© Universität Bielefeld

Gesundheit Aktuell

Gesundheit Aktuell

Aktuelle Gutscheinaktion des weiterbildenden Studiengangs Betriebliches Gesundheitsmanagement

Veröffentlicht am 11. Februar 2021

- 50%-Gutschein auf alle Praxisseminare
- 25%-Gutschein auf den BGM-Kompaktkurs
- 10%-Gutschein auf alle drei BGM-Module

bei eigener Teilnahme und erfolgreicher Anwerbung einer weiteren Person. Infos und Anmeldung unter: bgm@uni-bielefeld.de bzw. https://www.bgm-bielefeld.de/


Gesendet von R. Samson in Lehre

Digitaler Kompaktkurs Betriebliches Gesundheitsmanagement vom 12.-16. April 2021

Veröffentlicht am 11. Februar 2021
Der 5-tägige Kompaktkurs liefert für Führungskräfte oder Gesundheitsexperten einen umfassenden Überblick zu Theorie und Praxis des Betrieblichen Gesundheitsmanagements: https://www.bgm-bielefeld.de/praxisseminar-betriebliches-gesundheitsmanagement.html
Gesendet von R. Samson in Lehre

Online-Abschlusstagung des Forschungsverbundes förges am 05. Februar. 2021

Veröffentlicht am 5. Januar 2021
Chronische Krankheiten können in jedem Alter auftreten und mit vielfältigen Herausforderungen verbunden sein. Wie können chronisch kranke und/oder pflegebedürftige Menschen in ihrer Gesundheit und ihrem Selbstmanagement gefördert werden? Wie gelingt es Pflegenden und anderen Gesundheitsberufen, die Partizipation von Nutzer*innen in unterschiedlichen Lebenswelten und Versorgungssettings in den Fokus zu rücken? Diese Fragen stehen im Zentrum des Forschungsverbunds förges. Auf der online-Abschlusstagung werden nun die Ergebnisse der sechs Projekte des Verbunds in Vorträgen und Projektvideos präsentiert und von Expert*innen eingeordnet. Alle Teilnehmer*innen sind zudem eingeladen, in digitalen Kleingruppen interaktiv über wichtige Elemente und Herausforderungen bei der Umsetzung der Projekte zu diskutieren. Genauere Informationen zum Programm und der Tagung entnehmen Sie bitte dem Programmflyer. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei. Zur Anmeldung verwenden Sie bitte das Anmeldeformular. Die Anmeldefrist endet am 15.01.2021
Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Professur Gesundheitskommunikation besetzt

Veröffentlicht am 4. Januar 2021

Zum 01.01.2021 hat Dr. Doreen Reifegerste die mit Mitteln des Bundes neu geschaffene Professur Gesundheitskommunikation angetreten. Damit wird das Themenfeld an der Fakultät strukturell verankert. Doreen Reifegerste hat Kommunikationswissenschaft und den Nebenfächern Psychologie und Wirtschaftswissenschaften studiert und war zuletzt wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Erfurt (Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft) mit dem Schwerpunkt Soziale Kommunikation.

Gesendet von R. Samson in Allgemein

Prof.´in Petra Kolip erneut Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des RKI

Veröffentlicht am 21. Dezember 2020

Prof.´in Petra Kolip, Studiendekanin der Fakultät für Gesundheitswissenschaften und AG-Leiterin Prävention und Gesundheitsförderung, wurde erneut als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Robert-Koch-Instituts (RKI) für die Amtsperiode 2021-2024 berufen.

Gesendet von R. Samson in Allgemein

Wir trauern um Thomas Lampert

Veröffentlicht am 15. Dezember 2020

Wir trauern um unseren Kollegen Thomas Lampert vom Robert Koch-Institut, der vergangene Woche im Alter von nur 50 Jahren verstorben ist. Viele Fakultätsmitglieder kennen und schätzen Thomas Lampert aus langjähriger gemeinsamer Arbeit in Kommissionen und in Projekten sowie aufgrund seiner wegweisenden Forschung zu sozialer Ungleichheit und Gesundheit in Deutschland.

PD Dr. Thomas Lampert leitete zuletzt die Abteilung 2 für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring am Robert Koch-Institut. Zuvor war er Leiter des Fachgebiets Soziale Determinanten der Gesundheit am RKI.

Thomas Lampert hat Soziologie, Psychologie und Statistik an der FU Berlin studiert und war zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin und am Institut für Gesundheitswissenschaften der TU Berlin.

Thomas Lampert war nicht nur ein angesehener Wissenschaftler, der sich für soziale Gerechtigkeit in Deutschland eingesetzt hat. Wir haben ihn auch als zugewandten Menschen erlebt, den wir sehr gerne mochten und den wir vermissen werden. Wir sind sehr traurig und drücken seiner Familie, seinen Freund*innen und seinen Kolleg*innen am RKI unser herzliches Beileid aus.

