Hintergrundbild

Bielefelder Historiker auf dem Historikertag 2018 in Münster - eine Übersicht

Veröffentlicht am 12. September 2018, 15:34 Uhr

Peter Kramper: Die Effizienz der Märkte: Zur Wissensgeschichte eines ökonomischen Schlüsselkonzeptes.

Mi 26.9., 11:00–13:00 RP

Sektion: Stefan Berger, Alexandra Przyrembel (Leitung), Rechtfertigungen und Anfechtungen des Kapitalismus 1850-2008



Franz-Josef Arlinghaus: Leitunterscheidung? Zur Relevanz von Exklusion für die spätmittelalterliche Gesellschaft auch dort, wo sie gar nicht stattfindet

Mi 26.9. 15:00–18:00 Studiobühne

Claudia Garnier, Franz-Josef Arlinghaus (Leitung): Ausschließungen. Konzepte und kulturelle Praxen der Exklusion in Vormoderne und Moderne



Angelika Epple: Praktiken des Vergleichens und die Konstruktion von Zeiten und Räumen

Mi 26.9., 15:00–18:00 JUR2

Sektion: Sebastian Dorsch, Angelika Epple, Achim von Oppen (Leitung), Geschichte translokal: Spaltungen in der Raumzeit überdenken



Andreas Rüther: Bleiberecht, Zuwanderungspolitik,Willkommenskultur? Landflüchtige und Neubürger in spätmittelalterlichen Stadtgemeinden Ostmitteleuropas

Levke Harders: Migration, Flucht und Mobilität. Aushandlung von Fremdheit und Zugehörigkeit im 19. Jahrhundert.

Anne Friedrichs (Mainz/Bielefeld): Die polnisch-deutsche Migration ins und aus dem Ruhrgebiet (1860-1950). Plädoyer für eine relationale Geschichte des Gesellschaftlichen

Do 27.9., 9:00–11:00 F2

Sektion: Andreas Rüther (Leitung), Gespalten oder zugehörig? Umgang mit Geflüchteten und Migrant/innen auf kommunaler Ebene vom 12. bis zum 21. Jahrhundert



Antje Flüchter: Die Herausforderungen des Rechtspluralismus in vormodernen Kontaktzonen Indiens

Frank Grüner: Objekt imperialer Ambitionen und Melting Pot der Kulturen: Die Entwicklung der mandschurischen Stadt Harbin von einer russischen Kolonie zur multinationalen Metropole in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Fr 28.9., 9:00–11:00 F2

Sektion: Antje Flüchter (Leitung), Staatliche Homogenität bei kultureller Diversität? Historische Konfigurationen einer modernen Wahrnehmung



Klaus Weinhauer: Kommentar und Thesen

Fr 28.9., 11:00–13:00 JUR2

Sektion: Bernhard Gotto, Sabine Mecking (Leitung), Verpönte Partizipation. Aus- und Eingrenzungen durch unkonventionelles Protestverhalten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts


Gesendet von SGorißen in workshops/tagungen
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
4
5
6
7
8
9
10
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
       
Heute