© Universität Bielefeld

IKG Blog

Interview mit Dr. Jonas Rees im Rahmen des Projekts "Die Debatte"

Veröffentlicht am 5. August 2020
Als Teil des Themenschwerpunkts "Gedenkkultur" ist ein Interview mit Dr. Jonas Rees im Rahmen des Projekts "Die Debatte" erschienen. Er berichtet u.a. über Ergebnisse des Multidimensionalen Erinnerungsmonitors (MEMO), der am IKG seit nunmehr drei Jahren mit Unterstützung der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft durchgeführt wird. Im Gespräch wird hinterfragt, wie unsere Erinnerungen uns als Individuen und Gruppen ausmachen, wie sich Gedenkkulturen national und international unterscheiden und ob wir aus der Vergangenheit lernen können.

Hier geht es zum Interview.
Hier geht es zur MEMO-Studie.
Gesendet von Alina Gülle in Allgemein
Tags: homepage

Neue Publikation von Dr. Steffen Zdun (IKG)

Veröffentlicht am 30. Juli 2020
Dr. Steffen Zdun vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung hat einen neuen Atikel mit dem Titel "Negotiating and Practicing Co-Offending and (Non-)Delinquency in Altering Group Constellations of Large Peer Networks" im "European journal of crime, criminal law and criminal justice" (28 [2020] 175-198) veröffentlicht.
Gesendet von FWagner in Allgemein
Tags: homepage

Aydin Bayad recently published a new article

Veröffentlicht am 28. Juli 2020
Peace is a contested concept in social science as in everyday life. For instance, the social representation of peace is much more diversified compared to war. Besides, Cortright (2008) recently argued in his seminal work that in fact, peace refers to a process, not a ‘state’. He suggests using a more operational term to define a process whereby societies move towards a peaceful state, such as peace-making or peace-building. Yet, the pathway towards peace is not free from obstacles or problems and it is not always linear. For instance, there have been methodological, ethical and security issues even for researchers in regions where peace is desired utmost importance: conflict zones (Haer & Becher, 2012; Kacen & Chaitin, 2006: Sriram, et al. 2009; Wood, 2006). In line with these efforts, a recent book entitled ‘Researching Peace, Conflict, and Power in the Field: Methodological Challenges and Opportunities’ from Springer Peace Psychology series, brings together a collection of the field experiences of researchers around the world. Together with Aslı Aydemir, we contributed to this collection a chapter focusing on changes in our role as a researcher, with a reflexive assessment during a non-linear peacebuilding process in Turkey commonly referred as the “Resolution Process”.

You can find the full text here.

Bayad, A. & Aydemir, A. (2020). When Research, Identity and Context Merge: A Reflexive Assessment on Studying Peace during Conflict. In, Y.G. Acar, S. M. Moss & Ö. M. Uluğ (Eds) Researching Peace, Conflict, and Power in the Field: Methodological Challenges and Opportunities. Springer.

Gesendet von KFalkenhain in Allgemein

Prof. Dr. Andreas Zick im Podcast der Heinrich-Böll-Stiftung zu den Ausschreitungen in Stuttgart

Veröffentlicht am 22. Juli 2020
Im Podcast-Gespräch mit Heike Schiller (Heinrich-Böll-Stiftung, Baden-Württemberg) analysiert Prof. Dr. Andreas Zick die Krawalle in Stuttgart aus der Perspektive der Konfliktforschung.

Hier geht es zum Beitrag.
Gesendet von Alina Gülle in Allgemein
Tags: homepage

Prof. Dr. Andreas Zick im Interview zu den Ausschreitungen in Frankfurt und Stuttgart

Veröffentlicht am 22. Juli 2020
Im Interview mit Zeit Campus spricht Prof. Dr. Andreas Zick über die Ausschreitungen in Stuttgart und Frankfurt und die gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt.