Gesendet von R. Samson in Allgemein

DFG bewilligt Graduiertenkolleg „Geschlecht als Erfahrung. Konstitution und Transformation gesellschaftlicher Existenzweisen“

Veröffentlicht am 12. November 2020

Die DFG hat an der Universität ein Graduiertenkolleg für zunächst viereinhalb Jahre bewilligt, in dem die interdisziplinäre Weiterentwicklung der Geschlechterforschung im Zentrum steht. „Geschlecht als Erfahrung“ wird aus einer vornehmlich leib-, erlebens- und erfahrungsgebundenen Perspektive untersucht und theoretisch reflektiert. An dem Kolleg mit zehn Doktorand*innen sind Wissenschaftler*innen aus sechs Disziplinen, darunter den Gesundheitswissenschaften, beteiligt.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte auch die Pressmitteilung zum Graduiertenkolleg.

Gesendet von R. Samson in Allgemein

Ein herzliches Willkommen den Neustudierenden der Fakultät

Veröffentlicht am 2. November 2020

Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften begrüßt Ihre Neustudierenden ganz herzlich. Leider ist der persönliche Kontakte vor Ort immer noch eingeschränkt. Um Ihnen dennoch einen Einblick in unsere Fakultät zu ermöglichen und zentrale Mitglieder der Fakultät kennenzulernen, führen wir Sie gerne durch unsere Fakultät über einen virtuellen Rundgang. Viel Spaß beim Vorbeischauen!

Gesendet von R. Samson in Lehre

Handbuch Gesundheitswissenschaften: neue Auflage erschienen

Veröffentlicht am 7. Oktober 2020

Das Handbuch Gesundheitswissenschaften verleiht unserem Fach ein wissenschaftliches Fundament. Es präsentiert den Stand der theoretischen und methodischen Zugänge sowie die wissenschaftliche Evidenz in den verschiedenen, die Gesundheitswissenschaften konstituierenden Disziplinen. Es beleuchtet die thematischen relevanten Felder und vermittelt dabei einen Eindruck von der fachlichen Breite der Gesundheitswissenschaften. Das Handbuch zeugt aber vor allem davon, wie gewinnbringend es ist, wenn verschiedene Disziplinen gemeinsam einen Blick auf die Probleme der Gesundheit der Bevölkerung, auf Prävention und Versorgung einschließlich Rehabilitation und Pflege und auf die Steuerung und Finanzierung des Gesundheitssystems werfen. Bereits die von Klaus Hurrelmann und Ulrich Laaser herausgegebene und 1993 erschienene 1. Auflage des Handbuches hatte diesen Anspruch. Wir verfolgen ihn auch mit der 7. Auflage weiter. Oliver Razum, seit der 4. Auflage mit dabei, gibt das Handbuch nunmehr zusammen mit Petra Kolip heraus. Wir haben den Wechsel zum Anlass genommen, auch das Team der Autor*innen zu verändern und zu erweitern. Viele Kapitel sind komplett neu geschrieben, andere grundlegend überarbeitet. Die Autor*innen setzen neue Akzente, z. B. mit stärkerem Blick auf Vielfalt, Global Health, stärkere Zielgruppen- und Evidenzbasierung sowie Theorieorientierung z. B. in der Gesundheitsförderung

Weitere Details stehen unter: https://www.beltz.de/fachmedien/sozialpaedagogik_soziale_arbeit/buecher/produkt_produktdetails/43769-handbuch_gesundheitswissenschaften.html

Gesendet von R. Samson in Neuerscheinungen

Neue Projekte zur Gesundheitskompetenz gestartet

Veröffentlicht am 7. Oktober 2020

Im August hat ein neues fakultätsübergreifendes Projekt zu Gesundheitskompetenten Gesundheitsorganisationen (GKO) begonnen (Leitung: Prof. Dr. Doris Schaeffer, Prof. Dr. Ullrich Bauer, Prof. Dr. Claudia Hornberg, angesiedelt am Interdisziplinären Zentrum für Gesundheitskompetenzforschung (IZGK)). Es wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert und hat das Ziel, eine Bestandsaufnahme zu bestehenden Konzepten, Ansätzen und Best-Practice-Beispielen zu GKO’s vorzunehmen und der Frage nachzugehen, welche Rahmenbedingungen zur Umsetzung von GKO‘s im deutschen Gesundheitssystem und dessen Organisationen erforderlich sind.

Auch die von Prof Dr. Doris Schaeffer und Prof Dr. Ullrich Bauer geleitete Studie zur Gesundheitskompetenz im Umgang mit der Coronavirus-Pandemie wird fortgeführt. Nach einer ersten Erhebung im April 2020 folgt noch in diesem Jahr eine zweite und dritte Befragung, an der sich auch Österreich und die Schweiz beteiligen. Die Studie wird durch das Bundesministerium für Gesundheit gefördert.

Gesendet von R. Samson in Forschung

BGM-Fachtagung „Psychische Gesundheit“ am 18.11.2020

Veröffentlicht am 5. Oktober 2020

Die Einschränkung sozialer Kontakte als Schutz vor einem hochansteckenden Virus erscheint gegenwärtig alter­nativlos. Dabei stellt sich aber zugleich die Frage: Wächst nicht gerade in bedrohlich wahr­genommenen Situationen das Bedürfnis nach Kontakt, Zuwen­dung und Unterstützung?

