BIS News

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Qualitätsberichte nun auch in der Studieninformation

Veröffentlicht am 5. Juni 2020, 07:20 Uhr

Das Ziel der Studieninformation im BIS ist es einen umfassenden und stets aktuellen Überblick über das komplette Studienangebot der Universität zu bieten. Dazu gehören neben Studiengangsbeschreibungen, Modullisten, NC-Angaben, Ansprechpersonen etc. auch immer schon weitergehende Dokumente wie die Fächerspezifischen Bestimmungen oder die Studiengangsflyer. Nun ist ein neues Dokument hinzugekommen und zwar der Qualitätsbericht, auch Q-Bericht genannt. 

Qualitätsbericht

Was ist der Qualitätsbericht und welche Aufgabe hat er? Das erklärt dieser Auszug aus dem Programm "QM-System Studium und Lehre":

"Um allen Akteur*innen einen Überblick über die Studiengänge, ihre Bewertung und Vereinbarungen zur Weiterentwicklung zu geben, hat die Universität Bielefeld einen Qualitätsbericht erarbeitet. Auf etwa zwei Seiten werden hier Rahmendaten zum Studiengang (Start der Studiengangsvariante, letzte Akkreditierung, Einschreibesemester etc.) und die Ergebnisse der Beratungen zur Zertifizierung (Rückmeldung der externen Expert*innen, Vereinbarungen aus den Studiengangsgesprächen, Empfehlungen der zentralen Lehrkommission, Entscheidung des Rektorats) zusammengefasst. Die Qualitätsberichte der Studiengangsvarianten werden im QM-Portal auf der Homepage der Universität veröffentlicht und dem Akkreditierungsrat nach erfolgreicher interner Akkreditierungsentscheidung des Rektorats (unter Wahrung der Fristen zur Beschwerde) zur Verfügung gestellt." 

Zum Start dieses neuen Inhalts der Studieninformation wurden Q-Berichte für diese 5 Studiengänge verfügbar gemacht:

Gesendet von HB in Studieninformation Kommentare [0]
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]

Das BIS bei Facebook

Sprecht uns auf Facebook an

Das BIS bei Twitter