Hier geht es zum Interview.
Gesendet von Alina Gülle in Allgemein
Tags: homepage

Prof. Dr. Andreas Zick zu Gast im F.A.Z. Podcast zum Thema "Randale in Frankfurt - warum die Gewalt immer wieder eskaliert"

Veröffentlicht am 21. Juli 2020
Prof. Dr. Andreas Zick war zu Gast im Podcast der F.A.Z.
Zusammen mit Tami Holderried (Redakteurin Audio/Video bei FAZ.NET) spricht er über die Gewalteskalation in Frankfurt am Main, mögliche Ursachen und über die spezifischen Dynamiken von exzessiven Gewaltausbrüchen.


Hier geht es zum Podcast.

Gesendet von KFalkenhain in Allgemein

Handbuch Extremismusprävention erschienen mit Beitrag von Andreas Zick zu Gruppenprozessen

Veröffentlicht am 20. Juli 2020
Ein umfassendes Handbuch zu den Grundlagen, Prävention und Intervention im Phänomenbereich Extremismus ist im Juli unter Herausgeberschaft von Brahin Ben Slama und Uwe Kemmesies erschienen. Eine englische Fassung folgt. Das Handbuch ist frei downloadbar unter:

Link

Gesendet von MBühler in Allgemein

Panel on Misrecognition organized by Sieman Halabi – Misimie Project

Veröffentlicht am 20. Juli 2020
The MisMiE team lead by Prof. Dr. Andreas Zick and Dr. Arin H. Ayanian organized a symposium entitled “That's not how we see us!” Identity misrecognition and its consequences which was presented the virtual Political Psychology conference (that was supposed to take place in Berlin this year before the COVID-19 pandemic started- https://www.ispp.org/meetings). The symposium was chaired by Slieman Halabi (IKG) who is a researcher in the German team of MisMiE project. The German and European scholars from the MisMie project as well as scholars who are not collaborating members of MisMiE presented their theoretical and empirical accounts of misrecognition. Misrecognition can occur, whereby disparities emerge between one’s own understanding of one’s social identity and how that identity is understood and defined by others. Misrecognition can take different forms such as through the active denial of group membership or through ascribing negative attributions to the identity group. Such experiences are ubiquitous in diverse societies thus predominantly affecting the lives of many minorities. Check out the following threads on twitter covering the symposium and the different presenters. These were Dr Arin Ayanian (IKG, Bielefeld University), Dr Amena Amer (Greenwich University, UK), Dr József Pántya (Eötvös Loránd University), Judith Jong (University of Amsterdam) and Vera Straßburger (Kiel University):

https://twitter.com/Carocha_sm/status/1283701794640728070 https://twitter.com/HalabiSlieman/status/1283417580074655744
Gesendet von MBühler in Allgemein

Stuttgart nach den Krawallen - Erklärungen aus der Konfliktforschung - Prof. Dr. Andreas Zick im Gespräch mit Heike Schiller (hbs BW) am Dienstag den 21. Juli um 18 Uhr

Veröffentlicht am 20. Juli 2020
Am Dienstag den 21. Juli um 18 Uhr findet via Zoom ein Gespräch zwischen Prof. Dr. Andreas Zick und Heike Schiller (Heinrich Böll Stiftung BW) zum Thema "Stuttgart nach den Krawallen - Erklärungen aus der Konfliktforschung" statt. Eine Beteiligung ist via Chat während der Veranstaltung möglich, alternativ können vorab Fragen auf slido gestellt werden.

Hier geht es zu weiterführenden Informationen und zur Anmeldung.

Gesendet von MBühler in Allgemein

Aggressivität in der Gesellschaft - Prof. Dr. Andreas Zick im Gespräch bei "Hier und heute" (WDR)

Veröffentlicht am 20. Juli 2020
Im münsterländischen Rheine weigerte sich ein Fahrgast, im Bus eine Maske zu tragen und attackierte daraufhin den Busfahrer. Steigt die Aggression in der Bevölkerung wegen der Maskenpflicht? Prof. Dr. Andreas Zick im Gespräch bei "Hier und heute" (WDR).

Hier geht es zum Video.

Gesendet von MBühler in Allgemein

Kalender

« August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute