BIS News

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Neues aus der Studiengangsmodellierung

Veröffentlicht am 31. März 2017, 12:25 Uhr

Wir konnten in den letzten Wochen einige neue Funktionen und praktische Erweiterungen in unsere Dienste bringen, die alle auf der Studiengangsmodellierung basieren bzw. von dieser profitieren. Hier eine Übersicht über die schönsten Neuerungen im BIS:

  • Personalisierte Studieninformation: Jedem seine eigene Anzeige
  • Alterung von Modulen und FsB`s: Ordnungen ändern sich - das BIS vergisst nicht
  • Modulberechenbarkeit: Viel weniger nicht-berechenbare Module

 Alle drei sind einerseits "Spezialistenthemen", die für bestimmte Nutzergruppen besonders hilfreich sind, alle drei kommen aber auch direkt und indirekt den Studierenden zugute:

In der Studieninformation kann man das gesamte Studienangebot sehen, durch Module stöbern und Fächer zu Studiengängen kombinieren. Manchmal will man aber nicht alles sehen, sondern nur den kleinen Ausschnitt, der auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Deshalb gibt es jetzt eine neue Seite, auf der jede(r) nur das angezeigt bekommt, was er oder sie für seine Arbeitsorganisation braucht: "Meine Studieninformation" Studierende sehen hier Ihre eingeschriebenen Studiengänge, Modulbeauftragte "Ihre" Module und die Kolleginnen und Kollegen in den Studienberatungen greifen auf die Studiengänge zu, denen Sie zugeordnet sind. Probieren Sie es aus - was sehen Sie hier?

Die Welt ändert sich ständig, auch Studiengänge und Module bleiben davon nicht verschont. Form und Inhalt werden laufend überarbeitet, Fächer verabschieden neue Ordnungen oder ändern einzelne Elemente in verschiedenen Modulen. Für Studierende ist es da manchmal schwer, die Übersicht zu behalten. Nach welchen Regeln muss ich studieren? Welche Version eines Moduls ist für mich maßgeblich und kann ich im Falle einer Ordnungsänderung in die neue Version wechseln? Bei gealterten Modulen und FsBs zeigen wir jetzt immer einen entsprechenden Hinweis im System an und verweisen auch auf die aktuelleren Versionen, die Gültigkeiten und die Übergangsbestimmungen. Als Beispiel sei diese Moduldetailseite empfohlen: Auslaufendes Modul

Die Berechenbarkeit von  Modulen ist ein großes Thema in der Modellierung, denn die damit verbundene Automatische Vollständigkeitsprüfung hilft Studierenden, in ihren Transcripts die Übersicht darüber zu behalten, welche Module abgeschlossen sind und welche (noch) nicht. Dabei sind aber nicht alle Module automatisch zu berechnen, denn manche haben besondere Regeln (wie "wenn Du die Leistung A erbracht hast, darfst Du auch B machen, nur C geht überhaupt nicht"), die im System nicht abgebildet werden können. Durch eine neue Form der Modellierung können wir jetzt einen großen Anteil dieser vormals nicht berechenbaren Module doch auswerten. Ein Blick ins Transcript lohnt sich also - es ist gut möglich, das eine Reihe von Modulen über Nacht auf "grün" umgesprungen sind.

Sie haben weitergehende Fragen zu diesen oder anderen Funktionen in den BIS-Anwendungen? Sprechen Sie uns gern an:

bissupport@uni-bielefeld.de

Gesendet von Tiemann in Allgemeines Kommentare [0]
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« Februar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
   
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]

Das BIS bei Facebook

Sprecht uns auf Facebook an

Das BIS bei Twitter