© Universität Bielefeld

BIS News

Automatische Übersetzungen im BIS

Veröffentlicht am 3. März 2021

Es gibt einen neuen Dienst in der Familie des BIS-Anwendungen: die BIS-Übersetzung mit DeepL 

Der auf Deutsch gehaltene Vortrag soll auch für internationale Zusammenhänge verwendet werden? Das Handout für Erstsemester muss dringend übersetzt werden?  Die neue Gastdozentin versteht kaum Deutsch und alle sorgfältig vorbereiteten Informationen sind auf Deutsch und damit kaum zu gebrauchen? Hier schließt die BIS-Übersetzung eine Lücke, denn jetzt können Mitarbeiter*innen mit ihrem BIS-Zugang selbst längere oder kürzere Texte übersetzen.

Dafür wurde eine Vertrag mit der Firma DeepL GmbH geschlossen, der uns die Nutzung einer Schnittstelle zum DeepL System erlaubt. So können Texte im BIS eingegeben und in insgesamt elf Sprachen als Übersetzung wieder ausgegeben werden. Nach einer ausgiebigen Testphase steht dieser Dienst jetzt allen Kolleg*innen zur Verfügung.

Wir funktioniert die BIS-Übersetzung?

Die einfachste Variante ist, einen Text in das Übersetzungsfeld zu kopieren und die ausgegebene Übersetzung zu übernehmen. Es ist aber auch möglich, ganze Dateien übersetzen zu lassen, u.A. in den Formaten *.docx, *.pptx, *.txt oder *.html. Dabei wird die ursprüngliche Formatierung nicht verändert. So kann eine Präsention auf Deutsch eingegeben und z.B. auf Französisch wieder ausgegeben werden.

Die BIS-Übersetzung können Sie hier aufrufen: BIS-Übersetzung

Sie finden den Einstieg in die BIS-Übersetzung übrigens auch über eine weitere Neuerung, das "BIS-Menü" (s. Screenshot): In den Anwendungen, die schon in das neue Corporate-Design überführt wurden gibt es jetzt in der Kopfzeile den neuen Punkt "BIS-Dienste" über das sie alle BIS-Anwendungen aufrufen können.

Gesendet von Tiemann in Allgemeines

Kalender

« März 2021
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
4
5
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute