Hintergrundbild

Asbestfund in Türzargen: Gesamtergebnisse der Staubproben liegen erst in kommender Woche vor

Veröffentlicht am 21. November 2014, 12:00 Uhr
Der Verdacht, dass im Rahmen einer Brandschutzmaßnahme in Laborbereichen der Fakultät für Chemie (Bauteile E3, F2 und F3) Schadstoffe gefunden wurden hat sich bestätigt (Astbestfund in Türzargen): Das Ergebnis der Untersuchung von Proben des verdächtigen Materials, das in den Zargen von drei Türen entdeckt wurde, war positiv.

Aktuell werden in Fachlaboren weitere Staubproben untersucht, die Sachverständige im erweiterten Umfeld der Türen genommen haben. Aufgrund der erheblichen Anzahl von Proben, wird mit den Ergebnissen erst Anfang der kommenden Woche gerechnet. Bis dahin bleiben die Bauteile E3, F2 und F3 vorsorglich gesperrt.

Gesendet von RWiedenhaus in Allgemein
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
10
11
12
13
14
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute