln (5) angerechnet.


Gesendet von PEnders in LehrBar

13.05.2020: Digitaler Kaffee

Veröffentlicht am 13. Mai 2020

Fabian Schumacher & Dr. Kerrin Riewerts | Mittwoch, 13. Mai 2020, 15:00 (s.t.) - 16:00 Uhr | es handelt sich um eine ONLINE-Veranstaltung

In Zeiten von Homeoffice und Physical Distancing kommt das Gespräch mit Kolleg*innen aktuell zu kurz! Das wollen wir ändern: Der Digitale Kaffee soll eine informelle Gesprächsplattform für alle Lehrenden der Universität Bielefeld sein.

Wir bieten hier einen Raum für alle möglichen Themen rund um die Erfahrungen mit dem digitalen Lehren und Lernen in diesem besonderen Semester.

Die nächste Sitzung findet am Mittwoch, den 13.05.2020, von 15:00-16:00 Uhr statt.

Zur Gestaltung der Sitzung sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen: Bitte senden Sie uns vorab Fragen (zll@uni-bielefeld.de), die Sie zum digitalen Lehren und Lernen haben.
Dies können ganz allgemeine Probleme sein oder spezielle Fragen zur Umsetzung der Lehre im Sommersemester 2020.
Sie können natürlich auch gerne teilnehmen, wenn Sie keine konkreten Fragen haben und sich erst einmal einen Überblick verschaffen wollen. In der Sitzung werden weitere Fragen gesammelt und mit den Teilnehmenden gemeinsam besprochen. Das Format soll ein lockerer Austausch über alle Fragen rund um digitale Lehre sein und wird bei Bedarf ein fester Bestandteil der Austauschmöglichkeiten.

Also schnappen Sie sich einen Kaffee und nehmen Sie Teil - ganz im Sinne: Physical Distancing statt Social Distancing.

Wir freuen uns auf Sie,

Fabian Schumacher und Kerrin Riewerts

Hinweis:

Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, nutzen Sie bitte diesen Zoom link: https://uni-bielefeld.zoom.us/j/787402415
Passwort: 017910

Moderator*innen:

Dr. Kerrin Riewerts hat an der Universität Hamburg und der TU Berlin Lebensmittelchemie studiert. Sie promovierte zur Dr. rer. nat. im Bereich Geschichte der Naturwissenschaften am IGN der Universität Hamburg. Sie unterrichtete als Lehrkraft am Gymnasium die Fächer Chemie, Biologie und Technik. Seit 2010 ist sie Lehrbeauftragte in der Fakultät für Chemie und Didaktik der Chemie an der Universität Bielefeld. Seit 2012 ist sie als Mitarbeiterin im Programm "richtig einsteigen." im Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL) der Universität Bielefeld im Projekt "Professionalisierung für Hochschullehre" tätig.

Fabian Schumacher hat an der Universität Bielefeld den Master of Education (Gym/Ge) für die Fächer Biologie und Sozialwissenschaften absolviert und arbeitet seit 2016 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Biologiedidaktik (Abteilung Humanbiologie und Zoologie). In seinem Promotionsprojekt untersucht er hochschuldidaktische Maßnahmen zur Kompetenzentwicklung angehender Lehrkräfte mit besonderem Fokus auf die Digitalisierung der Hochschullehre. Er ist Mitglied in der Community Working Group des Hochschulforum Digitalisierung zur Erforschung von Motivationsfaktoren für Dozierende zur Umsetzung digital unterstützter Lehre. Seit April 2020 ist er Mitarbeiter im Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL).

www.uni-bielefeld.de/hochschuldidaktik

Zielgruppe:

Dieser Workshop richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach über den Zoom Link dazu.


