BIS News

Hintergrundbild
Hintergrundbild

BIS und BIS 3.0

Veröffentlicht am 24. Februar 2012, 09:53 Uhr

 Spätestens seit der offiziellen Kick-off Veranstaltung im Januar 2012, bei der durch das Rektorat der Startschuß für die Gesamtinitiative BIS3.0 gegeben wurde, fragen sich viele Menschen in Fakultäten und Verwaltung, was es nun konkret mit diesem BIS3.0 auf sich hat. Und: Wenn es ein BIS3.0 gibt - was wird dann aus dem "alten" BIS?

Foto: Henning Brune

Hinter dem Begriff BIS3.0 verbirgt sich das Vorhaben der Hochschule, die bislang ein wenig vereinzelte IT-Landschaft rund um Studium, Lehre, Prüfungsverwaltung, E-Learning und Studierendenverwaltung in einem integrierten System zusammenzufassen. Es gibt heute die Möglichkeit, für solche Zwecke große Software-Pakete zu kaufen, die die oben genannten Bereiche unter dem Oberbegriff "Campusmanagement" abdecken können. Bevor aber die Entscheidung getroffen wird, ob die Universität Bielefeld eine solche Software kauft, wird zunächst entschieden, was die genauen Anforderungen an ein solches System sind. Diese Anforderungen werden in Zusammenarbeit mit den Fakultäten erhoben um dann ein Lastenheft formulieren zu können, mit dem die auf dem Markt befindlichen Systeme abgeglichen werden können.

Und was geschieht nun mit dem "alten BIS"?

Das Projekt "Digitaler Campus" hat eine sehr lange Laufzeit, sollte es zur Einführung eines neuen Vorlesungsverzeichnisses kommen, wird das nicht vor 2014 sein. Bis dahin bleiben eKVV und BA/MA-Prüfungsverwaltung die bewährten Anwendungen für Bielefelder Campus-Management. Zum heutigen Zeitpunkt ist der Prozess der Software-Auswahl noch ergebnisoffen - es ist durchaus denkbar, dass es kein System gibt, das die Bielefelder Anforderungen adäquat abbilden kann. Dann würde man über den Weiterbetrieb und die Weiterentwicklungen der heutigen Anwendungen nachdenken müssen. Und last but not least ist das BIS-Team auch personell eng in die Projektarbeit eingebunden, so dass die Erfahrungen und das bewährte Wissen aus bald 12 Jahren BIS erhalten bleiben.

Sollte das BIS also in näherer oder fernerer Zukunft kein BIS, sondern ein BIS3.0 sein, so wird es immer noch ein "Bielefelder Informationssystem" sein.

 

Gesendet von Tiemann in Allgemeines Kommentare [0]
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
  • HTML Syntax: Eingeschaltet

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]

Das BIS bei Facebook

Sprecht uns auf Facebook an

Das BIS bei Twitter