Horizon 2020

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Horizon 2020 - Tag [horizon2020]

ERC: Ausschreibung Consolidator Grant geöffnet

Veröffentlicht am 23. November 2016

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council - ERC) finanziert grundlagenorientierte Forschung. Die Ausschreibungen sind themenoffen und richten sich an exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Karrierestufen. Aktuell können Anträge auf einen ERC Consolidator Grant eingereicht werden, Zielgruppe sind Wissenschaftler_innen, die vor 7-12 Jahren promoviert haben. Beantragt werden können bis zu 2,75 Mio. Euro für die Dauer von maximal fünf Jahren.

Weitere Infos zum ERC Consolidator Grant finden Sie auf der Webseite der NKS ERC

Das EU-Team im Dezernat FFT berät Sie gerne, Ansprechpartnerin ist Dr. Alice Merca, Telefon 0521 106-3964. 


 


Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020 erc

MSCA Individual Fellowships: Neue Ausschreibung ist offen

Veröffentlicht am 19. April 2016
Am 12. April 2016 wurde der Bewerbungsaufruf für die Individual Fellowships 2016 geöffnet. Individual Fellowships (IF) fördern individuelle Forschungsprojekte von erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Forschungseinrichtungen innerhalb und außerhalb Europas. Sie unterteilen sich in European Fellowships (EF) und Global Fellowships (GF) und haben zum Ziel, wissenschaftliche Karrieren durch internationale und intersektorale Mobilität zu unterstützen. Dies soll den Forschenden beim Erreichen oder Stärken einer unabhängigen Forschungsposition helfen. Der diesjährige Bewerbungsaufruf schließt am 14. September 2016.

Alle wichtigen Informationen zum diesjährigen Call sowie die notwendigen Dokumente wie bspw. den Antragstellerleitfaden (Guide for Applicants) finden Sie hier.

(Quelle: Nationale Kontaktstelle Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSC))

Ansprechpartnerin an der Uni Bielefeld: Erika Sahrhage, Dezernat FFT 


Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: msca; horizon2020

Fördermöglichkeiten für die IKT: Leitmarktwettbewerb IKT.NRW und HORIZONT 2020

Veröffentlicht am 8. Juni 2015
Informationsveranstaltung über neue Fördermöglichkeiten im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)
Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter und Vertreterinnen aus Wirtschaft und Wissenschaft, die sich einen Überblick über die beiden vorgestellten Förderlinien verschaffen und passende Förderinstrumente identifizieren möchten. Die Veranstaltung findet statt am


30. Juni 2015,

 

14.00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr,

in der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Elsa-Brändström-Str. 1-3, 33602 Bielefeld, Raum 528.

 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Die Veranstaltung wird gemeinsam durchgeführt von den IHKn Ostwestfalen zu Bielefeld und Lippe sowie von eu4owl, der Arbeitsplattform EU der Hochschulen OWL, in Kooperation mit der Leitmarktagentur NRW sowie der Nationalen Kontaktstelle IKT.

Gesendet von ESahrhage in Allgemein Tags: ikt horizon2020

Übersicht der offenen und kommenden Ausschreibungen zum Download

Veröffentlicht am 14. April 2015

Die aktuellen Arbeitsprogramme in HORIZON 2020 laufen Ende des Jahres 2015 aus. Die bis dahin noch offenen und kommenden Ausschreibungen liegen in einer Übersicht auf der Homepage der Uni Bielefeld zum Download bereit. Das Dokument verlinkt direkt auf die Ausschreibungsseiten der EU-Kommission im Participant Portal.

 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020

HERA: Neue Förderbekanntmachung „Uses of the Past“ bietet Fördermöglichkeiten für geisteswissenschaftliche Forscher/innen

Veröffentlicht am 28. Januar 2015
HERA steht für „Humanities in the European Research Area“ und ist ein Netzwerk von Forschungsförderern der Geisteswissenschaften im Europäischen Forschungsraum. Im Rahmen der neuen HERA-Förderbekanntmachung zum Thema „Uses of the Past“ sind geisteswisssenschaftliche Forscher/innen aus 22 europäischen Ländern dazu eingeladen, internationale Projektvorschläge einzureichen, die sich mit folgenden Fragen auseinandersetzen: „Welchen Einfluss hat unser Verständnis der Vergangenheit auf die Gestaltung von Gegenwart und Zukunft?“, „Wie nutzen oder benutzen wir – als Individuen, Institutionen oder als Gesellschaften – Vergangenheit(en)?“.

