© Universität Bielefeld

Hochschulrat

Treffen mit den Fachschaften nur in kleinem Rahmen

Veröffentlicht am 18. Februar 2013, 11:30 Uhr

Die Vorsitzende des Hochschulrats, Dr'in Fugmann-Heesing, hatte am 23. Januar erstmalig die Vertreter der Fachschaften der Universität Bielefeld eingeladen, um aus der Arbeit des Hochschulrats zu berichten. Sie wurde begleitet von Professor Tenorth, stellvertretender Vorsitzender des Hochschulrats, und Professorin Davy, internes Mitglied des Hochschulrats. Angemeldet hatten sich zu diesem Gespräch insgesamt 51 VertreterInnen der meisten Fachschaften. Sehr kurzfristig (das Treffen begann um 15 Uhr, die Absage-Mail traf um 13:10 Uhr bei der Geschäftsstelle des Hochschulrats ein) sagte dann die Mehrzahl der Fachschaftsvertreter die Teilnahme am Gespräch ab. So kurzfristig, dass Prof. Tenorth, der eigens dafür aus Berlin angereist war, bereits im Zug saß. Mit insgesamt sechs Vertretern aus zwei Fachschaften, die sich der konzertierten Aktion verweigert hatten, diskutierten die HochschulratsvertreterInnen dennoch eine Stunde über die Funktion und die Arbeit des Hochschulrats, aber auch über die Einschätzungen und Befürchtungen der StudierendenvertreterInnen.

Trotz der Verärgerung, die diese kurzfristige Absage der StudierendenvertreterInnen bei den Mitgliedern des Hochschulrats hervorgerufen hat, signalisierte die Vorsitzende, dass man das Gesprächsangebot grundsätzlich aufrecht erhalte.

Gesendet von GMeier in 1. Quartal 2013
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
      
Heute