BLOG Zentrum für Ästhetik

Hintergrundbild
Hintergrundbild

BLOG Zentrum für Ästhetik - Tag [lesenacht]

Literatur :: Lesenacht 2017

Veröffentlicht am 25. Oktober 2017

Lesenacht in der Universitätsbibliothek Bielefeld – Abschlusslesung mit Anja Tuckermann

Lesenacht 2017 Plakat

Am Donnerstag, den 23. November findet von 18.30 – 22.00 Uhr die XII. Lesenacht in der Universitätsbibliothek statt.

Ein literarisches Feuerwerk erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer: An vier unterschiedlichen Stationen in der Bibliothek werden Lesungen angeboten, ausgewählt und vorgetragen von Lehrenden, Studierenden und Mitarbeiterinnen der Universität Bielefeld. Jede Lesung dauert etwa 30 Minuten.

Um 21 Uhr beginnt eine ganz besondere Abschlusslesung: Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete, in Berlin lebende freie Schriftstellerin und Redakteurin Anja Tuckermann liest aus ihrem Roman „Mano. Der Junge, der nicht wusste, wo er war.“ Anja Tuckermann ist „Bielefelder Poet in Residence 2017“.

Die Lesungen finden im Universitätshauptgebäude in den Bibliotheksbereichen U0, U1 und V1 statt und sind über den Bibliothekseingang U1 (Rechtswissenschaft) auf der Galerie in der ersten Etage erreichbar.
In den Pausen präsentiert das Jazz-Trio „HMS Trio.Org“ unter der Leitung von Hans-Hermann Rösch auf der Galerie Jazz-Klänge vom Feinsten, während die Café-Bar kulinarische Snacks für Bücherwürmer serviert.

Stellen Sie sich Ihr ganz persönliches Lesenachtprogramm zusammen und besuchen Sie die Lesungen, die Sie auf gar keinen Fall verpassen möchten. Wir wünschen Ihnen dabei viel Vergnügen!

Programm der Lesenacht 2017 zum Durchklicken

Programm der Lesenacht 2017 zum Download im Überblick (4,0 MB) oder als Druckerfreundliche Version (3,7 MB).

Die Lesenacht ist eine Veranstaltung der Universitätsbibliothek und des Zentrums für Ästhetik in Kooperation mit dem Fach Germanistik der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld.

Der Eintritt ist frei. Um die Spende eines Kultureuros wird gebeten.

Infos/Kontakt:
Universitätsbibliothek, Lesenacht-Team, E-Mail: lesenacht.ub@uni-bielefeld.de, Tel.: 0521/106-4113

Gesendet von JSchirmacher in Literatur Tags: 2017 lesenacht

Lesenacht 2017: Jetzt Literaturempfehlungen einsenden

Veröffentlicht am 19. Juni 2017

Leseempfehlungen für die Lesenacht 2017 gesucht

Lesen Sie gerne und haben Sie Lust, andere mit Ihrer Begeisterung für’s Lesen anzustecken? Gibt es ein Buch, das Sie so beeindruckt hat, dass Sie es gerne einem größeren Kreis von Leseinteressierten vorstellen möchten? Dann senden Sie uns Ihre Leseempfehlung und gestalten Sie die Lesenacht in der Universitätsbibliothek am 23. November aktiv mit, indem Sie Ausschnitte aus diesem Buch in einer etwa 30-minütigen Lesung selbst vorlesen!http://blog.ub.uni-bielefeld.de/wp-content/uploads/2012/05/025-Leseempfehlungen.jpg

Ihrer Phantasie sind bei der Buchauswahl keine Grenzen gesetzt: Fachwissenschaftliches und Unterhaltsames, Kritisches und Amüsantes, Spannendes und Nachdenkliches, Biographisches, Kriminalistisches, Sachliches, Philosophisches und Poetisches – wir freuen uns auf alle Ihre Anregungen.

Mitmachen können alle Lehrenden und Studierenden der Universität Bielefeld, alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und alle Beschäftigten der Universität.

