Fachsprachenzentrum BLOG NEU

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Fachsprachenzentrum BLOG NEU - Kategorie News

Meet & Speak 21.11.2017

Veröffentlicht am 15. November 2017
GERMAN version:

Hey Leute, es ist wieder so weit!

Im Rahmen des Teutoburger World Tandem laden wir euch zu dem nächsten Meet & Speak ein! :)

Sprachen lernen in gemütlicher Atmosphäre und mit netten Leuten!
Lernst Du eine Sprache und suchst Gelegenheiten, sie in authentischen Situationen zu sprechen?

Dabei deine Erstsprache weitergeben und neue Leute kennenlernen?

Komm einfach vorbei! Du kannst auch gerne Drinks und Snacks mitbringen!

Dienstag, den 21.11.2017
ab 18 Uhr
in der FSZ Lounge (C01-244)

Wir freuen uns auf Dich!
___________________________________________

ENGLISH version:

Hey guys, it's time to meet and speak again!

Learn languages in a friendly atmosphere and with interesting people!
Are you learning a language but seldom have the chance to speak it in an authentic situation?

Would you enjoy passing on your native language competencies to others, while meeting new people?

Or perhaps you're an international student and would like the chance for a last get-together before you leave Bielefeld?

Then just stop by! You can also bring your own drinks and snacks with you!

Tuesday, November 21, 2017
starting at 6 p.m.
at the Language Centre Lounge (C01-244)

We look forward to seeing you there
Gesendet von JJanßen in News

Programm der Deutsch-Französischen-Gesellschaft Bielefeld

Veröffentlicht am 13. November 2017

Alle frankophonen Studierenden können die vielfältigen Veranstaltungen der Deutsch-Französischen-Gesellschaft Bielefeld e.V. nutzen, wenn sie über ihre Französischkurse am FSZ hinaus ihre Sprachkenntnisse trainieren möchten. Aber auch alle anderen Interessierten sind herzlich eingeladen das Angebot wahrzunehmen.


Von November bis Januar sind folgende Veranstaltungen angesetzt:

Mo. 13.11. - La table ronde, 18:15 Uhr

Mi. 15.11. - La cuisine française, 16:30 Uhr

Mi. 22.11. - Le cercle littéraire, 20:00 Uhr

Sa. 25.11. - Ausstellungsbesuch Edouard Manet, Treffen 9:30 Uhr am HBF

Mo. 27.11. - Cinéma: Victoria, 19:00 Uhr

Mo. 18.12. - Cinéma: L´effet aquatique/ Der Effekt des Wassers, 19:00 Uhr

Januar 2018

Mo. 08.01. - La table ronde, 18:15 Uhr

Mi. 17.01. - La cuisine française, 16:30 Uhr

Mi. 24.01. - Le cercle littéraire, 19:30

Do. 25.01. - Dîner Amical, anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags, Restaurant Numa, 19:00 Uhr


Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der DFG: www.dfgbielefeld.de


Gesendet von FPolkowski in News

suomi100 – Das mehrsprachige Finnland

Veröffentlicht am 10. November 2017

Am Freitag den 24.11. stellen Gruppe Bie, hochroth Bielefeld und die Fennistik der Universität Köln am Fachsprachenzentrum ein vielseitiges Programm vor, um das 100-jährige Bestehen des finnischen Staates zu feiern. 

Verschiedene Vorträge bieten allen Interessierten die Möglichkeit „Einblicke in die Sprache(n) und Kultur(en) des 100-jährigen Finnlands“ zu erhalten. Ein Fokus liegt dabei auf der Vielfalt, die das Land im Norden neben Sauna und Seen zu bieten hat.