Die multi- und interdisziplinär ausgerichteten Projekte sollen ihren Schwerpunkt in den Geisteswissenschaften haben, innovative und exzellente Forschungsansätze einbringen sowie Strategien für den Wissenstransfer aufweisen. Antragsberechtigt sind promovierte Wissenschaftler/innen an Universitäten, Fachhochschulen, Forschungsmuseen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Die maximale Projektlaufzeit beträgt drei Jahre, der Beginn erfolgt spätestens im Juni 2016, das maximale Fördervolumen beträgt 1,2 Mio. € pro Projekt.

Bis zum 09.04.2015 (19:00 MEZ) können Anträge zur ersten Auswahlstufe eingereicht werden. Voraussetzung ist ein Team aus mind. vier „principal investigators“ aus mind. vier der beteiligten Länder. Neben Deutschland sind dies Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Irland, Island, Italien Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, die Schweiz, Slowenien, die Tschechische Republik und das Vereinigte Königreich. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Forschungsförderer aus weiteren 21 europäischen Ländern sowie die Europäische Kommission stellen über HERA ein Fördervolumen von 20 Mio. € zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Auf der Website der Nationalen Kontaktstelle (NKS) 

Auf den Seiten des HERA-Netzwerks

Beim Projektträger im DLR 


Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: hera swg horizon2020

Projektanträge richtig stellen: Workshop Antragstellung in HORIZON 2020

Veröffentlicht am 24. November 2014

Workshop, 3. Dezember 2014, 9-12.30 Uhr, Raum X-B2-103 (Gebäude X).

Nach einer Einführung in Themen und Strukturen des Rahmenprogramms gibt es Informationen darüber, wie Anträge überzeugend aufgebaut werden können und welche Punkte besonders zu beachten sind, um die Chancen für eine Bewilligung zu steigern. Darüber hinaus wird das Online-Antragstool im Participant Portal vorgestellt.

Weitere Informationen unter: 

www.eu4owl.de

Anmeldung bei erika.sahrhage@uni-bielefeld.de 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020

Informationen zu HORIZON 2020: Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften sowie Lebenswissenschaften

Veröffentlicht am 16. Oktober 2014

Informationsveranstaltung zur Fördermöglichkeiten für Sozial-, Wirtschafts-, und Geisteswissenschaften in HORIZON 2020

Universität Paderborn, 06. November 2014, 13.30 – 16.45 Uhr, Ort: Gebäude Q, Raum Q1.203

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle SWG über die Themen der kommenden Ausschreibung und die neuen Verfahren informieren. Nützliche Erkenntnisse aus der ersten Ausschreibungsrunde werden vorgestellt und erfahrene Antragsteller kommen zu Wort. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, in Einzelgesprächen Projektskizzen direkt mit der Nationalen Kontaktstelle SWG vor Ort zu diskutieren.

Weitere Informationen sowie Programm und Anmeldung

 

Fördermöglichkeiten für die Lebenswissenschaften in HORIZON 2020

Universität Bielefeld, 13. November 2014, 14.00 - 17.00 Uhr, Ort: Studentenwerk Bielefeld, Morgenbreede 2-4, 33615 Bielefeld, Raum 1.01

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften über die Beteiligungsmöglichkeiten und die neuen Verfahren informieren. Einerfolgreicher Antragsteller berichtet von über seine Erfahrungen, außerdem wird ein Ethics-Reviewer Einblick in seine Gutachtertätigkeit geben.

Weitere Informationen sowie Programm und Anmeldung 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: swg horizon2020 lebenswissenschaften

HORIZON 2020 - Fördermöglichkeiten für die Lebenswissenschaften

Veröffentlicht am 8. Oktober 2014

Universität Bielefeld, 13.11.2014, 14.00-17.00 Uhr, 

Veranstaltungsort: Studentenwerk Bielefeld, Morgenbreede 2-4, 33615 Bielefeld, Raum 1.01

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften über die Beteiligungsmöglichkeiten und die neuen Verfahren informieren. Wir stellen Ihnen nützliche Erkenntnisse aus der ersten Ausschreibungsrunde vor und lassen einen erfahrenen Antragsteller zu Wort kommen.  Außerdem wird ein Ethics-Reviewer Einblick in seine Gutachtertätigkeit geben.

