Hintergrundbild

40 Jahre English Drama Group: „Pride and Prejudice“ im neuen Gewand

Veröffentlicht am 25. Juli 2016, 13:54 Uhr

 -- english version below--

„Pride and Prejudice“ im neuen Gewand

Jane Austens weltberühmtes Werk in einer hauseigenen Adaption anlässlich des vierzigjährigen Jubiläums der English Drama Group.

Die English Drama Group der Universität Bielefeld präsentiert eine eigene Adaption von Jane Austens Klassiker „Stolz und Vorurteil“, geschrieben und produziert von Angie Starczyk und Sabine Wolf. Die Aufführungen finden vom 25. bis 30. Juli 2016 jeweils um 19.30 Uhr im Hörsaal 7 der Universität statt. Das Stück wird in englischer Sprache aufgeführt. Der Eintritt ist frei.

 

„Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass ein Junggeselle eines ansehnlichen Vermögens nichts dringender braucht als eine Frau.“ Dieser Weisheit hat sich Mrs. Bennet, Mutter von fünf Töchtern, voll und ganz verschrieben. Als sie herausfindet, dass der reiche Charles Bingley ein Anwesen in der Nachbarschaft bezieht, ist sie Feuer und Flamme. So ein junger, gutaussehender, reicher Mann wäre doch der ideale Ehemann für eine ihrer Töchter. Von Bingleys Housewarming-Party erhofft sie sich das Finden von weiteren „guten Partien“, allerdings sind nicht all ihre Töchter so begeistert von den Verkupplungsversuchen ihrer Mutter. Wird es Mrs. Bennet letztendlich doch noch gelingen, ihren Traum von fünf perfekten Schwiegersöhnen zu erfüllen?

 Um dem Klassiker neues Leben einzuhauchen, wird die Geschichte in die heutige Zeit versetzt. Geschlechterrollen und gesellschaftliche Normen werden so in Frage gestellt und – mit einem Augenzwinkern – kritisiert. Auch wenn Austens Werk seine Essenz behält, lädt diese Adaption zu dessen Betrachtung aus einem anderen Blickwinkel ein.


Pride and Prejudice - a literary classic on a modern stage

For the English Drama Group’s 40th anniversary, Jane Austen’s world-famous work has been brought to the year 2016.

Bielefeld University’s English Drama Group proudly presents a stage adaptation of Jane Austen’s classic Pride and Prejudice, written and produced by Angie Starczyk and Sabine Wolf. Performances will take place every night from Monday, July 25, to Saturday, July 30, 2016, at 9.30 p.m., in Hörsaal 7. The performances will be in English. Admission is free.

“It is a truth universally acknowledged that a single man in possession of a good fortune must be in want of a wife.” Mrs Bennet has subjected herself fully to this maxim. When she finds out that the rich Mr. Bingley is moving into a neighbouring estate, she can hardly conceal her delight. Such a young, handsome, rich man would be the ideal husband for one of her daughters. She hopes to find more “good matches” on Bingley’s housewarming party, but not all of her daughters are very enthusiastic about their mother’s intentions. Will she succeed to fulfil her dream of finding five handsome, rich sons-in-law?

In order to revive the classic, the story is set in today’s times. Gender roles and relationships are put into perspective and displayed satirically. Although Jane Austen’s work keeps its actual shape, this adaptation invites the audience to see it from a different angle.

  

Kontakt: Angie Starczyk, info@englishdramagroup.de, www.englishdramagroup.de

Gesendet von JSchirmacher in Theater & Tanz
Tags: 2016
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.