© Universität Bielefeld

Blog Lehre

Blog Lehre

Semesterabschlusscafé

Veröffentlicht am 27. Juni 2019

Donnerstag, den 4. Juli 2019 |13 Uhr bis ca. 15 Uhr |Raum X-E1-107

Dr. Maren Lübcke (HIS-HE Institut für Hochschulentwicklung, Hannover) stellt die Trendanalyse zur digitalen Hochschulbildung „(A) Higher Education Digital (AHEAD) in 2030“  vor, die seit 2018 im Auftrag des BMBF vom FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie in Kooperation mit HIS-HE und einem internationalen Team durchgeführt wird. 

AHEAD beschäftigt sich mit der zentralen Frage, wie das deutsche Hochschulwesen im Jahr 2030 aussehen wird. Ausgangspunkt sind dabei sowohl die Veränderungen und Herausforderungen für die Hochschulbildung, die sich aus der Gesellschaft und der Arbeitswelt ergeben als auch die neuen Möglichkeiten für die Hochschulbildung durch die Digitalisierung. Mit der Methode des „Horizon-Scanning“ sollen Zukunftsszenarien entwickelt und dabei Fragen beantwortet werden wie „Wie werden die Studierenden der Zukunft sein?“ und „Was werden sie lernen und was ist Erfolg?“

 

 

Wie immer wird es Kaffee und Kuchen geben.

Interessierte Kolleginnen und Kollegen aus den Fakultäten sind herzlich willkommen.  

 

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

24.06.2019: Probieren hilft beim Studieren: Interaktive Vorlesungsfolien im Webbrowser

Veröffentlicht am 27. Mai 2019

Montag, 24. Juni 2019 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-E1-107

Impuls: Prof. Dr. Mario Botsch | Technische Fakultät

Probieren hilft beim Studieren: Interaktive Vorlesungsfolien im Webbrowser

Komplexe theoretische Inhalte (z. B. in MINT-Fächern) lassen sich oftmals gut mit Bildern, aber meist noch viel besser anhand von Videos oder interaktiven Applikationen/Simulationen vermitteln. Leider stehen gerade diese interaktiven Inhalte nach dem üblichen PDF-Export von Powerpoint-Folien den Studierenden nicht mehr zur Verfügung. Als Alternative zu Powerpoint und Latex-Beamer wird ein plattformübergreifendes OpenSource-Framework vorgestellt, welches Vorlesungsfolien im Webbrowser darstellt und so den Lehrenden und den Studierenden alle interaktiven Möglichkeiten von modernen Webseiten zur Verfügung stellt. Neben Bildern, Videos und interaktiven Applets bietet es Latex-basierten Formelsatz, automatische Source-Code-Formatierung, eine virtuelle Tafel für Folienannotation oder komplexere Herleitungen sowie ein nahtlos integriertes Audience-Response-System für Quizzes oder Selbsttests.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

23.05.2019: Uni und dann? Veranstaltungen zur Berufsorientierung und beruflichen Zielfindung in Kooperation mit Arbeitgebenden gestalten

Veröffentlicht am 13. Mai 2019

Donnerstag, 23. Mai 2019 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-E1-232

Impuls: Dr. Marina Böddeker | Fakultät für Gesundheitswissenschaften und Dörte Husmann | Career Service

Uni und dann? Veranstaltungen zur Berufsorientierung und beruflichen Zielfindung in Kooperation mit Arbeitgebenden gestalten

Besonders interdisziplinäre Studiengänge bereiten Studierende auf eine Vielzahl von möglichen Berufsfeldern vor. Studierende reagieren aber bei der Vorbereitung auf den Berufseinstieg oft verunsichert auf diese vielen Optionen: Welche meiner Kompetenzen sind gefragt und welche Arbeitsfelder passen überhaupt zu meinem Abschluss? Hier setzt das berufsorientierende Konzept der Fakultät für Gesundheitswissenschaften an, um Studierenden die Möglichkeit zu geben, im direkten Austausch mit Ehemaligen und Arbeitgebenden konkrete Informationen über Aufgaben und Anforderungen der verschiedenen Berufsfelder zu erhalten.

