Hintergrundbild

BLOG Zentrum für Ästhetik - Kategorie Theater & Tanz

Investigativer Improabend mit FemBäm

Veröffentlicht am 1. Januar 2018

Newsspäm!
Fembäm lädt euch ein zu einem investigativ-spannenden Improabend!

Wir alle stecken mit drin im dicht bewachsenen Nachrichtenurwald des digitalen Zeitalters: Informationen in Hülle und Fülle. Alle dürfen berichten und wer noch keine Meinung hat, kann sie sich mit einem Klick aneignen. Personalisiert – manipuliert – Weltbild bestätigt.
#FakeNews schallt es da von Facebook über Twitter bis in die Realität hinein.

Inmitten dieses Chaos braucht die Redaktion des Femfurter Stadtanzeigers eure Hilfe!
Ihr bestimmt, welche Schlagzeilen an diesem Abend eine Rolle spielen. Bringt die absurdesten, witzigsten oder spektakulärsten Überschriften aus regionalen und überregionalen Zeitungen mit und staunt, welche Storys unsere Journalistinnen hinter euren Headlines live auf der Bühne aufdecken!

Die Redaktionssitzung findet am Donnerstag, 14.12.2017 um 20:00 Uhr im Hörsaal 2 der Universität Bielefeld statt. Der Eintritt ist frei.


Kontakt und weitere Informationen:

E-Mail: fembaem@gmail.com
Facebook

 

Gesendet von JSchirmacher in Theater & Tanz
Tags: 2017

Theater :: „2 Tage und 3 Stunden“

Veröffentlicht am 19. Dezember 2017

Die studentische Theatergruppe "Hey5_Theater" präsentiert „2 Tage und 3 Stunden“

Judith, Neele und Valentin haben etwas gemeinsam: Die Qual der Wahl! Jede(r) steht vor einer schwierigen Entscheidung - ja oder nein. Ja oder nein… Die drei Freunde beschließen, dass es so nicht weitergehen kann und fahren zusammen in ein Ferienhaus im Wald. Abgeschottet vom Rest der Welt sollen hier endlich Entscheidungen getroffen werden. Eine gute Idee in der Theorie. Aber was, wenn in der Abschottung Dinge an die Oberfläche kommen, die sonst verborgen geblieben wären?

Foto und Poster: Thomas Handke
Buch und Regie: Antje Hey

Aufführungen, Beginn jeweils 19:30:

  • Mo, 22.01.2018 in H1
  • Di, 24.01.2018 in H14
  • Di, 30.01.2018 in H7
  • Mi, 31.01.2018 in H14
  • Fr, 02.02.2018 in H7

Weitere Informationen

Hey5 auf Facebook

Gesendet von JSchirmacher in Theater & Tanz
Tags: 2017

Theater :: Büchner - Woyzeck

Veröffentlicht am 26. Oktober 2017

WOYZECK

nach Georg Büchner

Bild zum Theaterstück Woyzeck

Woyzeck befindet sich im Höllenkarussell, im stetigen Hamsterrad. Kleiner Mann, kleiner Soldat, Versuchsobjekt, Untergebener, Getretener, Getriebener, Betrogener. Woyzeck ist Opfer. Und er ist Täter. Was trieb ihn zu seiner Gräueltat? Immer wieder kämpft er sich durch Büchners berühmt-berüchtigte Hirnwindungen. Um zu verstehen. Um seinem Schicksal doch noch zu entfliehen. Um Erlösung zu erlangen und Frieden zu machen. Den ersehnten Exitus zu erreichen.

Am Mittwoch, 06.12.2017 um 20 Uhr wird Georg Büchners „Woyzeck“ an der Universität Bielefeld im Raum C0-281 aufgeführt.

„Woyzeck“ ist nach „Der Bau“ und „Götz“ die dritte Zusammenarbeit von Regisseur Stefan Meißner und Schauspieler Jörg Schulze-Neuhoff. Büchners Woyzeck gehört zum Kanon der deutschen Literatur und ist sicher eines der meist gespielten Dramen auf deutschen Bühnen. Die Besonderheit dieser Inszenierung? Der Vielzahl der Figuren des Dramas wird Woyzeck als Solo allein entgegengestellt, unnötiger Ballast abgeworfen und ins Intime, ins Kleine geholt.

 

Termine 2017
Do, 17. Aug.- Falkendom, BIELEFELD ***Premiere***
Fr, 18. Aug. – Fort A, MINDEN
Sa, 02. Sept. – Zimmertheater, OSNABRÜCK
Sa, 09. Sept. – Theater im Depot, DORTMUND
Sa, 14. Okt. – Litteranova, HILDESHEIM
Do, 02. Nov. – Theater Tiefrot, KÖLN
Fr, 03. Nov. – Theater Tiefrot, KÖLN
Sa, 04. Nov. – Theater Tiefrot, KÖLN
Sa, 11. Nov. – Kleiner Bühnenboden, MÜNSTER
Fr, 24. Nov. – Staffelter Hof, KRÖV
Sa, 25. Nov. – Blauer Salon, TRABEN-TRARBACH
Mi, 06. Dez. – Raum C0281 Uni Bielefeld, BIELEFELD

 

Kontakt und Infos:

Jörg Schulze-Neuhoff
Brunnenbauerweg 23, 33659 Bielefeld
Tel. 0521.71 593
j.schulze-neuhoff@web.de, Website

 

Fotogalerie:

Mit einem Klick gelangen Sie zur Fotogalerie...

Gesendet von JSchirmacher in Theater & Tanz
Tags: 2017

Stuff Happens

Veröffentlicht am 24. Juli 2017

„Dies ist ein Krieg. Ein Krieg gegen den Terror.“

Die English Drama Group der Universität Bielefeld präsentiert „Stuff Happens“ von David Hare

„Stuff Happens“ – so lapidar kommentierte der frühere US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld die Plünderungen und die Zerstörung im Irak nach dem Einmarsch der US Truppen im Jahr 2003. Diesen Kommentar wählte der britische Autor David Hare als Titel und einleitende Anekdote 2004 für sein Stück über den Irakkrieg.

Stuff Happens Poster
Stuff Happens Plakat

Die beißende Satire zeichnet den schwierigen diplomatischen Prozess bis zum Einmarsch in den Irak im Jahr 2003 nach. US Präsident George W. Bush ist überzeugt, dass sein Wahlsieg Gottes Werk ist und lässt sich darum in seinem Vorhaben, Saddam Hussein zu stürzen, nicht beirren. Der britische Premierminister Tony Blair sichert Bush früh seine Unterstützung zu, muss aber schnell erkennen, dass dieser sich im Zweifelsfall nicht an Absprachen hält. Auch US-Außenminister Colin Powell gerät zwischen die Fronten: Er will vermitteln, wird aber zunehmend von seinen Kollegen sabotiert. Die skeptische Öffentlichkeit und die UN verlangen Beweise dafür, dass Hussein tatsächlich Massenvernichtungswaffen hat. Der Druck wächst und der Weg zur offiziellen Kriegserklärung wird zu einer Zerreißprobe.

Die English Drama Group zeigt Stuff Happens vom 31.07.17 bis 04.08.2017 jeweils um 19:30 Uhr im Hörsaal 7 der Universität Bielefeld. Die Aufführungen sind in englischer Sprache. Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Angie Starczyk
Telefon: 0151 569 16212
info@englishdramagroup.de
www.englishdramagroup.de
Gesendet von WSchüer in Theater & Tanz
Tags: 2017