Die BGM-Fachtagung zum Thema „Psychische Gesundheit – Neue Herausforderungen in unsicheren Zeiten!“ findet am 18. November 2020 in der Ravensberger Spinnerei statt.

Präsenzteilnahme zum Preis von 325 Euro, 225 Euro für Fakultätsangehörige.
Teilnahme via Livestream (Zoom) zum Preis von 145 Euro.

Informationen zu Anmeldung, Kosten und Prgramm entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Fachtagung oder der Website.

Gesendet von R. Samson in Veranstaltungen

Die Fakultät trauert um Karsten Gebhardt

Veröffentlicht am 7. September 2020
Als vor drei Jahrzehnten die Idee geboren wurde, an der Universität Bielefeld eine Fakultät für Gesundheitswissenschaften zu gründen, gab es große Vorbehalte, weil Bielefeld keine medizinische Fakultät hatte. Dieses vermeintliche "Manko“ wurde durch eine enge Kooperation mit medizinischen und gesundheitlichen Einrichtungen der Region behoben - vom Vorläufer des heutigen „Landeszentrums für Gesundheit" über das Evangelische Johanneswerk bis zum Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen - erfolgreich, wie wir heute wissen. Diese Zusammenarbeit wurde in der "Konferenz der Vertragspartner" formalisiert. Eine wichtige Figur in diesem Zusammenhang war der Geschäftsführer des Johanneswerkes, Karsten Gebhardt, der wichtige Ideen einbrachte und ein wichtiger Unterstützer und kritischer Begleiter war, bis in jüngster Zeit. Karsten Gebhardt ist am vergangenen Dienstag im Alter von 75 Jahren verstorben. Die Fakultät trauert um Karsten Gebhardt und drückt seiner Familie ihr Beileid aus.
Gesendet von R. Samson in Allgemein

Prof. Dr. Wolfgang Greiner in den Beirat des Forschungszentrums für Gesundheitsökonomie aufgenommen

Veröffentlicht am 10. August 2020

Professor Dr. Wolfgang Greiner (55) ist in den internationalen wissenschaftlichen Beirat des Forschungszentrums für Gesundheitsökonomie (HECON) des universitären Forschungs- und Innovationszentrums (EKIK) an der Universität Óbuda, Ungarn berufen worden. Das primäre Ziel von HECON ist die Entwicklung einer integrierten Forschungs- und Bildungsstrategie für Gesundheitsökonomie und Health Technology Assessment. Wolfgang Greiner lehrt und forscht seit 2005 „Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement“ an unserer Fakultät.

Gesendet von R. Samson in Forschung

COVID‐19: Vom zentralen zum dezentralen Infektionsschutz? Klare Kommunikation, Kompetenzvermittlung und geteilte Verantwortung

Veröffentlicht am 22. Juni 2020

Die Pandemie ist nicht vorbei, aber ein großer Teil der Bevölkerung sehnt sich nach Normalität – und in vielen Teilen der Gesellschaft kehrt sie auch wieder zurück: Thüringen beendet die Kontaktbegrenzungen, Schleswig-Holstein ermöglicht Urlaube und andere Bundesländer öffnen in unterschiedlichem Ausmaß Kneipen, Theater, Sportvereine und Schulen. Wie das wissensbasiert und fair gelingen kann, haben Wissenschaftler*innen aus 24 Fachgesellschaften, die gemeinsam im Kompetenznetz Public Health zu COVID-19 arbeiten, zusammengefasst.

Zu den Empfehlungen von 24 Fachgesellschaften aus dem Kompetenznetz Public Health zu COVID‐19 an die politisch Verantwortlichen.

Gesendet von R. Samson in Allgemein

Corona: Hohes Risiko für Geflüchtete in Sammelunterkünften

Veröffentlicht am 2. Juni 2020

Bielefelder Forschende und Kompetenznetz Covid-19 veröffentlichen Studie

Sammelunterkünfte für Asylbewerber*innen sind besonders gefährdet, zu Hotspots für Corona-Infektionen zu werden. Das ist das Ergebnis einer Studie unter Leitung des Epidemiologen Pro fessor Dr. med. Kayvan Bozorgmehr von der Universität Bielefeld. Das Studienteam setzt sich aus Wissenschaftler*innen des Kompetenznetzes Public Health Covid-19 zusammen. Sie haben Infektionsdaten aus 42 Sammelunterkünften in elf Bundesländern zusammengestellt und analysiert. Wird in einer Unterkunft eine Corona-Infektion festgestellt, ergibt sich laut den Forschenden für alle anderen Bewohner*innen ein Ansteckungsrisiko von 17 Prozent. In der vergangenen Woche hatten Medien bundesweit vorab über vorläufige Ergebnisse der Studie berichtet.

Pressemitteilung als PDF

Gesendet von R. Samson in Forschung

Kalender

« März 2021
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute