Hintergrundbild

Uni-Theater-Festival :: Workshops für jedermann

Veröffentlicht am 15. Januar 2014, 09:05 Uhr

"Ich möchte ein solcher werden, wie einmal ein anderer gewesen ist." (Kaspar Hauser, im Bühnenstück von Peter Handke)

Wie wäre es, in andere Rollen zu schlüpfen?
Mit der eigenen Stimme und dem eigenen Körper auf der Bühne zu experimentieren?
Ausgehend von persönlichen Erfahrungen und Ansichten in der Gruppe zu improvisieren und sich selbst als Bühnenfigur wahrzunehmen?

 

Im Rahmen des Uni-Theater-Festivals am 30. und 31. Januar bieten das Theater Bielefeld, die Theaterwerkstatt Bethel, die Bielefelder Hochschulgruppen Jonglage und Experimental Theatre Studio sowie die freie Autorin, Theaterpädagogin und Dramaturgin Maja das Gupta Workshops für jedermann an: es bedarf keinerlei Vorkenntnisse oder Bühnenerfahrung. Die Workshops sind kostenlos und finden im geschützten Rahmen im Theaterraum C02-235 der Universität statt. Eine willkommene Gelegenheit, Theaterluft zu schnuppern, Kreativität zu entfalten und vielleicht verborgene Talente zu entdecken!

Die Anmeldung ist einfach und unkompliziert: Sie suchen sich den oder die für Sie in Frage kommenden Workshop(s) aus und schreiben eine email an aesthetisches-zentrum@uni-bielefeld.de. Fragen oder Zweifel können Sie auch telefonisch bei uns loswerden unter der Telefonnummer 0521 - 106 - 3068.

Und hier das Workshop-Angebot in voller Länge:

FAUST. DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL
DO 10.00h – 13.00h

Wir laden ein, Goethes Klassiker auf spielerische Art kennenzulernen und nachzuempfinden.
Dieser offene Einsteiger-Workshop ist für alle Interessierten geeignet, die sich zum ersten Mal dem Thema Faust I annähern oder sich mal anders auf einen konkreten Vorstellungsbesuch im Stadttheater vorbereiten möchten. Bei diesem spielplanbegleitenden, theaterpraktischen Workshop lernen wir die Sprache, die Handlung, die Figuren und darüber auch die in Faust. Der Tragödie erster Teil behandelten Themen kennen: „Was die Welt im Innersten zusammenhält.“ Wir arbeiten assoziativ, improvisieren mit Zitaten und Textpassagen, schlüpfen für kurze Zeit in die Rollen. Ich bin Faust. Ich bin Mephisto. Ich bin Marthe. Ich bin Gretchen. Am besten Sie lassen sich überraschen und einfach drauf ein!
Leitung: Peter Hägele, Theaterpädagoge am Theater Bielefeld
www.theater-bielefeld.de


800 BIELEFELDER STADTZEICHEN
DO 13.00h – 15.00h


800 Bielefelder Stadtzeichen - Künstlerische Untersuchungen über Wahrscheinliches und Unwahrscheinliches aus 800 Jahren Bielefeld und darüber hinaus. Was ist Bielefeld? Welche Ereignisse der Geschichte beeindrucken? Was macht das Leben hier aus? Und wie lässt sich Bielefelds Zukunft vorstellen? Bilder, Klänge, Ereignisse, Erinnerungen, Begegnungen…, all das regt in diesem Workshop zum eigenen künstlerischen Experiment an. Im theatralen Zusammenspiel entstehen Szenen, Klänge, Choreografien und am Ende kleine Performance-Stücke, die in der Uni-Halle zur Aufführung kommen.
Leitung: Matthias Gräßlin mit Mitgliedern des Volxtheaters der Theaterwerkstatt Bethel
www.theaterwerkstatt-bethel.de


EXPERIMENTAL THEATRE WORKSHOP
DO 15.00h – 18.00h


This workshop focuses on contemporary theatre practice and actor's training. The participants will have the opportunity to work both physically and vocally and explore ways of achieving an organic relationship between movement and speech. They will also experiment with approaches towards an original form of expression. The workshop is addressed to all levels of experience. Participants should have a short text (it can be a poem or a song), which will be used as a stimulus for experimentation. Comfortable clothing recommended.
Direction: Despoina Kapetanaki, Experimental Theatre Studio University of Bielefeld
www.experimentalstudio.weebly.com/


MINNA VON BARNHELM
"Ganz geschwiegen oder ganz mit der Sprache heraus!“
FR 12.00h – 14.00h


Major von Tellheim war während des Siebenjährigen Krieges Besatzungsoffizier und sollte Steuern zur Kriegsfinanzierung eintreiben. Er verlangte von den vom Krieg gebeutelten Leuten nur das Mindeste und streckte noch ausstehende Forderungen aus eigener Tasche vor. Die preußische Generalkriegskasse hält ihn für korrupt, er wird unehrenhaft aus dem Militär entlassen und man strengt einen Prozess gegen ihn an. In dieser Situation will er sich von seiner Verlobten, Minna von Barnhelm, trennen, da es gegen seinen Ehrenkodex verstößt, sich von der Frau helfen zu lassen. Doch Minna kämpft mit allen Mitteln um ihn …
In der Auseinandersetzung mit Lessings aufklärerischen Komödie werden im Workshop verschiedene Aspekte der Schauspielkunst angerissen: Stimm- und Körpertraining, Improvisation und Rollenarbeit werden spielerisch erprobt und münden in kleinen Präsentationen. Bitte in bequemer Kleidung erscheinen.
Leitung: Martina Breinlinger, Theaterpädagogin am Theater Bielefeld
www.theater-bielefeld.de


JONGLIEREN LERNEN FÜR ANFÄNGER
FR 14.00h – 15.00h


Jonglieren entspannt, trainiert Gehirn und Körper und ist für jeden zu erlernen. In kleinen Schritten und Übungen werden wir die Jonglage mit drei oder mehr Bällen erlernen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Jonglage mit Keulen und Ringen auszuprobieren. Bälle, Keulen und Ringe sind vorhanden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Leitung: Matthias Spangenberg, Bielefelder Hochschulgruppe Jonglage
http://hsp.sport.uni-bielefeld.de/angebote/aktueller_zeitraum/_Jonglieren.html


LEBENSENTWÜRFE & ARBEITSWELTEN
FR 15.00h – 17.00h


Das Tanztheaterstück Outside the box stellt die Frage, wer wir sein wollen und wie uns Arbeit prägt. Diesen Themen geht auch der Workshop nach. Mit theatralen Mitteln untersuchen wir, was es heute heißt, sein Leben zu planen und welche Rolle wir dem Zufall überlassen. Ausgehend von Improvisationen bringen wir kurze Szenen auf die Bühne. Einzige Voraussetzung: Neugier und Spiellust! 
Leitung: Maja das Gupta, freie Autorin, Theaterpädagogin und Dramaturgin
www.maja-das-gupta.de

Infos/ Kontakt: Ästhetisches Zentrum der Universität Bielefeld, aesthetisches-zentrum@uni-bielefeld.de, 0521 - 106 3068

Gesendet von ASteimann in Theater & Tanz
Tags: 2014
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.