Hintergrundbild

Lesung :: Herbst in der Fremde

Veröffentlicht am 16. Juni 2016, 13:26 Uhr

Nach einem Studium der Germanistik und Literaturwissenschaft in Togo kam der 1982 geborene Schriftsteller Benjamin Chardey nach Köln, um Sozialwissenschaften zu studieren.

In seinem Roman "Herbst in der Fremde" verarbeitet er eigene Erfahrungen und die anderer internationaler Studierender in Deutschland.
Das geht vom komplizierten Bewerbungsverfahren noch von den Heimatländern aus über die breit dargestellten Probleme mit deutschen Behörden bis zum ständigen Geldmangel mit der Notwendigkeit dauernden Jobbens und auch der Angst vor Abschiebung. So entsteht ein realistisches Bild der Lebenswirklichkeit ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen.

Die Lesung findet im Fachsprachenzentrum der Universität Bielefeld statt.
Der Eintritt ist frei.

 

Infos / Kontakt:
Zentrum für Ästhetik: T7-240, 0521 106 3068, zentrumfueraesthetik@uni-bielefeld.de

Gesendet von LSeiler in Literatur
Tags: 2016
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.