Die Lesungen finden am 23. November 2017 in der Universitätsbibliothek in der Zeit von 19:00 bis 21:00 Uhr statt.

Bitte geben Sie Ihre Leseempfehlung mit einer kurzen Erläuterung bis zum 9. Juli 2017 in das nachfolgende Eingabeformular ein: Worum geht es in dem Buch? Was hat Sie an dem Buch besonders beeindruckt?

Unser Lesenacht-Team nimmt dann Kontakt mit Ihnen auf.

Eingabeformular für Ihre Leseempfehlung 2017

Die Lesenacht ist eine gemeinsame Veranstaltung der Universitätsbibliothek Bielefeld, der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft und des Zentrums für Ästhetik der Universität Bielefeld.

Infos/ Kontakt: Universitätsbibliothek, Lesenacht-Team, E-Mail: lesenacht.ub@uni-bielefeld.de
Gesendet von WSchüer in Literatur Tags: 2017 lesenacht

Literatur :: Lesenacht 2016

Veröffentlicht am 17. November 2016

Literatur :: Lesenacht 2016

Hier finden Sie das Programm zur Lesenacht 2016.

Grafik: Kim Giesbrecht

Überblick (3,3 MB) und Druckerfreundliche Version (1,8 MB)

 

Rückblicke auf die Lesenacht 2016

Hier gelangen Sie zur Fotogalerie.
Gesendet von JSchirmacher in Literatur Tags: lesenacht 2016

Literatur :: Lesenacht 2015

Veröffentlicht am 19. November 2015

Literatur :: Lesenacht 2015

Hier finden Sie das Programm zur Lesenacht 2015.

Grafik: Carsten Gude

 

Fotogalerie der Lesenacht 2015

Momente der 10. Lesenacht am Donnerstag, 19. November 2015

Leon Lohrmann und Dr. Beate Teubert lesen aus "Kreuz und quer gedacht" von Charlotte Guéguen und Leon Lohrmann.

 

Klassiker: Christoph Hörentrup liest aus "Deutschland, ein Wintermärchen" von Heinrich Heine.

 

Der Briefwechsel zwischen einem amerikanischen Juden und einem Deutschen zur Zeit der Machtergreifung Hitlers wird in "Adressat unbekannt" von Kressmann Taylor dargestellt. Kerstin Meyer liest Auszüge vor.

 

Ahmed Arfaoui beschäftigt sich im Rahmen seines Studiums eingehend mit dem tunesischen Dichter Abu El Kacem Chebbi, dessen Gedichte er ins Deutsche übersetzt hat.

 

Dorentina Reka und Demokrat Ramadani mit "Ich hatte nichts gegen Deutsche, nur gegen Faschisten: die Lebensgeschichte des Ferdinand Matuszek" von Friedhelm Schäffer und Oliver Nickel.

 

Ein weiterer Klassiker: Kurt Tucholskys "Panter, Tiger und Co" wird von Prof. Dr. Andreas Fisahn auszugsweise vorgelesen.

 

"Traumatische Tropen" von Nigel Barley, ein humorvoller Bericht soziologischer Feldforschung, vorgestellt von Dr. Silvia Herb.

 

Bei der Lesung von Lennart Winkler wird die Fantasie angeregt: Er liest aus "Ein gutes Omen" von Terry Pratchett und Neil Gaiman.

 

Der Kinder- und Jugendbuchautor Paul Maar gibt in der gut einstündigen Lesung einen Einblick in seine bekannten und weniger bekannten Geschichten und Gedichte.

 

Besucherrekord zur Lesung von Paul Maar.

 

Paul Maar versteht es, sein Publikum auch mit spontanten Zeichnungen zu unterhalten.

 

Ob das Sams, der tätowierte Hund oder Lippel - die Charaktere und Geschichten aus der Feder von Paul Maar bleiben in lebendiger Erinnerung.

Fotos: Erich Grevelding

Gesendet von JSchirmacher in Literatur Tags: lesenacht 2015

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [lesenacht] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]