10.00-11.30: Vorträge der Gruppe Bie (Finnische Sektion)

- Warum lernen wir Finnisch? – Finnische Popmusik – Lustige Redewendungen – Eigene Übersetzungsprojekte -

13.00-14.30: Vorträge der Universität Köln

- Mehrsprachigkeit in Finnland – Kalevala plakatiert – Polykulturalität als Tabu – Entstehung eines Kinderbuchs -

15.00-16.30: Vorträge der Gruppe Bie (Samische Sektion)

- Mehrsprachige, multikulturelle finnische Literatur – Übersetzung finnlandsamischer AutorInnen – Finnland in deutschsprachiger Literatur – Eigene Übersetzungs- und Verlagsprojekte –

17.00-18.00: Lesung mit Arja Uusitalo und Sabira Ståhberg

Abgeschlossen wird der Tag mit einer Lesung der finnischen Autorinnen Sabira Ståhlberg und Arja Uusitalo. Die finnisch-schwedisch-tatarische Autorin und Verlegerin Ståhlberg stellt in einer Buchpremiere von der Gruppe Bie übersetzte Versionen ihrer mehrsprachigen Gedichte vor, die unter dem Titel „Polyglorica“ bei hochroth Bielefeld erscheinen.

Vorträge und Lesung finden in der Language Lounge des FSZ, C01-244, statt. Der Eintritt zu allen Teilen der Veranstaltung ist frei.

Gesendet von FPolkowski in News Tags: finnland lesung vorträge

Finnische Filme am FSZ

Veröffentlicht am 7. November 2017

In diesem Semester zeigt die Gruppe Bie Filme aus und über Finnland am Fachsprachenzentrum, immer Donnerstags um 19 Uhr in der Lounge, C01-244. Der Eintritt ist frei.

 Die kommenden Filme sind: 

09. November: Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki (Biopic, 92 min. auf Deutsch) 

23. November: True Finn (Dokumentation, 50 min. auf Finnisch mit englischen Untertiteln, anschließende Diskussion mit zwei finnischen Autorinnen)

07. Dezember: Kukushka (Komödie, 99 min. auf Russisch, Finnisch und Nordsamisch mit deutschen Untertiteln) 

 

Gesendet von FPolkowski in News

Bibliobus: Termine ab September 2017

Veröffentlicht am 15. September 2017
Bibliobus.  Die neuen Termine ab September 2017.[Weiterlesen]
Gesendet von SRichard in News Tags: termin bibliobus

English Mensa Table

Veröffentlicht am 12. Juli 2017

Starting July 17th there will be a table in the Mensa dedicated to practicing English conversation. Everyone is welcome, and the only requirement is that when sitting at this table you must speak English. This is a great opportunity to practice your English in a relaxed atmosphere. We will be in Speisesaal 2 (look for the sign Englisch Table). Come join us!

Am 17. Juli startet der English Table in der Mensa. Jeder, der Englisch sprechen möchte, ist dort willkommen, ganz gleich welches Sprachniveau vorhanden ist. Eine gute Gelegenheit, Dein Englisch so ganz nebenbei beim Essen zu üben. Magst du's ausprobieren? Im Speisesaal 2. Lass Dich vom Schild leiten!