Seit Jahren führt Dr. Marina Böddeker an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften die Veranstaltung Berufsorientierung im gesundheitswissenschaftlichen Bereich durch und hat ein berufsorientierendes Konzept entwickelt, das in der LehrBar vorgestellt wird.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

25.04.19 - LehrBar: Mathematik-Vorlesungen für Studierende naturwissenschaftlicher oder medizinischer Studiengänge

Veröffentlicht am 1. April 2019

Donnerstag, 25. April 2019 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-E1-103

Impuls: Prof. Dr. Moritz Kaßmann | Fakultät für Mathematik

Mathematik-Vorlesungen für Studierende naturwissenschaftlicher oder medizinischer Studiengänge

Viele Studierende, die ein Studium in Fächern wie Psychologie, Chemie, Medizin oder Biologie beginnen, haben - vorsichtig gesprochen - ein reserviertes Verhältnis zur Mathematik. Wer z. B. Biologie studieren will, denkt typischerweise eher an die phänomenologische, deskriptive Seite des Faches und nicht so sehr an quantitativ-theoretische Aspekte. Erst mit zunehmender Einsicht in die charakteristischen Eigenschaften naturwissenschaftlicher Erkenntnisgewinnung wird den Studierenden die Rolle der Mathematik als unverzichtbare Sprache bzw. als Werkzeug deutlich, z. B. bei der Auswertung von Messdaten und bei der Theoriebildung. Die Frage, wie es gelingen kann, die vom Prinzip her abstrakte Mathematik Studierenden näher zubringen, deren wesentliches Interesse in ihrem Studienfach (hier Biologie) und nicht in der Mathematik liegt, wird Prof. M. Kaßmann an einigen konkreten Beispielen vorstellen.

Kaßmann ist für seine motivierende Vortragsweise bekannt und wir hoffen auf große Resonanz.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

 

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

28.03.19 - LehrBar: Die Begleitung studentischer Forschungsarbeiten durch...

Veröffentlicht am 5. März 2019

Donnerstag, 28. März 2019 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-E1-103

Impuls: Dr. Miriam Pankatz & Janine Bröder | Fakultät für Erziehungswissenschaft

Die Begleitung studentischer Forschungsarbeiten durch Sprechstunden und Meilenstein-Reporting: Möglichkeiten zur Gestaltung einer zielführenden Steuerungs- und Rückmeldekultur

Studierende führen in Seminaren und für Qualifikationsarbeiten eigene Forschungen durch. Dabei ist es in der Betreuung durch Lehrende hilfreich, wenn Probleme im Forschungsprozess möglichst frühzeitig erkannt und bearbeitet werden. Dadurch kann verhindert werden, dass Fehler aus einer frühen Phase des Arbeitsprozesses erst bei der Abgabe einer schriftlichen Arbeit zur Benotung auffallen, wenn nicht mehr gegengesteuert werden kann. In der Praxis werden Beratungsangebote aber oft nicht angenommen, oder Studierende suchen Sprechstunden schlecht vorbereitet und ohne ein klar definiertes Anliegen auf. Weiterhin kommt es schnell zum Zeitverzug und Stresssituation vor einer Deadline.

In zwei Lehrforschungsprojekten wurde ein Ansatz entwickelt und erprobt, der diese Probleme auffangen möchte. Die Impulsgeberinnen laden zu einem Austausch darüber ein.

 

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

LehrBar: Durch "schreiben in der Lehre" zum Dialog mit Studierenden?

Veröffentlicht am 21. Februar 2019

Donnerstag, 28. Februar 2019 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-E1-103

Impuls: Swantje Lahm | Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL)

Durch "Schreiben in der Lehre" zum Dialog mit Studierenden?

In ihrem Buch "Schreiben in der Lehre" verfolgt Swantje Lahm die Grundidee, dass der Austausch mit Studierenden in Lehrveranstaltungen ein qualitativ höheres Niveau erreicht, wenn man sie über Inhalte schreiben lässt und die studentischen Texte dann für die gemeinsame Auseinandersetzung nutzt. Man könnte einwenden, dass es sich hierbei um einen idealistischen Anspruch handelt, der mit der Lehrrealität nur wenig zu tun hat. Wie sieht die Praxis des studentischen Schreibens in der Lehre wirklich aus?

Diese LehrBar lädt ein zum Austausch über Anspruch und Wirklichkeit von "Schreiben in der Lehre". Zu Beginn liest die Autorin aus dem ersten Kapitel.

 

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

31.01.19 - LehrBar: "Zusammen schreibt man weniger allein" - ist das so?

Veröffentlicht am 14. Januar 2019

Donnerstag, 31. Januar 2019 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-E1-103

Melanie Fröhlich & Anna Surmann | Zentrum für Lehren und Lernen (ZLL) und Dr. Christiane Henkel | Schreibberaterin

"Zusammen schreibt man weniger allein" - ist das so? Ein Schreibratgeber im Gespräch.