Im Fokus der Veranstaltung stehen die Themen 

  • Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen (Gesellschaftliche Herausforderung 1) 
  • Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft (Gesellschaftliche Herausforderung 2)
  • Biotechnologie der Programmsäule „Führende Rolle der Industrie“.
Weitere Informationen und Anmeldung

 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020 lebenswissenschaften

Beteiligungsmöglichkeiten in HORIZON 2020: Informationsveranstaltung am 30. September zu Informations- und Kommunikationstechnologien

Veröffentlicht am 24. September 2014

Anmeldungen sind noch bis zum 26. September möglich!

Universität Paderborn, 30. September 2014, 13.30 – 18.00 Uhr, Ort: Heinz Nixdorf MuseumsForum, Seminarraum 3

 „HORIZON 2020“, das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union, ist im Jahr 2014 gestartet. Aktuell steht die zweite Ausschreibungsrunde bevor. 
Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle IKT über die Themen der kommenden Ausschreibung und die neuen Verfahren informieren. Es werden nützliche Erkenntnisse aus der ersten Ausschreibungsrunde vorgestellt. Außerdem berichtet ein erfolgreicher Antragsteller über seine Erfahrungen.  Im Anschluss gibt es in Einzelgesprächen die Gelegenheit, Projektskizzen direkt mit der Nationalen Kontaktstelle IKT vor Ort zu diskutieren. 

Programm und Anmeldung

 
Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020 ikt

Teilassoziierung der Schweiz an HORIZON 2020

Veröffentlicht am 18. September 2014
Die zuständigen Schweizer Behörden und die Europäische Kommission haben mitgeteilt, dass eine Teilassoziierung der Schweiz an Horizon 2020 erreicht wurde. Das entsprechende Abkommen wird voraussichtlich im Dezember 2014 unterzeichnet, gilt jedoch rückwirkend ab dem 15. September 2014 und zunächst bis Ende 2016.
 
Wissenschaftler und Einrichtungen in der Schweiz können damit als gleichberechtigte Partner in den Programmlinien der ersten Säule (Excellent Science) sowie am Programmteil Spreading Excellence and Widening Participation teilnehmen und Förderung erhalten. Zudem gilt die Assoziierung für das EURATOM-Programm und die Mitarbeit am Fusionsreaktor ITER.
 
Bei allen übrigen Ausschreibungen (zweite und dritten Säule von Horizon 2020) werden Einrichtungen aus der Schweiz weiterhin als Teilnehmer aus einem Drittstaat behandelt. Die Schweizer Behörden stellen jedoch für die Teilnahme von Schweizer Einrichtungen an diesen Programmteilen eigene Fördermittel zur Verfügung.
 
(Quelle: KoWi)

Weitere Infos:

Factsheet des Schweizer Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation

Pressemeldung der Europäischen Union 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020

Informations- und Beratungsveranstaltung zum Thema "Informations- und Kommunikationstechnologie" in Horizont 2020

Veröffentlicht am 8. September 2014
Ausschreibung 2015 im Bereich 'Führende Rolle der Industrie'
Universität Paderborn, 30. September 2014, 13.30 – 18.00 Uhr, Ort: Heinz Nixdorf MuseumsForum, Seminarraum 3
 
„HORIZON 2020“, das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union ist im Jahr 2014 gestartet. Aktuell steht die zweite Ausschreibungsrunde bevor. 

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Nationale Kontaktstelle IKT über die Themen der kommenden Ausschreibung und die neuen Verfahren informieren. Es werden nützliche Erkenntnisse aus der ersten Ausschreibungsrunde vorgestellt. Außerdem berichtet ein erfolgreicher Antragsteller über seine Erfahrungen.  Im Anschluss gibt es in Einzelgesprächen die Gelegenheit, Projektskizzen direkt mit der Nationalen Kontaktstelle IKT vor Ort zu diskutieren. 

Programm und Anmeldung

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020 ikt

Aktualisierte Arbeitsprogramme für 2014/2015 liegen vor

Veröffentlicht am 8. August 2014

Am 22. Juli 2014 sind alle Teile des Arbeitsprogramms 2014/15 aktualisiert worden. In den entsprechenden Teilen des Arbeitsprogramms werden nun z. B. die Einreichungsfristen für die Calls 2015 angegeben. Einige wenige Topics wurden neu in die Arbeitsprogramme aufgenommen, Termine und Budgets wurden aktualisiert.

Die Abweichungen sind in den neuen Versionen der Arbeitsprogramme und im Participant Portal nicht direkt gekennzeichnet, die Inhalte, Bedingungen und Termine werden aber zu dem jeweiligen Topic erläutert. Antragsteller sollten also die Beschreibung der Topics, für die sie sich interessieren, in der neuen Version des jeweiligen Arbeitsprogramms im Detail prüfen.

Weitere Informationen im Participant Portal der EU 

Für den Europäischen Forschungsrat (ERC) liegt nun außerdem das Arbeitsprogramm für 2015 vor, welches nach wie vor einjährig gültig ist.

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020 erc

HORIZON 2020: Erste Ausschreibungen veröffentlicht

Veröffentlicht am 12. Dezember 2013

Das neue europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizon 2020, wurde nun vom Parlament und dem Rat der Europäischen Union verabschiedet. Damit kann Horizon 2020 am 1. Januar 2014 starten, die Europäische Union hat jedoch bereits gestern, am 11. Dezember 2013, die ersten Ausschreibungen veröffentlicht.

Horizon 2020 ist mit einem Gesamtbudget von rund 80 Milliarden Euro für die Laufzeit von 2014-2020 ausgestattet. Das neue Rahmenprogramm besteht aus den drei zentralen Teilen „Wissenschaftsexzellenz", „Führende Rolle der Industrie" und „Gesellschaftliche Herausforderungen“. Mit Horizon 2020 verfolgt die EU das Ziel, ihre Forschungsförderung im Vergleich zum Vorgängerprogramm FP7 noch innovationsorientierter und interdisziplinärer zu gestalten. 

Die offenen Ausschreibungen sowie die für 2014 und 2015 gültigen Arbeitsprogramme sind über das neue gestaltete Participant Portal zugänglich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Programm-Webseite der EU sowie auf der Webseite des Dezernats FFT zur EU-Forschungsförderung.

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: ausschreibungen horizon2020

Förder- und Kooperationsmöglichkeiten in HORIZON 2020: Fokus Lateinamerika

Veröffentlicht am 27. November 2013

Info-Workshop am 10. Dezember 2013, 14:00 Uhr, Raum K4-129

Die Veranstaltung informiert über Förder- und Kooperationsmöglichkeiten mit außereuropäischen Ländern, der Fokus liegt auf Lateinamerika.

 

Vorgestellt werden insbesondere die neuen Beteiligungsmöglichkeiten für die sogenannten Drittstaaten im neuen Forschungsrahmenprogramm der EU, HORIZON 2020. Außerdem wird ein Überblick über Austauschprogramme für Nachwuchswissenschaftler gegeben.

 

Eine Anmeldung bis zum 6. Dezember ist erwünscht.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: lateinamerika horizon2020

Entwürfe der ersten Arbeitsprogramme für HORIZON 2020

Veröffentlicht am 20. November 2013

Für das neue Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union, HORIZON 2020, werden am 11. Dezember 2013 die ersten Ausschreibungen veröffentlicht. Einige Arbeitsprogramme, die jeweils für zwei Jahre Gültigkeit haben und in denen Ausschreibungstermine, Budgets und Evaluationskriterien genannt werden, wurden nun bereits vorab als Entwurf auf der Homepage der EU-Kommission veröffentlicht. 

Die Arbeitsprogramm-Entwürfe und weitere offizielle Dokumente zu HORIZON 2020 sind zu finden auf der Homepage der EU-Kommission zu HORIZON 2020 

Gesendet von ESahrhage in Forschung Tags: horizon2020

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [horizon2020] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute

Blog Links

[Dies ist ein Apache Roller Blog]