Kontakt

Anke Schayen
pep_lehre@uni-bielefeld.de

 

Gesendet von PEnders in LehrBar

12.05.2020: Webinar: Einführung in die Videoplattform Panopto

Veröffentlicht am 7. Mai 2020

TiL-Team, Universität Bielefeld (Technik in der Lehre) | Dienstag, 12. Mai 2020, 10:00 (s.t.) - 13:00 Uhr

Dieser Workshop findet online ohne Präsenzveranstaltung statt. Sie erhalten kurz vor der Veranstaltung die erforderlichen Zoom-Informationen.


In diesem Workshop zeigen wir Ihnen die wichtigsten Grundfunktionen der an der Universität Bielefeld verwendeten Videoplattform Panopto und die technische Umsetzung für gelungene Aufnahmen, sowie die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten in Lehrveranstaltungen. Außerdem informieren wir Sie über weitere Support- & Workshopangebote wie z. B. unser Supportteam "TiL - Technik in der Lehre" und unsere eLearning-Werkstatt.

Folgende Funktionen lernen Sie im Workshop kennen:

  • Hochladen von Videos
  • Aufzeichnen von Powerpoint-Folien, Kamerabild und Mikrofon
  • Bearbeitung der Videos
  • Verknüpfen von Panopto-Videos mit dem Lernraum
  • Einbetten von Videos im LernraumPlus
  • Informationen über Beratungs-, Support- & Workshopangebote zu Panopto

Zielgruppe:

Dieses Angebot richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.

Diese Veranstaltung wird im Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre mit 3 AE für das Methodenmodul Themenfeld F (Digitale Medien) angerechnet.

Diese Veranstaltung wird im Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" mit 3 AE für das Erweiterungsmodul (II) in den Themenfeldern Lehren und Lernen (1) oder Innovation in Studium und Lehre entwickeln (5) angerechnet.


Kontakt & Anmeldung

Anke Schayen
pep_lehre@uni-bielefeld.de

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier

Gesendet von PEnders in LehrBar

11.05.2020: WEBINAR: Kommunikation und Körpersprache in Videokonferenz, Webinar & Co.

Veröffentlicht am 29. April 2020

Montag, 11. Mai 2020 | 10:00 - 12:00 Uhr & 14:00 - 16:00 Uhr | Diese Veranstaltung findet online statt.

Als Lehrende gehört es für Sie zum Alltagsgeschäft, Studierenden Inhalte, Methoden und eine wissenschaftliche Haltung zu vermitteln. Dabei stehen Sie im Fokus - und in diesem Sommersemester vermehrt vor der Kamera. Wie werden Sie dabei wahrgenommen? Wie können Sie Ihre Körpersprache bewusster einsetzen und für die virtuelle Lehre kontextadäquat nutzen?

In diesem Workshop haben Sie die Möglichkeit, sich aktiv mit der eigenen Körpersprache im digitalen Raum auseinanderzusetzen. Sie erhalten individuelle Rückmeldungen zu Ihrer Wirkung und können anhand von aktiven Methoden die eigene Ausdrucksfähigkeit erweitern. Dabei geht es neben der Balance von Authentizität und Rollenerwartung auch um die Adaption für das digitale Setting, um sicher und souverän aufzutreten.


Inhalte:

  • die eigene Körpersprache im virtuellen Raum
  • Erweiterung des körpersprachlichen Repertoires
  • kontextsensitive Adaption


Workshop-Trainerin:


Die Diplom-Pädagogin Stefanie Schäfer hat ihr Studium mit dem Schwerpunkt Weiterbildung und Beratung an der Universität Bielefeld absolviert. Sie ist Systemische Beraterin sowie Theaterpädagogin und hat eine Ausbildung zur Erlebnispädagogin. Sie arbeitet als freiberufliche Theaterpädagogin, Trainerin und Coach und ist Mitarbeiterin der Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene der AWO OWL e.V.

www.stefanieschaefer.net


Zielgruppe:


Dieses Angebot richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.

Dieser Workshop kann im Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre mit 4 AE für das Methodenmodul Themenfeld E (Selbstmanagement) angerechnet werden.

Anmeldungen bitte bis zum 24. April 2020.


