© Universität Bielefeld

IKG Blog

Happy Holidays and a Peaceful New Year 2021

Veröffentlicht am 24. Dezember 2020


Gesendet von KFalkenhain in Allgemein
Tags: homepage

Prof. Dr. Andreas Zick im Interview mit hr2 - "Der Tag" zum Thema "Geborgen im Gotteshaus – Welche Zuflucht bieten heilige Räume?"

Veröffentlicht am 22. Dezember 2020
Prof. Dr. Andreas Zick war zu Gast bei hr2 - "Der Tag" zum Thema Geborgen im Gotteshaus – Welche Zuflucht bieten heilige Räume?. Anlässlich des Urteils im Prozess um das Attentat von Halle, welches sich 2019 am 9. Oktober ereignete, spricht Prof. Dr. Zick über Radikalisierung, terroristische Taten und Räume.

Hier geht es zum Interview.
Gesendet von KFalkenhain in Allgemein
Tags: homepage

New Conflict Research Publications and Project

Veröffentlicht am 17. Dezember 2020
Dr. Jörg Hüttermann and Johannes Ebner (both IKG) have recently published a Review Essay on Violence Reserach:

Von der Einfalt der Turns zur Vielfalt der Sachorientierung: Anmerkungen zur deutschen Gewaltforschung im Lichte aktueller Publikationen. Soziologische Revue 43(4): 505–534. DOI: https://doi.org/10.1515/srsr-2020-0068.

Jörg Hüttermann also published a second article (Vielfalt in der Einwanderungsgesellschaft: Ein konfliktsoziologischer Blick auf einige Themenfelder der politischen Bildung. In: Journal für politische Bildung 10(1): 28-33.) and secured a grant for his next DFG-project "Zivilgesellschaftliche Integration durch Konflikt? Funktionen, Verläufe und Folgen migrantischer und nichtmigrantischer Konflikte in Duisburg" which is also economically linked to Prof. Thomas Faist from the Faculty of Sociology at Bielefeld University.
Gesendet von FWagner in Allgemein
Tags: homepage

Neuer Beitrag von Beate Küpper und Andreas Zick

Veröffentlicht am 16. Dezember 2020
Unter dem Titel "Antisemitische Einstellungsmuster in der Mitte der Gesellschaft" haben Prof.in Beate Küpper und Prof. Andreas Zick einen neuen Beitrag bei der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) veröffentlicht. In diesem widmen sie sich Aspekten wie der Verbreitung antisemitischer Einstellungen in der Gesellschaft und deren Erfassung.

Hier geht es zum Beitrag.
Gesendet von aguelle in Allgemein
Tags: homepage

Offener Brief an den Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks (WDR)

Veröffentlicht am 10. Dezember 2020
Prof. Dr. Andreas Zick (IKG) und Prof. Dr. Sybille Steinbacher (Leiterin des Fritz-Bauer-Instituts) haben am 9.12.2020 einen offenen Brief an den Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks (WDR) initiiert.
Hintergrund ist die Einstellung des täglichen historischen Sendeformats „WDR-Stichtag“ auf WDR 2, die sie und weitere UnterzeichnerInnen kritisieren.

Ausschnitt:
Es ist nicht der unbedingte Wille zur Unterhaltung, den der WDR der Gesellschaft schuldet, sondern eine Grundversorgung, zu der zuallererst Bildung und Information gehören. Ohne sie wäre die viel gepriesene Mündigkeit nicht denkbar. Daher bitten wir Sie mit Nachdruck: Bestehen Sie auf einer Programmreform, die die Informationsprogramme zur Geschichte stärkt statt sie zu schwächen! Die Demokratie braucht auch diesen kleinen Beitrag des WDR zum „WDR-Stichtag“, und sie braucht das „WDR-Zeitzeichen“.

Den Brief in voller Länge finden Sie hier.
Gesendet von FWagner in Allgemein
Tags: homepage

Exploring conflicts among unaccompanied young male refugees in Germany

Veröffentlicht am 10. Dezember 2020
On 9 December 2020, Dr. Ahmad AL Ajlan (IKG) presented the results of his research project "Conflict among young adult asylum seekers in collective accommodations" at the DeZIM Institute.

Project Abstract: Based on qualitative interviews conducted in early 2019 with young male adult asylum seekers and social workers in North-Rhine-Westphalia, I show the main reasons for conflicts among asylum seekers in their collective accommodations. I argue that the asylum regime is the main reason for conflict among them in their collective accommodations (camps and shared apartments). It shows how the asylum procedure that every asylum seeker in Germany is subject to enforces them to live together in confined places for an unknown period of time regardless of the cultural differences between them and the language barriers that result in the inability of understanding each other or even in misunderstanding each other. In addition, many persons have to share facilities, such as the kitchen, the bathroom, and the washing machine. Moreover, more than four people from the same or from different countries have to share the same room. This very stressful situation that resulted from the asylum regime itself and that is characterized by uncertainty and desperation leads to conflicts and violence among young male adult asylum seekers in their collective accommodations.
Gesendet von FWagner in Allgemein
Tags: homepage

"Die Deutschen und der Holocaust - Schluss mit Schlussstrich?"

Veröffentlicht am 7. Dezember 2020
In der zdf info Dokumentation "Die Deutschen und der Holocaust - Schluss mit Schlussstrich?" spricht Prof. Dr. Andreas Zick unter anderem über die Bindungskraft von (rechts)extremen Gruppen und über Defizite im Bereich politischer Bildung.

Hier geht es zum Beitrag.
Gesendet von aguelle in Allgemein
Tags: homepage

Kalender

« Dezember 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
8
9
11
12
13
14
15
18
19
20
21
23
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute