© Universität Bielefeld

Stellenausschreibung im Team LSO

Veröffentlicht am 18. November 2019, 14:31 Uhr

 Dass die BIS-Anwendungen wie eKVV, Studieninformation und BIS-Prüfungsverwaltung die Studiengänge kennen und z.B. wissen, wann ein Modul im Transcript vollständig ist oder welche Leistungen in welchen Modulen vorkommen und dass alle Informationen über Studiengänge in den verschiedenen Systemen einheitlich und verlässlich sind, wirkt auf den ersten Blick ein bisschen magisch - aber tatsächlich stecken ein paar schlaue Köpfe und ein Haufen Arbeit dahinter:

Die Mitarbeiter*innen der Studiengangsmodellierung im Team Lehr- und Studienorganisation bilden alle BA- und MA-Studiengänge der Universität ab und übersetzen sie in eine Systematik, die dann technisch abgebildet werden kann. Damit in Zukunft auch die Staatsexamens-Studiengänge der Rechtswissenschaft und Medizin im BIS abgebildet werden können, suchen wir Verstärkung für das Team Lehr- und Studienorganisation:

 Aber wen suchen wir denn nun? Was ist eigentlich Studiengangsmodellierung, was müssen Modellierer*innen können, wo liegen ihre Schwerpunkte?

Studiengangsmodellierung ist die Abbildung von Studien- und Prüfungsordnungen in einem technischen System, die so weitgehend ist, dass das System danach in der Lage ist, inhaltliche Entscheidungen zu treffen, weil es den Studiengang kennt.

Studiengangsmodellierer*innen arbeiten sehr strukturiert, detailorientiert und mit hohem Qualitätsbewusstsein. Sie vertiefen sich gern in Studienordnungen und haben Freude daran, komplexe Inhalte zu strukturieren. Sie arbeiten sehr verantwortungsbewusst, denn ihre Arbeitsergebnisse sind Grundlage für Lehrplanung, Prüfungsverwaltung und Studieninformation. In der konzeptionellen Arbeit denken sie auch über das Bestehende hinaus, sehen Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der Anwendungen wie eKVV, Studieninformation und Prüfungsverwaltung und entwickeln neue Ideen für die Abbildung und Darstellung von Studiengängen.

Wer jetzt meint, dass Studiengangsmodellierung bedeutet, nur still am Schreibtisch zu sitzen und über Ordnungen zu brüten, der täuscht sich. Modellierer*innen sind kommunikative Wesen, denn ihre Arbeit ist eng mit der Studiengangsentwicklung einerseits und der Software-Entwicklung andererseits verknüpft. Sie suchen Antworten, stellen Fragen und entwickeln Ideen, die immer eines gemeinsam haben: unsere Anwendungen intelligenter zu machen und Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*innen den Universitätsalltag zu erleichtern

Sie finden, dass sich das spannend anhört, haben vielleicht sogar schon Erfahrung in der Hochschulverwaltung und interessieren sich für Campusmanagement? Dann bewerben Sie sich auf die freie Stelle im Team Lehr- und Studienorgansiation!

Hier gehts direkt zur Stellenausschreibung

Wir freuen uns auf Sie!


Gesendet von Tiemann in Allgemeines
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
27
28
29
30
    
       
Heute