Biologie BLOG

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Biologie BLOG

Die innere Uhr der Pflanzen

Veröffentlicht am 18. Dezember 2017
"research_tv" stellt Bielefelder Forschung zu Nobelpreisthema vor

Die Amerikaner Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young haben am Sonntag (10.12.2017) den Nobelpreis für ihre Forschung zur inneren Uhr erhalten. Sie entdeckten den molekularen Mechanismus, der den Biorhythmen zugrunde liegt. Wie Bielefelder Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Forschung zur inneren Uhr mit vorantreiben, stellt ein neuer „research_tv“-Beitrag vor. Die Biochemikerin Professorin Dr. Dorothee Staiger von der Universität Bielefeld erklärt, worin die Leistung der drei Nobelpreisträger besteht und sie berichtet, welche Erkenntnisse ihre Forschungsgruppe gemeinsam mit Kooperationspartnern gewonnen hat.

weiter

Quelle: Pressestelle der Universität Bielefeld; uni.aktuell


Weitere Informationen:

Kontakt:
Prof. Dr. Dorothee Staiger, Universität Bielefeld
Fakultät für Biologie
Telefon: 0521 106-5609
E-Mail: dorothee.staiger@uni-bielefeld.de

Personalnachrichten aus der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 18. Dezember 2017

Prof. Dr. Karl-Josef Dietz gehört zu den meistzitierten Forscherinnen und Forschern

Karl-Josef Dietz (60) arbeitet auf dem Gebiet der Biochemie und Physiologie der Pflanzen und gehört der Universität seit 1997 an. Er stand bereits 2015 und 2016 auf der Liste der am häufigsten zitierten Wissenschaftler und ist zurzeit Präsident der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG).


Boas Pucker erhält Fellowship Hochschullehre

Boas Pucker war mit seinem innovativen Konzept für digitale Lehre erfolgreich. Er wird in der aktuellen Förderrunde des Programms "Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre" gefördert. Das Fördervolumen beträgt jährlich rund zwei Millionen Euro. Für die Umsetzung ihrer Konzepte erhalten die Fellows jeweils bis zu 50.000 Euro. Boas Pucker vom Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) will ein digitales Protokoll in Form eines MediaWikis einführen, das ein kooperatives Erstellen von Praktikumsdokumentationen ermöglicht. So können Studierende besser zusammenarbeiten.

weiter

Quelle: Pressestelle der Universität Bielefeld; uni.aktuell

Neuer Sonderforschungsbereich: Das Individuum und seine ökologische Nische

Veröffentlicht am 28. November 2017
Universitäten Bielefeld und Münster kooperieren für Transregio-Verbund

Ein neuer Transregio-Sonderforschungsbereich (SFB-TRR) mit dem Kurznamen „NC3“ soll die Teildisziplinen Verhaltensbiologie, Ökologie und Evolutionsbiologie verknüpfen. Sein Ziel: Zeigen, wie es Lebewesen individuell gelingt, sich an ihre Umwelt anzupassen und so ihre eigene ökologische Nische zu finden und zu nutzen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat den SFB-TRR 212 nun bewilligt. Sie fördert die neue Forschungseinrichtung ab Januar 2018 für vier Jahre mit insgesamt rund 8,5 Millionen Euro. Der Verhaltensforscher Professor Dr. Oliver Krüger von der Universität Bielefeld ist Sprecher. Der Evolutionsbiologe Professor Dr. Joachim Kurtz von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist sein Stellvertreter.

weiter

Quelle: Pressestelle der Universität Bielefeld; uni.aktuell


Weitere Informationen:

Die Pressemitteilung der DFG zu neu bewilligten Sonderforschungsbereichen:
www.dfg.de/service/presse/pressemitteilungen/2017/pressemitteilung_nr_48

Innere Uhr: Biologen erforschen Mechanismus einer Hilfs-Uhr

Veröffentlicht am 20. November 2017
Forschende nutzen neue Methode zur Analyse bei Pflanzen

Für den Nachweis von Genen, die die innere Uhr steuern, wird im Dezember der Nobelpreis für Medizin und Physiologie verliehen. Die geehrten Wissenschaftler untersuchten Fruchtfliegen, um den Biorhythmus zu erklären. Die Biochemikerin Professorin Dr. Dorothee Staiger von der Universität Bielefeld forscht seit zwanzig Jahren an der inneren Uhr der Pflanzen. Ihr Team hat nun eine neue Studie im Forschungsjournal "Genome Biology" veröffentlicht. Ein Ergebnis: Nicht nur die innere Uhr, sondern auch ein Protein als "Hilfs-Uhr" sorgt dafür, dass in den Zellen wiederkehrende Routinen ablaufen.

weiter

Quelle: Pressestelle der Universität Bielefeld; uni.aktuell


Originalveröffentlichung:
Katja Meyer, Tino Köster, Christine Nolte, Claus Weinholdt, Martin Lewinski, Ivo Grosse and Dorothee Staiger: Adaptation of iCLIP to plants determines the binding landscape of the clock-regulated RNA-binding protein AtGRP7. Genome Biology, https://genomebiology.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13059-017-1332-x, veröffentlicht am 31. Oktober 2017.

Weitere Informationen:
Die Forschungsgruppe: http://www.uni-bielefeld.de/biologie/Zellphysiologie

iGEM-Weltmeisterschaft: Bielefelder Team mehrfach ausgezeichnet

Veröffentlicht am 17. November 2017
Studierende erfolgreich bei internationalem Wettbewerb in Boston 

Das Team Bielefeld-CeBiTec hat beim internationalen iGEM-Wettbewerb in Boston (USA), der studentischen Weltmeisterschaft in der Entwicklung künstlichen Lebens, eine Goldmedaille und zwei Preise gewonnen. Die 14 Bielefelder Studentinnen und Studenten haben Bakterien dazu gebracht, spezielle Proteine zu erzeugen, mit denen unter anderem neue medizinische Therapien möglich werden. Dafür haben sie neue Informationen in den Gen-Code der Bakterienart eingeschleust. Insgesamt traten mehr als 300 Teams aus der ganzen Welt bei dem Wettbewerb zur synthetischen Biologie an.

weiter

Quelle: Pressestelle der Universität Bielefeld; uni.aktuell


Weitere Informationen:

Neue Förderung für Bioproduktion mit Mikroorganismen

Veröffentlicht am 9. November 2017
Centrum für Biotechnologie wirbt internationale Verbundprojekte ein

Bakterien und Mikroalgen als alternative und nachhaltige Produzenten von Wertstoffen nutzen: Daran forschen die Biologen Professor Dr. Olaf Kruse und Professor Dr. Volker F. Wendisch mit ihren Arbeitsgruppen am Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) und der Fakultät für Biologie der Universität Bielefeld. Für ihre Arbeit in drei neuen Verbundforschungsprojekten haben die Wissenschaftler nun eine Förderzusage erhalten. Die internationalen Forscherkonsortien werden für drei Jahre mit insgesamt 4,8 Millionen Euro gefördert.

weiter

Quelle: Pressestelle der Universität Bielefeld; uni.aktuell


Weitere Informationen:
•    ERA CoBioTech (in englischer Sprache): www.cobiotech.eu
•    Das CeBiTec: www.cebitec.uni-bielefeld.de

Kalender

« Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
    
       
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]