BIS News

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Neue Leistungsverbuchung im eKVV

Veröffentlicht am 28. März 2012, 15:28 Uhr

Die vorlesungsfreie Zeit zwischen den Semestern ist die Zeit, in der in eKVV und Prüfungsverwaltung größte Aktivität herrscht, weil die Leistungen, die die Studierenden im Verlauf des Semesters erbracht haben von den Lehrenden (bzw. deren Sekretariaten) an die zuständigen Prüfungsämter zur Verbuchung im Transcript gemeldet werden müssen. In der Vergangenheit geschah das durch "Ergebnislisten", die mit Office-Programmen erstellt und dann innerhalb des Systems verschickt wurden. Diese Funktion wurde jetzt grundlegend geändert: Für die Verbuchung der Leistungen aus dem Wintersemester 2011/12 haben wir auf Webformulare umgestellt, die auf den Teilnehmerlisten der Lehrveranstaltungen basieren, die zum großen Teil aus dem System vorausgefüllt werden und von Lehrenden oder deren Sekretariaten nur noch ergänzt und bestätigt werden müssen.Webmaske für die Leistungsbuchung im eKVV

Diese Umstellung war sehr tiefgreifend: Für das BIS-Team bedeutete das neben konzeptioneller und kommunikativer Arbeit vor allem das Neu-Design mehrerer Seiten in eKVV und BA/MA-Prüfungsverwaltung. Wir haben während einer dreiwöchigen Umstellungsphase die alten Seiten abgeschaltet, so dass in dieser Zeit für sowohl für die Seite der Lehrenden als auch der Prüfungsämter keine Arbeit an den Ergebnismeldungen möglich war. Dadurch haben wir nicht nur uns, sondern auch allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen einiges abverlangt.

Warum war diese Änderung nötig?

Mit der Studienstrukturreform steht die Universität vor der Herausforderung, dass zwei Gruppen von Studierenden (nämlich die Studierenden des neuen und des alten Studienmodells) zu großen Teilen die gleichen Lehrveranstaltungen besuchen, ihnen aber ganz unterschiedliche Leistungen nach unterschiedlichen Kriterien verbucht werden müssen. Die Lehrenden brauchen daher zu jedem Studierenden in jeder Lehrveranstaltung die Information, welche Leistungen für ihn oder sie vorgesehen sind und mit welcher Punktzahl diese verbucht werden sollen. Diese Herausforderung konnte mit den früher genutzten frei auszufüllenden Word- oder Excel-Listen nicht gemeistert werden. Dank der Studiengangsmodellierung (wir berichteten bereits in dieser News) können wir genau das aber mit den von uns entwickelten Webmasken leisten.

Heute glauben wir, dass sich der Aufwand gelohnt hat: Die neuen Webmasken sind in Sachen Bedienbarkeit und Modernität den alten eKVV-Seiten deutlich überlegen. Auch Lehrende und Prüfungsämter scheinen die Umstellung sehr gut gemeistert zu haben: Zum heutigen Tag wurden für das vergangenen Semester bereits rund 50.000 Leistungen verbucht, das sind deutlich mehr als 60% der erwarteten Leistungen für dieses Semester. Eine Auswertung unserer Datenbanken für die letzten Semester ergab, dass trotz der von uns erzwungenen Pause und der nötigen Umgewöhnung aller Beteiligten heute schon mehr Leistungen gemeldet und verbucht wurden als zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr.

Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Kolleginnen und Kollegen die bei ihrer Arbeit von unseren Änderungen betroffen sind für Ihre Geduld und Ihr wertvolles Feedback bedanken. Natürlich sind wir auch weiterhin auf Ihre Rückmeldung angewiesen - nutzen Sie daher gern die Kommentarmöglichkeiten zu dieser News oder schreiben Sie uns eine Mail an: bissupport@uni-bielefeld.de

Wenn Sie mehr über die neue Leistungsmeldung erfahren möchten, empfehlen wir  diese Hilfe-Seite: http://ekvv.uni-bielefeld.de/wiki/en/Leistungsbuchung


Gesendet von Tiemann in eKVV Kommentare [0]
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« Februar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
   
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]

Das BIS bei Facebook

Sprecht uns auf Facebook an

Das BIS bei Twitter