Gesundheit Aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Studentin Annika Roth gewinnt Demografie-Wettbewerb des Bundesinnenministeriums

Veröffentlicht am 21. November 2012, 20:20 Uhr

Mit ihrer Idee, ein Schulfach Gesundheit als nachhaltigen Ansatz gegen die Folgeerscheinungen des demografischen Wandels einzuführen, konnte die Studentin Annika Roth von der Fakultät für Gesundheitswissenschaften den ersten Platz in der Kategorie Wissenschaftliche Arbeit erlangen. Inhalt des Studierendenwettbewerbs des Bundesinnenministeriums war es, Konzepte für die sich demografisch verändernde Gesellschaft in Deutschland zu erarbeiten. Herausgestellt werden sollten die Chancen, die sich durch die Verschiebung der Altersstruktur innerhalb einer Bevölkerung ergeben können.

Annika Roth konnte mit der Idee, das Schulfach Gesundheit als Chance für ein längeres, gesünderes und produktiveres Leben zu nutzen, überzeugen. Mit ihrem Projektentwurf kann ein wesentlicher Beitrag zur Minimierung der Folgeerscheinungen chronischer Erkrankungen im Alter geleistet werden. Denn durch das Schulfach Gesundheit wird Wissen über gesundheitsrelevante Themen, wie Vermeidung von Krankheiten, bereits in der Schule vermittelt und lässt dadurch die Basis für gesundheitsorientiertes Handeln in der Gegenwart und Zukunft entstehen. Nachfolgende Generationen könnten somit nachhaltig in Prävention, Kompetenzerweiterung, Systemtransparenz, Orientierung im Gesundheitssystem, Gesundheitsbildung, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung sozialisiert werden.

Durch ihre berufliche Tätigkeit in einer interdisziplinären Notaufnahme sieht Annika Roth den Bedarf zu mehr Gesundheitsbildung für die Bevölkerung. Seit 2010 nutzt sie zudem ihr Studium der Gesundheitskommunikation, um Theorie und Praxis sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Insgesamt haben sich bei dem Wettbewerb 126 Studierende mit 96 (Gruppen-) Arbeiten in den Kategorien Wissenschaftliche Arbeit, Essay/Reportage und Foto/Film beworben. Die zugesandten Arbeiten wurden von einer vom Bundesinnenminister Dr. Friedrich berufenen unabhängigen Jury geprüft.

Annika Roth wünscht sich für die Zukunft, dass ihre Idee nicht nur als Wettbewerbsbeitrag auf dem Papier verbleibt, sondern dass das Schulfach Gesundheit als Chance genutzt wird den demografischen Wandel positiv zu bewältigen und als Instrument eingesetzt wird, um Gesundheitsbildung in der Bevölkerung zu verankern.

Die Preisverleihung ist am 23.11.2012 im Bundesinnenministerium in Berlin.

Gesendet von R. Samson in Allgemein
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« März 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]