Kontakt & Anmeldung

Anke Schayen
pep_lehre@uni-bielefeld.de

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier

Gesendet von PEnders in LehrBar

06.05.2020: ONLINE-Informationsveranstaltung Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule"

Veröffentlicht am 29. April 2020
Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule"

ehemals "Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre"


Das Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" ist eine berufsbegleitende Fortbildung, die sich an alle in der universitären Lehre tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bielefeld richtet. Es bietet eine wissenschaftlich fundierte, praxisnahe, auf die jeweiligen Lehrkontexte der Teilnehmenden ausgerichtete Qualifizierung. Neben dem Besuch von Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themen der Hochschullehre und gegenseitigen Lehrveranstaltungsbesuchen stehen die Entwicklung und Umsetzung eines eigenen Lehrprojekts und die Reflexion und Dokumentation der eigenen Lehre mithilfe eines Lehrportfolios im Mittelpunkt.

Das Zertifikatsprogramm umfasst drei Module mit einem Gesamtumfang von 210 Arbeitseinheiten. Dabei entspricht eine Arbeitseinheit (AE) 45 Minuten. Für jede besuchte Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden eine Teilnahmebescheinigung. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module wird das Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" ausgestellt, das den bundesweiten Standards zur Qualifizierung in der Hochschullehre entspricht.

Die Fortbildung gliedert sich wie folgt:

Information und Anmeldung für den nächsten Durchgang

Eine Online-​Informationsveranstaltung zum Zertifikatsprogramm findet am Mittwoch, 06. Mai 2020 um 12:00 Uhr (s.t.) statt. Sie können ohne Anmeldung dazukommen.

Nutzen Sie folgenden Zoom-​Link, um teilzunehmen:

https://uni-​bielefeld.zoom.us/j/93766742362?pwd=MHJpVVQ1a3NtSVd3TTRsOFBlMEhSQT09


Meeting-​ID: 937 6674 2362

Passwort: 189974

In dieser Informationsveranstaltung wird über den Umfang, die Abfolge und Inhalte der Ausbildungsabschnitte sowie die Praxisanteile aufgeklärt.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Download:

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme endet am 01. Juni 2020.

Die Anmeldung zum Basismodul erfolgt per Vertragsabschluss bei der/dem Modulverantwortlichen. Für den Programmdurchlauf des Basismoduls werden bis zu 15 Teilnehmende aufgenommen. Melden sich mehr als 15 Lehrende an, nimmt die/der Modulverantwortliche eine Auswahl vor.

Bei Interesse am nächsten Durchgang, der jeweils in der ersten Woche nach der Vorlesungszeit im Sommersemester startet, oder bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an zertifikat_lehre@uni-​bielefeld.de.

Übersicht über die Module (PDF)
Gesendet von PEnders in LehrBar

29.04.2020: Digitaler Kaffee

Veröffentlicht am 27. April 2020

Mittwoch, 29. April 2020, 15:00 (s.t.) - 16:00 Uhr | es handelt sich um eine ONLINE-Veranstaltung

Impuls: Dr. Kerrin Riewerts, Fabian Schumacher

In Zeiten von Homeoffice und Physical Distancing kommt das Gespräch mit Kolleg*innen aktuell zu kurz! Das wollen wir ändern: Der Digitale Kaffee soll eine informelle Gesprächsplattform für alle Lehrenden der Universität Bielefeld sein.
Wir bieten hier einen Raum für alle möglichen Themen rund um die Erfahrungen mit dem digitalen Lehren und Lernen in diesem besonderen Semester.

Die nächste Sitzung findet am Mittwoch, den 29.04.2020, von 15:00-16:00 Uhr statt.

Zur Gestaltung der Sitzung sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen: Bitte senden Sie uns vorab Fragen (zll@uni-bielefeld.de), die Sie zum digitalen Lehren und Lernen haben.
Dies können ganz allgemeine Probleme sein oder spezielle Fragen zur Umsetzung der Lehre im Sommersemester 2020.
Sie können natürlich auch gerne teilnehmen, wenn Sie keine konkreten Fragen haben und sich erst einmal einen Überblick verschaffen wollen. In der Sitzung werden weitere Fragen gesammelt und mit den Teilnehmenden gemeinsam besprochen. Das Format soll ein lockerer Austausch über alle Fragen rund um digitale Lehre sein und wird bei Bedarf ein fester Bestandteil der Austauschmöglichkeiten.

Also schnappen Sie sich einen Kaffee und nehmen Sie Teil - ganz im Sinne: Physical Distancing statt Social Distancing.

Wir freuen uns auf Sie,

Fabian Schumacher und Kerrin Riewerts


Hinweis:

Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, nutzen Sie bitte diesen Zoom link: https://uni-bielefeld.zoom.us/j/787402415


Moderator*innen:


Dr. Kerrin Riewerts hat an der Universität Hamburg und der TU Berlin Lebensmittelchemie studiert. Sie promovierte zur Dr. rer. nat. im Bereich Geschichte der Naturwissenschaften am IGN der Universität Hamburg. Sie unterrichtete als Lehrkraft am Gymnasium die Fächer Chemie, Biologie und Technik. Seit 2010 ist sie Lehrbeauftragte in der Fakultät für Chemie und Didaktik der Chemie an der Universität Bielefeld. Seit 2012 ist sie als Mitarbeiterin im Programm "richtig einsteigen." im Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL) der Universität Bielefeld im Projekt "Professionalisierung für Hochschullehre" tätig.

Fabian Schumacher hat an der Universität Bielefeld den Master of Education (Gym/Ge) für die Fächer Biologie und Sozialwissenschaften absolviert und arbeitet seit 2016 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Biologiedidaktik (Abteilung Humanbiologie und Zoologie). In seinem Promotionsprojekt untersucht er hochschuldidaktische Maßnahmen zur Kompetenzentwicklung angehender Lehrkräfte mit besonderem Fokus auf die Digitalisierung der Hochschullehre. Er ist Mitglied in der Community Working Group des Hochschulforum Digitalisierung zur Erforschung von Motivationsfaktoren für Dozierende zur Umsetzung digital unterstützter Lehre. Seit April 2020 ist er Mitarbeiter im Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL).

www.uni-bielefeld.de/hochschuldidaktik

sucht er hochschuldidaktische Maßnahmen zur Kompetenzentwicklung angehender Lehrkräfte mit besonderem Fokus auf die Digitalisierung der Hochschullehre. Er ist Mitglied in der Community Working Group des Hochschulforum Digitalisierung zur Erforschung von Motivationsfaktoren


Zielgruppe:


Dieser Workshop richtet sich an Lehrende der Universität Bielefeld.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach über den Zoom Link dazu.


Kontakt

Anke Schayen
pep_lehre@uni-bielefeld.de

Gesendet von PEnders in LehrBar

15.04.2020: Synchronie and Asynchronie im Distance Teaching verknüpfen: LehrBar ONLINE

Veröffentlicht am 22. April 2020

Mittwoch, 15. April 2020 | 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr | zoom

Impuls: Dr. Peter Schildhauer | Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft

Unterricht ist Interaktion – auch im distance teaching. Während eine der konzeptionell einfachsten Lösungen sicher darin bestünde, bisherige Seminarsitzungen 1:1 in Video-​Konferenzen zu übersetzen, warnen einige Mediendidaktiker genau davor: Letztlich bedeutet die Corona-​Krise auch für unsere Studierenden oftmals zusätzliche Belastungen, z. B. durch Kinderbetreuung und Jobsuche; Videokonferenzen sind für die meisten zudem Neuland. Axel Krommer hat deshalb neulich eine Maxime für distance teaching formuliert: So viel asynchrone Kommunikation wie möglich, so viel synchrone wie nötig. In beiden Bereichen bietet der Bielefelder LernraumPlus einige Möglichkeiten. Basierend auf einigen bisherigen Erfahrungen, sollen in dieser Lehrbar mögliche Szenarien des distance teaching mit dem LernraumPlus skizziert und gemeinsam diskutiert werden, u. a. zum Einsatz von Foren, Chats und dem Plugin Hypothesis.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von PEnders in LehrBar

