Bau-Informationen

Hintergrundbild

Hinweis des Bauherrn (BLB NRW) zur Baustelle im Universitätshauptgebäude

Veröffentlicht am 11. Oktober 2017, 17:29 Uhr

Der Bauherr der Universitätsmodernisierung, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW), hat die Universität über folgenden Sachverhalt informiert: „Leider ist es in der jüngsten Vergangenheit zu einem unbefugten Eindringen auf die Baustelle durch Studierende gekommen. Aufgrund der laufenden Schadstoffsanierung können sich Unbefugte somit einer besonderen Gefahrensituation aussetzen. Der BLB NRW weist aufgrund dieser Situation darauf hin, dass ein unerlaubtes und unsachgemäßes Betreten der Baustelle gefährlich ist und mit erheblichen Schadenersatzforderungen verbunden sein kann.

Im ersten Bauabschnitt werden derzeit Schadstoffe entfernt, die sich hinter Verkleidungen, Trockenbauwänden oder auch in Fugen befinden. Hierzu werden sogenannte Schwarzbereiche eingerichtet, in denen Beschäftigte einer Fachfirma mit Schutzanzügen und Schutzausrüstung die Schadstoffe entfernen. Sollten sich Personen ohne Schutzanzug Zutritt zu diesen Schwarzbereichen verschaffen, können sie sich dem direkten Kontakt mit Asbestfasern, PCB und künstlichen Mineralfasern aussetzen. Gleichzeitig kann es dann beim Verlassen zu einer Verunreinigung bereits gereinigter Flächen kommen, die dann möglicherweise erneut bearbeitet werden müssen. Dadurch können hohe Kosten entstehen.“

Zu den Schadstofffunden in der Universität: Beim Bau des Universitätshauptgebäudes sind Asbest, PCB und künstliche Mineralfasern verbaut worden. Im Zuge der aktuellen Modernisierungsmaßnahmen im ersten Bauabschnitt werden diese Schadstoffe entfernt. Die Entfernung findet in abgeschotteten Bereichen statt, aus denen keine Schadstoffe nach außen oder in andere Gebäudeteile, die von Universitätsangehörigen genutzt werden, dringen. In den Gebäudeteilen des Hauptgebäudes, die in Benutzung sind, wird die Schadstoffsituation kontinuierlich überwacht. Es finden regelmäßig bauliche Bewertungen der Asbestverbauungen nach der Asbestrichtlinie statt und es werden Raumluftmessungen (nach der PCB-Richtlinie NRW) durchgeführt.

Weitere Informationen zu den Schadstofffunden in der Universität: www.uni-bielefeld.de/asbest 

Gesendet von NKothy in Erster Bauabschnitt
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
       
Heute