Mit welchen Anforderungen sind Studierende beim Schreiben konfrontiert? Ist Zusammenarbeit beim Schreiben eine zusätzliche Anforderung, gar Überforderung oder kann es auch Entlastung bringen? Wie nützlich sind die Anregungen dieses Schreibratgebers? Können sie von Studierenden direkt umgesetzt werden oder aber braucht es Tutor*innen oder Lehrende als vermittelnde Instanz? Wie wird der Schreibratgeber insbesondere an der Universität Bielefeld eingesetzt und ist er für jedes Fach geeignet?
Die Schreib- und Hochschuldidaktikerinnen Melanie Fröhlich, Anna Surmann und Dr. Christiane Henkel lesen aus ihrem Buch und laden zu einem Austausch über diese Fragen ein.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar

Gesendet von CAlmoneit in LehrBar

15.01 - Abend der Beratung in der FH Bielefeld

Veröffentlicht am 9. Januar 2019

Di., 15.01.2019, 16:00 – 19:00 Uhr | FH Bielefeld, Hauptgebäude

Abend der Beratung

Fünf Institutionen zeigen am Abend der Beratung bei Studienzweifel und Studienausstieg vielfältige Perspektiven auf.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Weitere Informatinen erhalten Sie auf der Seite der FH Bielefeld.

 

Gesendet von CAlmoneit in Veranstaltungen

Semesterabschlusscafé

Veröffentlicht am 18. Dezember 2018

Donnerstag, den 24. Januar 2019 | 13 Uhr bis ca. 15 Uhr | Raum X E1-107

Das Semesterabschlusscafé beginnt mit einem kurzen Impuls zum Thema „Mit Simulation Learning abstrakt-mathematische Konzepte verstehen.“

 

Die Chemiedidaktikerin Dr. Stefanie Schwedler stellt in einem Impulsvortrag  von ihr entwickelte Selbstlernmaterialien für Studierende in der Studieneingangsphase vor. „Simulation Learning“ hilft Studierenden, durch Ausprobieren grundlegende Begriffe und Zusammenhänge der physikalischen Chemie zu verstehen und fördert die sinnstiftende Auseinandersetzung mit mathematischen Werkzeugen im Kontext der eigenen Fachdisziplin. Alle TeilnehmerInnen des Semesterabschlusscafés sind zur Diskussion darüber eingeladen, wie man die Lerneinheiten weiter nutzen und das Konzept auf andere Fächer übertragen könnte. Es wird Gelegenheit geben, die Lerneinheiten bei Interesse selbst auszuprobieren. Dr. Schwedler arbeitet mit dem „richtig einsteigen.“-Teilprojekt „Stärkung mathematischer Kompetenzen (MathKom)“ zusammen. MathKom-KollegInnen, die sich mit der Visualisierung komplexer mathematischer Zusammenhänge beschäftigen, werden ihre Projekte ebenfalls kurz vorstellen.

 

Wie immer sind uns interessierte Kolleginnen und Kollegen aus den Fakultäten sehr willkommen.

 

Gesendet von CAlmoneit in "richtig einsteigen."

LehrBar - 15 Studierende in zwei Stunden effizient beraten?!

Veröffentlicht am 26. Oktober 2018

15 Studierende in zwei Stunden effizient beraten?! - Von zeitaufwendiger Einzelberatung wissenschaftlicher Hausarbeiten hin zu leitfadengesteuerter Peer2Peer-Beratung

Donnerstag, 25. Oktober 2018 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum tba

Impuls: Katharina Josefine Bökmann | Fakultät für Erziehungswissenschaft

Seminare mit hohem Korrekturaufwand wissenschaftlicher Hausarbeiten erfordern enorme zeitliche Kapazitäten der Lehrenden. Wie aber können Studierende bereits während des Semesters effizient, zielorientiert und gleichzeitig ressourcenschonend beraten werden?

Der Impulsvortrag von Katharina Bökmann wird hierzu einen Einblick in eine integrierte, von der Lehrkraft organisierte und gesteuerte Beratung, mit einem vorgelagerten Peer2Peer-Element geben. Die Stärken der Studierenden untereinander zu nutzen, an wesentlichen Punkten jedoch als Lehrkraft unterstützend und beratend zur Verfügung zu stehen, zeichnen diesen Ansatz aus. Neben einer deutlichen Qualitätssteigerung des Hausarbeitsprozesses auf Seiten der Studierenden, ergibt sich so eine immense Zeitersparnis auf Seiten der Lehrenden.

 Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von SSander in LehrBar

Bi.teach – Tag für die Lehre

Veröffentlicht am 22. Oktober 2018

Bi.teach – Tag für die Lehre am 26. November

Anmeldung bis 4. November 2018 möglich

Am 26. November 2018 findet von 11 Uhr bis 18 Uhr der universitätsweite BI.teach - Tag für die Lehre statt. In diesem Jahr steht die Frage im Mittelpunkt, wie Lehre durch Evaluation und Feedback (weiter-)entwickelt werden kann. Dies bietet allen Lehrenden der Universität Bielefeld die Gelegenheit, sich fakultätsübergreifend mit Kolleginnen und Kollegen darüber auszutauschen, welche Evaluations- und Feedbackinstrumente im Lehralltag eingesetzt und wie die Ergebnisse genutzt werden können.

Eine Anmeldung ist bis zum 4. November über die Internetseite von BI.teach möglich.

Weitere Informationen: 

Anmeldung zum BI.teach - Tag für die Lehre: http://www.uni-bielefeld.de/biteach/anmeldung.html

Webseite der Veranstaltung: https://www.uni-bielefeld.de/biteach/

 

Gesendet von CAlmoneit in Veranstaltungen

Semesterabschlusscafé

Veröffentlicht am 2. Juli 2018

Donnerstag, 12. Juli 2018 I 13:00 bis ca. 15:00 Uhr I  Raum X E1-107

Das Semesterabschlusscafé des Sommersemesters 2018 beginnt mit einem kurzen Impuls aus dem Projekt „Selbstregulation im Alltag von Studierenden“ (SriAS) unter der Leitung von Prof. Stefan Fries (Psychologie). Das Vorhaben begleitet „Qualitätspakt Lehre“-Projekte an der Universität Bielefeld, dem Karlsruher Institut für Technik und der Universität Ulm.

Im Anschluss haben Lehrende die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mehr Informationen zum Begleitforschungsprojekt “SriAS” finden Sie hier.

 

 

Gesendet von SSander in "richtig einsteigen."

LehrBar - Portfolio-Cover-Letters - Von Studierenden über ihr eigenes Lernen lernen

Veröffentlicht am 4. Mai 2018

Am Donnerstag, 24. Mai 2018 findet von 13:00 (s.t.) bis 14:00 Uhr in Gebäude X, Raum E1-103 die LehrBar unter dem Titel "Portfolio-Cover-Letters: Von Studierenden über ihr eigenes Lernen lernen" statt.

In ihrer Arbeit mit Schreibportfolios als Studienleistung lassen Tyll Zybura und Katharina Pietsch die Studierenden Cover Letters schreiben, in denen sie über die Arbeiten im Portfolio und ihre Gründe für die Auswahl reflektieren. Aus diesen Cover Letters lernen die Lehrenden viel mehr über das Denken, Arbeiten und Lernen der Studierenden im Seminar als durch klassische Evaluations- oder Testformen. In dieser LehrBar wird der Portfolio-Cover-Letter als Reflexionsformat vorgestellt, aber auch davon berichtet, wie Einsichten aus den Cover Letters bei den beiden Impuls-Gebern zu größerer Wertschätzung ihrer Studierenden als Lernende beigetragen haben. 

Einen kurzen Impuls geben Tyll Zybura und Katharina Pietsch aus der Anglistik.

Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.


Gesendet von SSander in LehrBar

LehrBar - "Schreiben im Geschichtsstudium" und "Schreiben im Soziologiestudium"

Veröffentlicht am 4. Mai 2018

Fachspezifische Schreibratgeber im Gespräch

Donnerstag, 28. Juni 2018 | 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Raum X-E1-103

Impuls: Dr. Friederike Neumann | Abteilung Geschichtswissenschaft und PD Dr. Torsten Strulik | Fakultät für Soziologie

Was nützen Schreibratgeber? Und welche Vorzüge haben fachspezifische Schreibratgeber? Wie unterscheidet sich das Schreiben in der Soziologie vom Schreiben in der Geschichtswissenschaft? Lassen sich Spezifika geschichtswissenschaftlichen bzw. soziologischen Schreibens schriftlich vermitteln?

Die Historikerin Friederike Neumann und der Soziologe Torsten Strulik lesen aus ihren Büchern und laden zum Gespräch über diese Fragen ein.

 Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der LehrBar.

Gesendet von SSander in LehrBar

Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre: Informationsveranstaltung am 16. Mai 2018

Veröffentlicht am 23. April 2018

Das Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre ist eine berufsbegleitende Fortbildung, die sich an alle in der universitären Lehre tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bielefeld richtet. Es bietet eine wissenschaftlich fundierte, praxisnahe, auf die jeweiligen Lehrkontexte der Teilnehmenden ausgerichtete Qualifizierung. Neben dem Besuch von Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themen der Hochschullehre und gegenseitigen Lehrveranstaltungsbesuchen stehen die Entwicklung und Umsetzung eines eigenen Lehrprojekts und die Reflexion und Dokumentation der eigenen Lehre mithilfe eines Lehrportfolios im Mittelpunkt. 

Eine Informationsveranstaltung zum Zertifikatsprogramm wird am 16. Mai 2018 stattfinden.

In dieser Informationsveranstaltung bzw. in individuell vereinbarten Informationsgesprächen wird über den Umfang, die Abfolge und Inhalte der Ausbildungsabschnitte sowie die Praxisanteile aufgeklärt.

Für weitere Informationen zum Thema Zertifikat für Hochschullehre, besuchen Sie die Seiten der Hochschuldidaktik und Lehrentwicklung.

Gesendet von SSander in Veranstaltungen

Kalender

« März 2021
MoDiMiDoFrSaSo
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute