© Universität Bielefeld

Bau-Informationen

Am Montag startet die Mensa im Vollbetrieb

Veröffentlicht am 2. Oktober 2014, 14:48 Uhr

Einige Fragen zur optimalen Mensanutzung

Am Montag startet das Wintersemester 2014/2015. Dann arbeitet die Mensa im Gebäude X im Vollbetrieb. Alle Ausgabetheken, zum Beispiel die Theke „Tagesmenü“ und Kassen werden geöffnet sein. Im Interview mit uni.intern gibt Annette Vormbrock-Reinert vom Studentenwerk Tipps für den reibungslosen Ablauf.

Wie ist die neue Mensa aufgebaut?
Annette Vormbrock-Reinert: Der Ausgabebereich der Mensa ist circa 80 Schritte lang. Er hat zwei Eingänge, einen innerhalb des Gebäudes X aus Richtung Haupteingang und einen zweiten an der Westseite des Gebäudes, der vor allem für die Hochschulangehörigen praktisch ist, die vom Campus Nord kommen, also aus dem CITEC-Gebäude und später aus dem neuen FH-Gebäude. Aus beiden Richtungen soll man auf möglichst kurzem Wegen das gesamte Angebot erreichen können, deshalb gibt es (fast) das gesamte Angebot doppelt, in jeder Hälfte des Ausgabebereiches einmal. Es gibt insgesamt 19 Ausgabetresen, davon sind die mittleren (Eintopf, Aktionstheke und Dessertbuffet) nur einmal vorhanden. Eine weitere Ausnahme stellen die Menüangebote „Mensa vital“ und „Mensa kulinarisch“ dar – die bisherige Nachfrage lässt davon ausgehen, dass je ein Ausgabetresen für diese Angebote ausreicht. Dafür ist für die Standardangebote „Tagesmenü“ und „Menü vegetarisch“ je ein Tresen mehr eingerichtet worden.

Welche Wahlmenüs gibt es und wo findet man sie?

Annette Vormbrock-Reinert: Es gibt Komplettmenüs mit oder ohne Wahlkomponenten sowie Beilagenkomponenten nach freier Wahl vom Buffet. Die Komplettmenüs heißen Tagesmenü, Menü vegetarisch, Mensa vital und Mensa kulinarisch. Außerdem gibt es am Aktionsstand wochenweise wechselnd Tellergerichte vom Grill, aus dem Wok, aus der Pfanne oder vom Dönerspieß.
Tagesmenü und Menü vegetarisch enthalten drei Beilagen zur Wahl aus einem Angebot von insgesamt sechs bis acht Beilagen. Die Stärke- und Gemüsebeilagen werden vorportioniert am Ausgabetresen bereitgehalten, die Desserts stehen zum Selbstportionieren in den Buffets rechts und links vom Aktionsstand bereit.

Wie werden die Gäste am besten ihr Tablett wieder los?
Annette Vormbrock-Reinert: An beiden Eingängen sind Rückgabebereiche, die beide genutzt werden sollten, um Schlangenbildung zu vermeiden.

Gibt es Zeiten, die nicht so stark frequentiert sind?
Annette Vormbrock-Reinert: Zwischen 12 und 13 Uhr kommen die meisten Essensgäste. Wir empfehlen auch die Randzeiten zu nutzen. Allerdings muss gegen Ende der Öffnungszeiten damit gerechnet werden, dass einzelne Menüs oder Komponenten ausverkauft sind. In der Regel wird das mit wenigen Minuten Verzug in der Internetseite und auf den Infobildschirmen angezeigt. Es wäre ökonomisch und ökologisch nicht zu verantworten, wenn das Essensangebot am Ende der Mensazeit noch genauso groß wäre wie zu Beginn.

Wo können die Mensabesucher am besten ihre Karte aufladen?
Annette Vormbrock-Reinert: Aufwerter hängen im UHG (alter Servicepoint vor dem alten Mensaeingang, Westend-Poolbar) und im Gebäude X (in beiden Eingangsbereichen); aufgeladen kann außerdem zu den Öffnungszeiten am Servicepoint im Gebäude X (Gegenüber dem Cafeteria-Eingang) und an allen Bargeldkassen in den Einrichtungen des Studentenwerks (Cafeteria UHG, Stehcafeterien, Westend, Cafeteria X und Bargeldkassen in der Mensa X).
Achtung: Die Chipkarte ist Voraussetzung für die Nutzung des Rabatts für Studierende und Beschäftigte! Barzahlung=Gästepreis!

Wen kann man ansprechen und wer kann helfen?
Annette Vormbrock-Reinert: Im Ausgabebereich sind Frau Meise und Frau Waruk als Aufsichtführende ständig präsent. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen diese beiden Personen und helfen, sie zu finden. In der Semesteranfangsphase sind Mensaguides unterwegs, die Infoflyer bereit halten und Fragen beantworten können. Die Mensaguides tragen Shirts mit der Aufschrift „Mensaguide“ auf dem Rücken. Eine kurzgefasste schriftliche „Gebrauchsanweisung“ für die Mensa ist ebenfalls unter dem Titel „Mensaguide“ unterwegs.

Weitere Informationen im Intern:
www.studentenwerkbielefeld.de


Gesendet von RWiedenhaus in Gebäude X
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
      
Heute