20.02.2020: Praxisorientiert Lehren: Fallportraits zur Theorie-​Praxis-Verzahnung nutzen

Veröffentlicht am 30. Januar 2020

Donnerstag, 20. Februar 2020 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-​E1-232

Impuls: Catania Pieper, Dr. Brigitte Kottmann | Fakultät für Erziehungswissenschaft

Die beiden Impulsgeberinnen forschen in der AG 3 „Schultheorie mit dem Schwerpunkt Grund-​ und Förderschulen“ und stellen ausgewählte Fallportraits von Bielefelder Grundschulkindern vor. Zu Beginn des Impulses werden kurz die Lebens-​ und Lerngeschichten der Kinder in Bezug auf ihre familiäre und schulische Situation skizziert, es werden Einblicke in den Prozess der Fallportraitgenerierung geboten und didaktische Implementierungsmöglichkeiten in der Lehre vorgeschlagen.

Danach soll auf dieser Grundlage zunächst ein diziplinübergreifender Austausch über Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Fallportraits (Fallbeispiele o. ä.) in der Lehre angeregt werden, auch hinsichtlich einer Theorie-​Praxis-Verzahnung. Abschließend kann anhand von exemplarischen Arbeitsmaterialien der Grundschulkinder die konkrete Einbindung in die (eigene) Lehre eröffnet und diskutiert werden.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

30.01.2020: Fragen rund ums Schreiben - schnelle Antworten mit dem neuen Schreibportal

Veröffentlicht am 10. Dezember 2019

Donnerstag, 30. Januar 2020 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-​E1-107

Impuls: Dr. Susan Holtfreter | PunktUm / richtig einsteigen / Projekt: Textkompetenz für alle

Wie zentral das wissenschaftliche Schreiben für jedes Studium ist, zeigt sich an der „schriftlichen Abschlussarbeit“, die in allen Fächern verfasst werden muss. Die Universität Bielefeld gehört zu den ersten Hochschulen in Deutschland, die die Anleitung und didaktische Nutzung von Praktiken des Lesens und Schreibens im Studium konsequent fördern. Seit über 20 Jahren stellt sie allen Lehrenden schreibdidaktische Weiterbildung und Beratung zur Verfügung und fördert die Entwicklung disziplinspezifischer Konzepte und Ressourcen zum Schreibenlehren und -​lernen.

Das neue Schreibportal der Universität Bielefeld ermöglicht es Lehrenden, auf vielfältige Materialien und Informationen zum wissenschaftlichen Schreiben schnell und unkompliziert zuzugreifen. Ob Sie Informationen zum Thema des Plagiierens, eine konkrete Schreibübung für Ihre Lehre, Literatur oder Unterstützung bei der Begleitung und Betreuung Ihrer Studierenden suchen. Auf den Seiten des Schreibportals finden Sie erprobte Materialien, die im universitären Kontext entwickelt wurden und von denen Sie sich bei der Vorbereitung Ihrer Lehrveranstaltungen anregen lassen können. Gleichzeitig bietet Ihnen das Schreibportal in gebündelter Form Zugang zu Beratungsmöglichkeiten, Weiterbildungen und Handreichungen rund um das Lesen und Verfassen wissenschaftlicher Texte aber auch das Bewerten studentischer Texte an der Universität Bielefeld.

Wir stellen Ihnen das Portal vor und freuen uns auf Ihr Feedback, Ihre Anregungen und Ihre Ideen.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

05.12.2019: Anpassung einer Mathematikvorlesung an den Studiengang Chemie

Veröffentlicht am 2. Dezember 2019

Donnerstag, 05. Dezember 2019 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-​E1-107

Impuls: Dr. Stefan Hopp | Fakultät für Chemie

Mathematik-​Lehrende stehen in Service-​Veranstaltungen vor der großen Herausforderung, mathematische Sachverhalte und Zusammenhänge Studierenden zu vermitteln, die Mathematik "nur" als Handwerkszeug benötigen. Im Vergleich zu Mathematik-​Studierenden sind sie an der Mathematik nicht um ihrer selbst willen interessiert, sondern fragen nach dem Wert des Gelernten für ihren Studiengang. Häufig fehlt dem Mathematik-​Lehrenden der Einblick in das Studienfach, z. B. die (Bio-)Chemie, um einschätzen zu können, welche mathematischen Themen für die Studierenden in welcher Detailliertheit nützlich sind.

Eine enge Zusammenarbeit zwischen den Mathematik-​Lehrenden einer solchen Vorlesung und Dr. Stefan Hopp als "richtig einsteigen."-​Mitarbeiter aus der Fakultät für Chemie hat sich bei der Überarbeitung einer Mathematikvorlesung für Chemie-​Studierende als sinnvoll und nutzbringend erwiesen. Auch anhand von konkreten Beispielen wird er die Ausgestaltung dieser Zusammenarbeit mit Fokus auf den letzten drei Semestern vorstellen und freut sich über eine anregende Diskussion im Anschluss.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.  

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

25.11.2019: BI.teach - Tag für die Lehre

Veröffentlicht am 13. November 2019

Montag, 25. November 2019 | 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr | X-​Gebäude

Thema: Lehren, lernen, prüfen - Prüfungen und Studienleistungen gestalten

Der diesjährige BI.teach - Tag für die Lehre soll Gelegenheit geben, die Möglichkeiten und Chancen von Prüfungen und Studienleistungen auszuloten und gemeinsam zu diskutieren. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie online auf den Seiten von BI.teach.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar. 

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

11.11.2019: Rechtschreibung in Studierendentexten – Probleme und Lösungen

Veröffentlicht am 4. November 2019
LehrBar spezial | Montag, 11. November 2019 | 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr | Raum X-​E1-107

Impuls: Dr. habil. Hans-​Georg Müller | FORTE - Forschungsprojekt Orthografieerwerb, Universität Potsdam

Lehrende sehen sich immer wieder mit Texten von Studierenden konfrontiert, die auffällig viele Rechtschreibfehler aufweisen. Es entsteht der Eindruck, als wären die Rechtschreibkompetenzen von Studierenden rückläufig. Das stellt Lehrende vor einige Probleme:

  •     Welche Fertigkeiten in der Rechtschreibung können von Studierenden erwartet werden?
  •     Wie soll mit Rechtschreibfehlern bei der Bewertung von Texten umgegangen werden?
  •     Welche Bedeutung hat die Rechtschreibkompetenz für das wissenschaftliche Schreiben?
  •     Und wie könnte eine mögliche Lösung für Studierende mit Rechtschreibschwierigkeiten aussehen?


Dr. habil. Hans-​Georg Müller wird aufschlussreiche Befunde zum Stand der Rechtschreibung in der Gesellschaft vorstellen und erläutern, warum es eigentlich so schwierig ist, die deutsche Rechtschreibung zu erlernen. Er wird Impulse zur Bedeutung von Rechtschreibung in Studierendentexten als Prüfungsleistungen geben.

Als einen möglichen Lösungsansatz wird er den von ihm entwickelten Orthografietrainer https://orthografietrainer.net/index.php vorstellen – ein Onlineportal für das systematische Erlernen der Rechtschreibung, das seit 10 Jahren an Schulen erfolgreich eingesetzt wird und gut evaluierte ist.

Im Anschluss diskutieren wir über die Bedeutung von Rechtschreibung bei der Bewertung von studentischen Arbeiten sowie Einsatzmöglichkeiten des Orthografietrainers.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.   

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie LehrBar zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« November 2020
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
4
5
6
7
8
10
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
25
26
28
29
30
      
Heute