Gesendet von HVoss in News Tags: mensa english table

Rom-Exkursion 2017

Veröffentlicht am 9. März 2017

Vom 1. bis zum 8. März besuchte unter der Leitung von Dr. Peter Prestel eine Gruppe von 19 Studierenden – alle in den letzten Jahren TeilnehmerInnen der Latinums- und Graecumskurse des FSZ – die Stadt Rom. Im Vorfeld waren auf zwei Treffen Schwerpunktthemen der Reise in Präsentationen vorbereitete worden: In großen Zügen die Geschichte der Urbanistik der Stadt Rom, ebenso die Entwicklung des Stadtteils Prati, in dem unsere Wohnungen lagen, von den Christenverfolgungen Neros über das Mausoleum des Hadrian („Engelsburg“) über Alt- und Neu-St. Peter und den mittelalterlichen Borgo bis hin zum modernen Stadtviertel ab 1871; ein anderes Thema war die Baupolitik von Sulla, Pompeius und Augustus, insbesondere im „Schaubezirk“ des Marsfeldes und der Foren; eine Teilnehmerin hatte sich intensiv der Erklärung der ara pacis des Augustus gewidmet, andere Studierende hatten sich mit den Unterschieden in Bauform und Spielplänen von Theater, Amphitheater, Circus und Stadion befasst; und eine Präsentation zur Geschichte der Bauform der Basilika vom Forum bis in die frühchristlichen Kirchen rundete die Vorbereitung ab. Wir hatten so auf unseren täglichen Spaziergängen von durchschnittlich etwa 10km Länge einen sehr guten Bezugsrahmen für die Einordnung der vielen Eindrücke.
Die Spaziergänge führten uns über die meisten römischen Hügel mit den wunderbaren Ausblicken von Gianicolo, Aventin, Pincio und Quirinal; wir wanderten mehrfach auf den Uferbänken direkt am Tiber entlang und immer wieder kreuz und quer durch das Marsfeld und natürlich „unseren“ Stadtteil Prati. Die großen Papstkirchen St. Peter, St. Paul, der Lateran, S. Maria Maggiore wurden besucht; viele fanden die kleinen frühchristlichen Basiliken wie S. Clemente berührender; in S. Pudenziana und SS. Cosma e Damiano am Forum setzten uns die monumentalen und farbenprächtigen frühchristlichen Mosaike in Erstaunen; in Quattro Coronati durften wir den singenden Nonnen zuhören und die wunderbar stille Atmosphäre des Kreuzganges genießen; wertvolle Momente. Stille Momente erlebten wir auch im Camposanto Teutonico und dem protestantischen Friedhof an der Cestius-Pyramide und nicht zuletzt bei dem Besuch der Gedenkstätte für deutsche Nazigreuel in den Fosse Ardeatine. Hier gab es lange Diskussionen darüber, welche Empfindungen eine solche Gedenkstätte bei jungen Deutschen heutzutage auslöst – oder auslösen sollte…
Am Sonntag lauschten wir mit vielen anderen Anwesenden der Botschaft des Papstes auf dem Petersplatz; sein Vorschlag, das Smartphone öfters mal auszuschalten – durchaus paradox angesichts der Tausende auf ihn gerichteten Geräte – und sich einer anderen Kommunikation zu öffnen, fand auch in unserer Gruppe grundsätzlich große Zustimmung…
Selbstverständlich waren wir in Ostia, den Kapitolinischen Museen und den Trajansmärkten, und selbstverständlich kam das gesellige Leben in den Wohnungen und bei den Restaurantbesuchen nicht zu kurz. Und wir hatten Wetterglück. Insgesamt eine rundum gelungene Reise!

Rom-Exkursion 2017

Gesendet von HVoss in News Tags: 2017 rom prestel exkursion

Porträt - Nilgün Yüce

Veröffentlicht am 29. November 2016
Porträt einer Koordinatorin des Fachsprachenzentrum[Weiterlesen]
Gesendet von FNasry in News

Bibliobus: Termine ab Januar 2017

Veröffentlicht am 21. November 2016
Bibliobus.  Die neuen Termine ab Januar 2017.[Weiterlesen]
Gesendet von SRichard in News

Porträt Lukas Gawor

Veröffentlicht am 26. Oktober 2016

Nach einem Interviewleitfaden von Miriam Goupille

Lieber Lukas, woher kommst du genau?

Dies ist ein wenig kompliziert. Ich bin Spätaussiedler aus Polen und wurde in Beuthen (Bytom) geboren. Dort habe ich bis 1989 gelebt und zog dann mit meiner Familie nach Deutschland. Aufgewachsen bin ich in Herford, und nach meinem Abitur ging ich für 10 Jahre nach Bonn. Zunächst habe ich an der Universität Bonn die Fächer Regionalwissenschaft Japan und Soziologie studiert und anschließend dort in verschiedenen Kontexten, sowohl wissenschaftlich als auch nicht-wissenschaftlich, gearbeitet. In diesem Zeitraum war ich auch zweimal für längere Zeit in Japan.

Wie kamst du nach Bielefeld?

Im Anschluss an einen Forschungsaufenthalt an der Tsukuba Universität habe ich nach einer neuen Arbeit gesucht und mich auf eine Stelle im Career Service der Universität Bielefeld beworben. Nach sehr langer Zeit und vielen Reisen bin ich also wieder zurück nach OWL gekommen.

