Hintergrundbild

Abt. Geschichtswissenschaft

Bielefelder Historiker auf dem Historikertag 2018 in Münster - eine Übersicht

Veröffentlicht am 12. September 2018

Peter Kramper: Die Effizienz der Märkte: Zur Wissensgeschichte eines ökonomischen Schlüsselkonzeptes.

Mi 26.9., 11:00–13:00 RP

Sektion: Stefan Berger, Alexandra Przyrembel (Leitung), Rechtfertigungen und Anfechtungen des Kapitalismus 1850-2008



Franz-Josef Arlinghaus: Leitunterscheidung? Zur Relevanz von Exklusion für die spätmittelalterliche Gesellschaft auch dort, wo sie gar nicht stattfindet

Mi 26.9. 15:00–18:00 Studiobühne

Claudia Garnier, Franz-Josef Arlinghaus (Leitung): Ausschließungen. Konzepte und kulturelle Praxen der Exklusion in Vormoderne und Moderne



Angelika Epple: Praktiken des Vergleichens und die Konstruktion von Zeiten und Räumen

Mi 26.9., 15:00–18:00 JUR2

Sektion: Sebastian Dorsch, Angelika Epple, Achim von Oppen (Leitung), Geschichte translokal: Spaltungen in der Raumzeit überdenken



Andreas Rüther: Bleiberecht, Zuwanderungspolitik,Willkommenskultur? Landflüchtige und Neubürger in spätmittelalterlichen Stadtgemeinden Ostmitteleuropas

Levke Harders: Migration, Flucht und Mobilität. Aushandlung von Fremdheit und Zugehörigkeit im 19. Jahrhundert.

Anne Friedrichs (Mainz/Bielefeld): Die polnisch-deutsche Migration ins und aus dem Ruhrgebiet (1860-1950). Plädoyer für eine relationale Geschichte des Gesellschaftlichen

Do 27.9., 9:00–11:00 F2

Sektion: Andreas Rüther (Leitung), Gespalten oder zugehörig? Umgang mit Geflüchteten und Migrant/innen auf kommunaler Ebene vom 12. bis zum 21. Jahrhundert



Antje Flüchter: Die Herausforderungen des Rechtspluralismus in vormodernen Kontaktzonen Indiens

Frank Grüner: Objekt imperialer Ambitionen und Melting Pot der Kulturen: Die Entwicklung der mandschurischen Stadt Harbin von einer russischen Kolonie zur multinationalen Metropole in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Fr 28.9., 9:00–11:00 F2

Sektion: Antje Flüchter (Leitung), Staatliche Homogenität bei kultureller Diversität? Historische Konfigurationen einer modernen Wahrnehmung



Klaus Weinhauer: Kommentar und Thesen

Fr 28.9., 11:00–13:00 JUR2

Sektion: Bernhard Gotto, Sabine Mecking (Leitung), Verpönte Partizipation. Aus- und Eingrenzungen durch unkonventionelles Protestverhalten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts


Gesendet von SGorißen in workshops/tagungen

Thesen zur Geschichtswissenschaft

Veröffentlicht am 11. September 2018
Klicken Sie hier zum Öffnen der Datei.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-news

15.02.19 Workshop: Textual & Visual Culture of Physiognomy (18th-21st Century)

Veröffentlicht am 3. September 2018
Weitere Informationen folgen in Kürze.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-veranstaltungen

24.01.19 Kolloquium: In freier Wildbahn. Gespräch über Anwendungsmöglichkeiten der Systemtheorie in der Geschichtswissenschaft

Veröffentlicht am 3. September 2018
Weitere Informationen folgen in Kürze.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-veranstaltungen

29./30.11.2018 Workshop: Politische Repräsentationen

Veröffentlicht am 3. September 2018
Weitere Informationen folgen in Kürze.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-veranstaltungen

November 2018 PhD-Workshop: François Hartog (tba.)

Veröffentlicht am 3. September 2018
Weitere Informationen folgen in Kürze.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-veranstaltungen

24.01.2019 Kolloquium: Diskussion zur Anwendung von Theorien in der Geschichtswissenschaft

Veröffentlicht am 20. Juli 2018
Weitere Informationen folgen in Kürze.
Gesendet von Ingo Pätzold in regionalgeschichte

29.11.2018 Kolloquium: Frank Ankersmit: Reflections on Political Representation

Veröffentlicht am 20. Juli 2018
Weitere Informationen folgen in Kürze.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-veranstaltungen

8./9.11.2018 Workshop: Handlungsakte. Mediale Formen von Anleitungen in den Künsten

Veröffentlicht am 20. Juli 2018
Weitere Informationen folgen in Kürze.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-veranstaltungen

25.10.2018 Koselleck-Lecture: François Hartog: Has History in the West become a Place of Memory?

Veröffentlicht am 20. Juli 2018
Weitere Informationen folgen in Kürze.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-veranstaltungen

Soundschichten: Klanginstallation im Rahmen der Nacht der Klänge

Veröffentlicht am 17. Juli 2018
Eine Veranstaltung im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung „Reinhart Koselleck und das Bild".

Reinhart Koselleck (1923-2006) zählt zu den wichtigsten deutschen Historikern des 20. Jahrhunderts. Von 1973 bis 1988 lehrte er an der Universität Bielefeld. Über viele Jahre hinweg war sein Nachdenken über Geschichte von seiner fotografischen Praxis und der Auseinandersetzung mit Bildlichkeit begleitet.

Die Ausstellung „Reinhart Koselleck und das Bild" schöpft aus diesem Bilderfundus des Historikers und macht die bildliche Dimension der Geschichte und ihrer Erforschung visuell erfahrbar. Drei Leitgedanken Kosellecks –„Zeitschichten“, „Politische Sinnlichkeit“ und „Erinnerungsschleusen“ – verbinden drei Ausstellungsorte: die Universität Bielefeld (Abteilung Geschichtswissenschaft, Gebäude X, A2), das Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) und den Bielefelder Kunstverein.

Weitere Informationen unter: www.uni-bielefeld.de/koselleck-und-das-bild
Gesendet von PJentsch in allgemein

François Hartog wird erster Koselleck-Gastprofessor

Veröffentlicht am 6. Juni 2018
Alle weiteren Informationen finden Sie hier.
Gesendet von Ingo Pätzold in zthf-news

Reinhart Koselleck und das Bild

Veröffentlicht am 15. Mai 2018

Eine Auflistung aller Termine kann auf der Veranstaltungswebseite abgerufen werden.

Alternativ steht das Begleitprogramm auch als Download (PDF) zur Verfügung.

Gesendet von PJentsch in allgemein

Kalender

« September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
4
5
6
7
8
9
10
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
       
Heute