BIS News

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Viele Wege führen zum IndiErg

Veröffentlicht am 8. Juni 2015, 10:26 Uhr

Der Individuelle Ergänzungsbereich im fachwissenschaftlichen Bachelor des Studienmodells 2011, freundschaftlich auch IndiErg genannt, ist ein wesentlicher Bestandteil des Bielefelder Studienmodells. Er ist Teil des Kernfaches im BachelorstudiumCopyright Henning Brune und soll den Studierenden die Möglichkeit bieten, einen Teil ihres Studiums (im Umfang von 30 Leistungspunkten) individuell zu gestalten.

Studierende können in diesem Bereich in andere Disziplinen "hineinschnuppern" oder auch in ihrem eigenen Fach besondere Schwerpunkte setzen. In den IndiErg können ganze Module oder auch "freie Leistungen" (im Umfang von 10 Leistungspunkten) eingebracht werden. Studierende absolvieren dabei Module oder einzelne Veranstaltungen - auch und gerade fachfremde - mit allen für dieses Modul geltenden Regelungen: Zugangsvoraussetzungen und auch Anforderungen an die Leistungserbringung sind gemäß der Modulbeschreibungen einzuhalten.

Neben der grundsätzlichen Möglichkeit, Module aus dem Lehrangebot aller Studiengänge zu absolvieren, haben viele Fakultäten auch eigene Module für den IndiErg ausgewiesen, die z.B. Grundlagenwissen vermitteln oder besonders gut dafür geeignet sind, thematische Schwerpunkte zu setzen.

Um die Chancen des IndiErg gut für das eigene Studium zu nutzen ist es sinnvoll, sich gründlich über die Möglichkeiten und Angebote zu informieren. Gibt es Zusatzqualifikationen für mein Kernfach, die ich jetzt während des Studiums erwerben kann? Empfiehlt meine Fakultät vielleicht sogar besondere Module oder Programme für die individuelle Ergänzung? Oder gibt es Fragestellungen und Inhalte in anderen Studiengängen, mit denen ich mich schon immer mal auseinandersetzen wollte?

Hier bieten Studieninformation und eKVV viele Recherchemöglichkeiten, die man nutzen sollte! Ein guter Ausgangspunkt für die Suche, ist dabei die Übersichtsseite  "Der Individuelle Ergänzungsbereich"  , auf der die Funktionsweise des IndiErg erläutert wird, spezielle Angebote der Fakultäten für die Individuelle Ergänzung zusammengefasst werden und die "Modulrecherche" eingebunden ist, mit der gezielt nach Modulen zu bestimmten Themen gesucht werden kann. Den Link auf diese Übersichtsseite haben wir jetzt auch im eKVV prominenter platziert: In der öffentlichen Sicht findet er sich bei den Kernfachstudiengängen (im rechten Kasten unter "Studiengangslinks", s. Screenshot), nach Anmeldung am eKVV außerdem auch noch für jeden Studierenden bei den eigenen Studiengängen.

Nutzen Sie die Möglichkeiten, die der IndiErg Ihnen bietet und schauen Sie einmal über den Tellerrand! Auf der Suche nach interessanten Themen bietet das eKVV, auch abseits der häufig gelaufenen Pfade des eigenen Studienganges, nahezu unerschöpfliche Möglichkeiten (zumindest weitaus mehr,  als sich im Rahmen von 30 Leistungspunkten studieren lässt!

Ein Hinweis, sozusagen ein "P.S." sei hier noch eingefügt: Für den Umfang und auch die Inhalte des IndiErg kann es fächerspezifische Besonderheiten geben, wie die Ausgestaltung einer "strukturierten Ergänzung", in der die Fächer ihren Studierenden die Gestaltung der Individuellen Ergänzung in einem bestimmten Rahmen vorschreiben. Es sollten also immer die fächerspezifischen Bestimmungen konsultiert werden! Und noch einmal zur Erinnerung: der IndiErg gilt NUR für die fachwissenschaftlichen Studiengänge, denn im Lehramt wird der Bereich durch das Studium der Bildungswissenschaften "verbraucht"

Weiterführende Links:



Gesendet von Tiemann in eKVV Kommentare [0]
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« Februar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
   
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]

Das BIS bei Facebook

Sprecht uns auf Facebook an

Das BIS bei Twitter