Gibt es etwas aus deiner Gegend/deinem Land, was du hier vermisst? Und/Oder etwas, was du hier in Bielefeld schön findest?

Es ist wirklich schwierig zu sagen, was „mein Land“ eigentlich ist. Da ich drei unterschiedliche Kulturkreise kennen gelernt habe (Polen, Deutschland, Japan), bin ich jedes Mal wieder „neu angekommen“. Wenn ich beschreiben müsste, was ich vermisse, so ist dies vielleicht die enorme Sicherheit im japanischen Alltag. Was mir in Deutschland sehr gut gefällt, ist, dass man auf ein unglaublich großes Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten zurückgreifen kann. Es ist einfach bemerkenswert, welche Förderprogramme und Institutionen existieren, die einen auf dem Weg der Weiterqualifizierung unterstützen. An der Universität Bielefeld gefällt mir besonders gut, dass sich so viele unterschiedliche Ansichten, Religionen und politische Strömungen in einem friedlichen Dialog austauschen können und dies enorm von der Hochschulleitung unterstützt wird.

Hast du immer unterrichtet? Wenn nicht, was hast du vorher gemacht?

Ich habe stets in irgendeiner Form unterrichtet: Sei es als Nachhilfelehrer für Schüler/-innen oder als Karatetrainer in meinem alten Verein. Die Liste der anderen Jobs würde hier sehr lang werden.

Kannst du uns eine Anekdote über deine (ehemaligen) Studenten erzählen? Es kann etwas Lustiges oder leicht Peinliches sein, das jedem von uns passieren kann.

Ein Student hatte eine Phrase aus einem japanischen Zeichentrickfilm (Anime) aufgegriffen und wollte sie unbedingt in sein normales Sprachrepertoire einbauen. Ich musste ihm dann erklären, dass Japanerinnen und Japaner sich in der Alltagssprache so nicht unterhalten. Außer sie hätten Superkräfte, wie Zeichentrickhelden.

Gesendet von SHecht in News

C-Test Termine

Veröffentlicht am 19. September 2016

Der C-Test kann während des Semesters montags jeweils zu den Startzeiten 12:15 Uhr und 13:00 Uhr in C01-289 abgelegt werden. Bitte geben Sie sich selbst 30 Minuten Zeit, den Test zu absolvieren. Aus ökonomischen Gründen findet der Test vorerst versuchsweise im 45-Minuten-Takt statt. Die Maximalteilnehmeranzahl ist zu jeder Startzeit auf 20 Personen begrenzt.


Gesendet von HVoss in News Tags: c-test termine einstufung

Porträt Hélene Rabita

Veröffentlicht am 24. Juni 2016
Porträt einer Lehrkraft des Fachsprachenzentrums[Weiterlesen]
Gesendet von SHecht in News

Ellipsis - Writing Support

Veröffentlicht am 20. Oktober 2015
Das Fachsprachenzentrum bietet mit Ellipsis - English Writing Support Centre Unterstützung bei der Verfassung von englischsprachigen akademischen Arbeiten.[Weiterlesen]
Gesendet von SHecht in News

Einstufungstests EN, ES, FR

Veröffentlicht am 17. September 2015

Um erstmalig oder nach zwei Semestern Lernpause Sprachlehrveranstaltungen in Englisch, Spanisch oder Französisch besuchen zu können, bedarf es vor der Teilnahme am Zulassungsverfahren eines Einstufungstests.

Die Termine für den Einstufungstest finden sich hier.

http://www.uni-bielefeld.de/fachsprachenzentrum/autonomous/lab.html

Informationen dazu hier.

Gesendet von SHecht in News

FSZ-E-Learning-Team

Veröffentlicht am 20. Oktober 2014
Das FSZ E-Learning Team ist seit diesem Semester teilweise neu besetzt. Der Link führt zur Information über das neue Team.
 
[Weiterlesen]
Gesendet von FNasry in News

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie News zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
8
9
11
12
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Heute

Kategorien